Augsburg holt Talent Uvira

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 18-jährige Stürmer kommt aus Landshut. Bei den Niederbayern spielte er letzte Saison für den Bundesligisten Landshut Cannibals (23 Hauptrunden- und 5 Playoff-Spiele) und deren DNL-Team EV Landshut (28 Hauptrunden- und 20 Playoff-Spiele).

In der DNL führte der gebürtige Freiburger nach der Hauptrunde in der Scorerwertung (13 Tore und 19 Assists) und auch in den Playoffs steuerte er weitere 15 Punkte in neun Spielen bei. Er war damit maßgeblich am Gewinn der DNL-Meisterschaft beteiligt.

Nun möchte der 1,88 m große und 90 kg schwere Linksschütze einen weiteren Schritt auf der Karriereleiter machen: „Ich wollte unbedingt DEL spielen, das Angebot aus Augsburg war gut und ich glaube, dass ich mir hier einen Stammplatz in der Mannschaft erkämpfen kann.“

Vom Potential Uviras ist auch Panther-Geschäftsführer Max Fedra überzeugt: „Mit seiner physischen Erscheinung bringt Sebastian wichtige Voraussetzungen mit, um sich in der DEL zu behaupten und passt vor allem gut in Trainer Larry Mitchells Konzept. Wenn dann noch die richtige Einstellung dazu kommt, kann er nächste Saison zu einem Stammspieler der Panther werden.“

Angesprochen auf Vater Eduard gibt Sebastian zu, dass der Name Uvira Erwartungen weckt und er oft darauf angesprochen wird. Immerhin wurde Eduard Uvira 1985 mit der ehemaligen Tschechoslowakei Weltmeister und spielte anschließend lange Jahre in Deutschlands höchster Liga (Freiburg und Landshut). Sebastians Traum ist jedoch die weltbeste Liga: „Natürlich wäre es das Größte, einen Vertrag in der NHL zu bekommen.“

Dafür haben auch die Panther Verständnis. Max Fedra: „Natürlich werden wir ihm keine Steine in den Weg legen, sollte er ein Angebot aus Übersee erhalten. Wir sind es langsam gewohnt, dass die Scouts aus Nordamerika auf unsere Spieler aufmerksam werden.“, so der Manager mit einem Augenzwinkern.

Auf jeden Fall ist er auf dem besten Weg, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten und vielleicht wird bald der Vater auf den berühmten Sohn angesprochen…

Sebastian Uvira erhält bei den Panthern die Rückennummer 93.

Die DEL am Freitag
Krefeld Pinguine setzen sich in München durch

​Der Freitagabend war in der Deutschen Eishockey-Liga für einige überraschende Ergebnisse reserviert....

Neuer Termin wohl im Dezember 2022
DEL Winter Game muss verschoben werden

​Das DEL Winter Game zwischen den Kölner Haien und den Adlern Mannheim muss erneut verschoben werden....

Vereinbarung mit SPORT1 endet
Telekom vergibt TV-Rechte für ausgewählte DEL-Spiele an Servus TV

Die Free TV-Spiele der DEL wechseln ab dem 05.12.21 den Sendeplatz. Die Deutsche Telekom intensiviert die Zusammenarbeit mit ServusTV und vergibt eine Sublizenz für ...

Die DEL am Dienstag
Schwenninger Wild Wings im Aufwind

​Lange klebten die Schwenninger Wild Wings auf dem letzten Platz der Deutschen Eishockey-Liga fest. Die Rote Laterne hatten die Schwarzwälder inzwischen an die Bieti...

Torhüter erhält Vertrag bis Mitte Januar
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Alex Dubeau

Die Nürnberg Ice Tigers haben auf die Verletzung von Ilya Sharipov reagiert und mit Alex Dubeau einen weiteren Torhüter verpflichtet. Der 27-jährige Kanadier erhält ...

Torhüter bleibt bis 2024
Niklas Treutle verlängert bei den Nürnberg Ice Tigers

Die Nürnberg Ice Tigers haben einen wichtigen Leistungsträger für zwei weitere Jahre an sich gebunden: Der gebürtige Nürnberger Niklas Treutle hat seinen Vertrag bei...

Die DEL am Freitag
Kölner Haie siegen in Mannheim – DEG rettet Heimspiel-Wochenende

​Die Kölner Haie spielen bislang eine gute Saison – und setzten am Sonntag in der Deutschen Eishockey-Liga noch einen drauf. Der ERC Ingolstadt gewinnt Derby haushoc...

Die DEL am Freitag
Torspektakel in Köln – Bietigheim Steelers sind nun Letzter

​Eine fünfstellige Zuschauerzahl in Köln, wo 10.791 Fans das 7:3-Torspektakel gegen die Bietigheim Steelers sahen. Auch in Berlin kamen mehr als 10.000 Fans und über...

DEL Hauptrunde

Sonntag 28.11.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
8 : 1
Straubing Tigers Straubing
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
2 : 5
Bietigheim Steelers Bietigheim
Augsburger Panther Augsburg
4 : 5
Kölner Haie Köln
Iserlohn Roosters Iserlohn
5 : 6
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Krefeld Pinguine Krefeld
6 : 3
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
3 : 2
EHC Red Bull München München
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Dienstag 30.11.2021
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
EHC Red Bull München München
Donnerstag 02.12.2021
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf