Augsburg und seine Klasse-Goalies: Von Anson über Dzurilla zu Eriksson

Panther präsentieren HauptsponsorPanther präsentieren Hauptsponsor
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Kasten der Einheimischen im Augsburger Curt-Frenzel-Stadion standen schon immer hervorragende Goalies. So manches Team des AEV und später der Panther lebte von der Leistung seiner Torhüter. In der Geschichte des nun 125 Jahre alten Vereins tauchen immer wieder überragende Keeper auf. Das Spiel mit dem Puck begann in Augsburg Mitte der 30er Jahre, also vor rund 70 Jahren.

Am Anfang stand der „Vater aller AEV-Goalies“ Otto Windegger im Tor der noch auf Kunsteis agierenden Fuggerstädter. Er wurde während des Krieges auch für so gut befunden, dass er beim legendären Berliner Schlittschuhclub mitspielen durfte.

Nach dem Zweiten Weltkrieg kam der unvergessene Alfa Anson , den es in den Kriegswirren aus Lettland zum AEV (damals HCA) verschlagen hatte. Er war Zuhause in Lettland Fußball- und Eishockey-Nationalkeeper. Anson wanderte über Bad Nauheim in die USA aus, wo er vor drei Jahren verstorben ist.

In den 60er Jahren kam die große Erfolgsserie des AEV, die von der Landesliga bis in die Bundesliga führte. Damals kam National-Torhüter Harry Lindner (15 Länderspiele) zusammen mit Paul Ambros nach Augsburg. Er war der Garant für die Erfolge auf dem Weg in die Bundesliga. Harry lebt heute als Pensionär in Augsburg. Ihm folgten die National-Keeper Robert „Mekki“ Merkle (29 Länderspiele), der aus Landsberg kam und dort heute noch beheimatet ist. Und dann Franz Funk (33 mal im Nationaltrikot) aus Bad Tölz, der kleine Bruder des Puck-Idols Lorenz Funk. Er ist in Berlin Zuhause, wo er als Masseur arbeitet.

Ende der 80er Jahre dann die Sensation. Weltmeister Vladimir Dzurilla kam aus Bratislava nach Augsburg. Er entfachte einen Eishockeyboom, wie es vorher nur Paul Ambros schaffte. Er ging dann zum SC Riessersee und war später bei der Düsseldorfer EG als Torwarttrainer tätig. Er starb 1995 in Düsseldorf.

Ihm folgte Klaus Merk (128 Länderspiele), dessen Idol Vlado Dzurilla war. Auch er hat mittlerweile seine Karriere beendet. Der Ex- Nationalspieler arbeitet mittlerweile für den DEB und lebt wieder in seiner Vaterstadt Augsburg.

Der vorerst Letzte in dieser Reihe der Klassekeeper ist der Schwede Magnus Eriksson. Er ist derzeit in Hochform und wesentlich am neuen Höhenflug der Panther beteiligt. Vor wenigen Wochen wählten ihn Augsburgs Puckfans zum besten AEV-Goalie aller Zeiten – noch vor Vladimir Dzurilla! (Horst Eckert)


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
1:4 gegen Dynamo Pardubice
Eisbären Berlin verlieren im Finale des Dolomitencups

​Zum ersten Mal in der Geschichte des Dolomitencups stemmt ein Team aus Tschechien die Turniertrophäe: Dynamo Pardubice gewann das Endspiel am Sonntagabend gegen den...

5:2 gegen den EHC Biel
Dolomitencup: Kleines Finale wird zur Augsburger Tor-Party

​Der Finaltag bei der 16. Auflage des Dolomitencups wurde am Sonntag mit einer Tor-Party eingeläutet: Im Spiel um Platz 3 fegten die Augsburger Panther den EHC Biel-...

3:2 gegen den EHC Biel
Eisbären Berlin stehen im Finale des Dolomitencups

​Die Eisbären Berlin brechen ihr „Tabu“: Erstmals zieht der aktuelle DEL-Meister ins Endspiel des Dolomitencups ein. In einem wahren Herzschlagfinale setzte sich der...

Neuzugang aus der ECHL
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Verteidiger Hayden Shaw

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den US-amerikanischen Verteidiger Hayden Shaw für die kommende DEL-Saison 2022/23 unter Vertrag genommen. Der 26-jährige Linksschütze ...

Dolomitencup in Neumarkt
Augsburger Panter unterliegen Dynamo Pardubice

​Besser hätte die erste Teilnahme am Dolomitencup in Neumarkt nicht laufen können: Dynamo Pardubice hat sich seine Premiere am Freitagabend in der mit knapp 1000 Zus...

Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 15.09.2022
Kölner Haie Köln
- : -
EHC Red Bull München München
Freitag 16.09.2022
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Augsburger Panther Augsburg