Augsburg: Viele Baustellen – keine „Arbeiter“

Panther präsentieren HauptsponsorPanther präsentieren Hauptsponsor
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Sommerzeit ist Wartenszeit für jeden Eishockey-Fan und in Augsburg ist es auch wieder einmal eine Leidenszeit. Nach der verkorksten Saison wurde von den Offiziellen einiges an Versprechen geleistet um den verärgerten Fan für sich zurück zu gewinnen. Im Mittelpunkt stand hierbei die schonungslose Aufarbeitung um alte Fehler zu vermeiden. Man wollte frühzeitig seine Leistungsträger verpflichtet haben, ein adäquates Vorbereitungsprogamm präsentieren und vieles mehr. Hinter den Kulissen wird mit Sicherheit akribisch und auf Hochdruck gearbeitet, doch für den krisengeplagten Fan zeigt sich nach außen keine Besserung. Zu den bereits gewohnten Rückschlägen bei Spielerverpflichtungen gesellten sich wirtschaftliche und menschliche Probleme hinzu.

Alles fing mit der Meldung an, dass ein Geldgeber vergangender Tage nicht mehr als Sponsor bei den Augsburger Panther auftreten wollte. Gott sei Dank konnten die Verantwortlichen doch noch ein gemeinsames Paket mit diesem wichtigen Sponsor schnüren und somit wenigstens den finanziellen Rahmen für die kommende Saison erhalten.

Dann folgte die immer noch andauernde Krise mit Yannick Dubé, der erst im Februar seinen Vertrag mit den Worten „Die Panther haben mir letztes Jahr einen Vertrag angeboten, den ich leider nur zum Teil erfüllen konnte. Es ist eine Sache der Loyalität, nun als Deutscher bei dem Club zu bleiben, der mir die Chance in der DEL gegeben hat.“ verlängerte. Doch mittlerweile sind die privaten Bande nach Tölz wohl so groß, dass er vorzog fristlos zu kündigen und einen neuen Vertrag bei den Löwen unterschrieb. Doch die Panther GmbH hat von diesen Vorgängen nichts mitbekommen und besteht auf den Vertrag. Der Ausgang ist ungewiss, man wird sich wohl vor dem Arbeitsgericht wieder finden.

Ein Fehler der vergangenen Jahre war, dass der Kader erst Anfang September komplettiert wurde. Die Verantwortlichen der GmbH wollten diesmal bis zum Trainingsauftakt Anfang August ihre Personalplanungen abgeschlossen haben. Jetzt sind es noch 3 Wochen und es fehlen insgesamt noch 5 Spieler, darunter zwei Schlüsselpositionen - Center Nummer 1 und ein Abwehrspieler für Reihe 1 - ein deutscher Verteidiger, der dritte Torhüter mit Förderlizenz und wohl ein Ersatz für Dubé. Niemand geht mehr ernsthaft davon aus, dass er nächste Saison für die Panther seine Schlittschuhe schnüren wird. Diese Position dürfte ausgesprochen schwer zu ersetzen sein, denn Dube spielt ab dieser Saison als Deutscher. Wieder einmal konnte man die entscheidenden Leistungsträger nicht rechtzeitig an sich binden.

An anderer Stelle hätte man ganz gerne eine Baustelle, doch leider tut sich genau dort nichts. Die Rede ist vom nicht enden wollenden Thema des Stadionneubaus. Heute wurde das Großprojekt Europolis, der Stadt in der Stadt, wohl endgültig zu Grabe getragen. Somit stehen die Panther auch in Zukunft ohne DEL-taugliche Halle da und werden schnellsten eine Lösung finden, denn Ligaleiter Gernot Tripcke hat bereits angekündigt, dass man für das Curt-Frenzel-Stadion bald keine Ausnahme mehr machen wird. Die Panther könnten im schlimmsten Fall ihre DEL-Zugehörigkeit verlieren.
Die Stadt spielte bis jetzt auf Zeit, doch es scheint sich vielleicht eine Möglichkeit im Zuge des Messeumbaus zu ergeben. Wie weit diese Planungen bereits sind, ist noch offen und so steht eine weitere Saison im alten Stadion an.

Somit sind die Panther wieder am gleichen Punkt angekommen, an dem sie jedes Jahr um diese Zeit standen. Die wichtigen Stellen im Kader sind noch offen, das Thema Stadion bringt zwar immer neue Schlagzeilen, doch es ändert sich nichts. Die Fans werden ungeduldig, sind spürbar unzufrieden und zweifeln an der Umsetzung der getätigten Versprechen. Die nächsten Tage und Wochen werden wieder einmal richtungweisend für den Erfolg. Zur Zeit gibt es zu viele Baustellen und zu wenige Arbeiter.

Christoph Schreiber 

Der Publikumsliebling verlängert
T.J. Trevelyan bleibt ein Augsburger Panther

​Der Publikumsliebling bleibt an Bord: Stürmer T.J. Trevelyan geht auch in der Saison 2020-2021 für die Augsburger Panther in der Deutschen Eishockey Liga auf Toreja...

Hadraschek und Pfaffengut verlängern um zwei Jahre
Deutsches Duo bleibt bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings haben mit den deutschen Stürmern Maximilian Hadraschek und Daniel Pfaffengut verlängert. ...

U20-Nationaltorhüter verlässt die Hannover Scorpions
Adler Mannheim vergeben Förderlizenz von Florian Mnich an VER Selb

Florian Mnich wird ab sofort für den VER Selb in der Oberliga auflaufen. Der 20-jährige Schlussmann erhält eine Förderlizenz für den Drittligisten. Gleichzeitig wurd...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 17!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Der Schwede ersetzt Dimitri Pätzold
Oskar Östlund wird neuer Torhüter der Krefeld Pinguine

Die Krefeld Pinguine haben eine Veränderung auf der Torhüterposition vorgenommen. Aus privaten Gründen kehrt Dimitri Pätzold zu seiner Familie nach Bayern zurück....

Eishockey und Basketball am selben Tag
DEL-Spiel zwischen Eisbären Berlin und Adler Mannheim vorverlegt

Das Meisterschaftsspiel zwischen den Eisbären Berlin und den Adler Mannheim (16.02.20) wird bereits um 13.15 Uhr stattfinden. Ursprüngliche Bullyzeit war 14.00 Uhr....

25-jähriger Stürmer kommt zur nächsten Saison
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Phil Hungerecker

Die Grizzlys Wolfsburg arbeiten frühzeitig am Kader für die kommende Spielzeit: Mit Stürmer Phil Hungerecker (25) wird ein gebürtiger Niedersachse zurück in die Nähe...

Starker Endras mit Shutout bei 4:0-Sieg
Mannheim erkämpft Sieg gegen Augsburg

Adler Mannheim gewinnen Heimspiel gegen Augsburg mit 4:0 und bleiben an Spitzenreiter Red Bull München dran. Nicolas Krämmer erzielt ein Tor und bereitet zwei weiter...

Mannheimer Revanche
Deutliche Niederlage für die Krefeld Pinguine

​In der DEL kassierten die Krefeld Pinguine eine deutliche 1:6 (0:2, 0:3, 1:1)-Niederlage gegen die Adler Mannheim. ...

Ersatz für Ville Koistinen
Steven Seigo wechselt zum ERC Ingolstadt

Der 29-Jährige Kanadier kommt vom finnischen Erstligisten Vaasan Sport an die Donau und verfügt bereits über DEL-Erfahrung....

Erlöse für Eltern-Kind-Projekt e.V.
Planegger Freiluftderby Männer gegen Frauen geht in dritte Runde

​Kann ein Eishockeyspiel spannend sein, bei dem die Nummer 1 schon vor dem Spiel feststeht? Für das dritte Derby zwischen dem dem Frauen-Bundesligisten ESC Planegg u...

Finne kehrt in sein Heimatland zurück
Ville Koistinen verlässt den ERC Ingolstadt

Der ERC Ingolstadt und Ville Koistinen haben sich in beidseitigem Einvernehmen auf eine sofortige Vertragsauflösung geeinigt....

DEL Hauptrunde

Donnerstag 23.01.2020
Kölner Haie Köln
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Freitag 24.01.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Sonntag 26.01.2020
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Kölner Haie Köln
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Straubing Tigers Straubing
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
EHC Red Bull München München
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL