Augsburg: Peiting wird neuer Kooperationspartner

Panther präsentieren HauptsponsorPanther präsentieren Hauptsponsor
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Augsburger Panther werden in der kommenden Saison mit dem Oberligisten EC Peiting eine Kooperation eingehen. Diese wurde in Gesprächen zwischen Hauptgesellschafter Lothar Sigl, Geschäftsführer Max Fedra und dem Vorstand des EC Peiting, Peter Gast, am vergangenen Pfingstwochenende vereinbart und beim heutigen Pressegespräch vorgestelt.

Peiting hat mit nur 40 Kilometern nicht nur eine ideale Entfernung zum DEL-Standort in Augsburg, sondern mit Trainer Leos Sulak auch einen Mann an der Bank, der das Augsburger Eishockey sehr gut kennt: Sulak stand zwischen 1984 und 1986 im Kader des AEV und ist zumindest den älteren Anhängern noch mit seinen überragenden Statistiken in Erinnerung (103 Punkte in 54 Spielen; Saison 1985/86). Juniorentrainer Hans Schmaußer ging ebenfalls schon in Augsburg auf Torejagd (1981 – 84).

Für Manager Max Fedra ist mit dem EC Peiting ein optimaler Partner gefunden: „Neben der geografischen Nähe war für uns vor allem die vorbildliche Nachwuchsarbeit des EC Peiting ausschlaggebend, die seit Jahren Früchte trägt.“

Die Panther haben damit einen Partner gefunden, bei dem sich ihre Förderlizenzspieler die nötige Spielpraxis holen können und im Gegenzug die jungen Peitinger Nachwuchstalente eine große Motivation haben, DEL-Eishockey bei den Panthern zu schnuppern. Die beiden Clubs haben damit eine sehr gute Grundlage geschaffen, junge motivierte Spieler sportlich auf dem jeweiligen Niveau weiterzuentwickeln.

Der Assistent der Geschäftsleitung, Manfred Wiedemann verlässt die Panther zum 31. Juli 2007. Fünf Jahre lang bekleidete Manfred „Manne“ Wiedemann diese Position bei den Panthern und war bei Sponsoren, Geschäftspartnern und Fans gleichermaßen beliebt. Manfred Wiedemann will sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen. Die Augsburger Panther werden sich in nächster Zeit um einen Nachfolger bemühen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!