Augsburg unterliegt im Duell der Panther 1:2 n.P.

Panther präsentieren HauptsponsorPanther präsentieren Hauptsponsor
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das erste Aufeinandertreffen vor wenigen Tagen in Ingolstadt hatten die Augsburger Panther etwas überraschend mit 3:2 für sich entscheiden können, am Mittwochabend kam es nun zum Rückspiel im Curt-Frenzel-Stadion, zugleich Heimauftakt in der Vorbereitung für die Panther. Mit einem gerechten 1:1-Unentschieden nach regulärer Spielzeit trennten sich die bayrischen Kontrahenten, im Penaltyschießen setzten sich dann die Ingolstädter durch.

Viel Sehenswertes, geschweige denn Berauschendes, gab es in der Anfangsphase nicht zu sehen. Die erste nennenswerte Torchance verbuchten die Gäste nach knapp sieben Minuten, doch führte das Gestocher vor dem Augsburger Tor auch nicht zum Erfolg. Aber das druckvollere und konstruktivere Spiel musste man trotzdem den Ingolstädtern bescheinigen. So konnte zumindest der neue Augsburger Torhüter Patrick Des Rochers seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Insgesamt ging es durchaus in Ordnung, dass das erste Drittel dann torlos zu Ende ging.

Der Mittelabschnitt brachte nach weniger als einer Minute immerhin das erste Überzahlspiel der Panther mit sich, doch über einige ordentliche Ansätze und zwei Schüsse von der blauen Linie ging das Ergebnis noch nicht hinaus. Auch der zweite und dritte Versuch einige Minuten später machten eher deutlich, dass das Powerplay möglicherweise auch weiterhin nicht zu den Augsburger Stärken gehören dürfte. Im Anschluss durften es dann die Gäste mit einem Mann mehr versuchen. Das sah zwar geringfügig besser aus, erfolgreicher waren die Ingolstädter aber ebenfalls nicht. Ein paar Chancen gab es auf beiden Seiten, dann gelang Ingolstadt unter gütiger Mithilfe der Hausherren eine schöne Kombination. Scott Ferguson verwertete ein Zuspiel von Thomas Jörg völlig unbedrängt in Gestalt eines strammen Schlagschusses zur Führung. Der Treffer tat der Partie eigentlich ganz gut, er blieb aber bis zur zweiten Pause der einzige.

Markus Keller wechselte zum letzten Drittel zwischen die Augsburger Pfosten. Nachdem er einige brenzlige Situationen überstanden hatte, konnte er von dort aus den Ausgleich bejubeln. Shane Joseph fand mit seiner Torschuss-Quervorlage zwar keinen Mitspieler, aber den Schlittschuh von ERC-Verteidiger Dustin Wood, von dem die Scheibe dann ins Tor prallte. Mit diesem Ergebnis schienen beide Teams dann auch zufrieden zu sein. Im Penaltyschießen trafen zunächst Goodall und Bellissimo für Ingolstadt, Buzas und Olimb für Augsburg. Während Rhett Gordon allerdings danach nur den Pfosten traf, verwandelte Doug Ast sicher für die Gäste.

Welche Erkenntnisse konnte man aus dem ersten Vorbereitungsspiel vor eigenem Publikum nun gewinnen? Viele sicherlich nicht, aber das kann ja niemand wirklich überraschen. Von den Neuzugängen erwies sich bislang noch keiner als totaler Fehlgriff, besondere Aufmerksamkeit erregte allerdings auch keiner, sieht man von Torhüter Des Rochers ab, der mehrmals starke Aktionen hatte. Jedenfalls bleibt Trainer Paulin Bordeleau noch genügend Arbeit bis zum Start der Punktrunde. Andererseits waren die Ingolstädter auch nicht deutlich besser. (mor)

Tore:



0:1 (35:22) Ferguson ( Jörg )

1:1 (48:20) Joseph ( Fendt ; Olimb ) 5:4

1:2 (60:00) Ast (GWS)


Zuschauer: 2150

Strafzeiten: Augsburger Panther 4, ERC Ingolstadt 14

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Sonntag 28.02.2021
EHC Red Bull München München
6 : 3
Straubing Tigers Straubing
Iserlohn Roosters Iserlohn
3 : 0
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Kölner Haie Köln
1 : 3
Krefeld Pinguine Krefeld
Montag 01.03.2021
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Dienstag 02.03.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
EHC Red Bull München München
Kölner Haie Köln
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Mittwoch 03.03.2021
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Donnerstag 04.03.2021
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld