Augsburg: Brezina und Brown verletzt - Labbé beim Deutschland-Cup

Panther präsentieren HauptsponsorPanther präsentieren Hauptsponsor
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach dem erfolgreichen Sechspunkte - Wochenende gegen die Kassel Huskies und Liganeuling Wolfsburg war die Punkteausbeute am vergangenen Wochenende gegen die Iserlohn Roosters und die Nürnberg Ice Tigers mit einem Punkt weitaus dürftiger.

Nach dem erfolgreichen Sechspunkte - Wochenende gegen die Kassel Huskies und Liganeuling Wolfsburg war die Punkteausbeute am vergangenen Wochenende gegen die Iserlohn Roosters und die Nürnberg Ice Tigers mit einem Punkt weitaus dürftiger.



Beim Nachholspiel im Ligapokal gegen die Kassel Huskies konnten die Panther mit 3:2 in der Verlängerung (2-facher Torschütze Marc Brown) als Sieger vom Eis gehen und somit den ersten Auswärtssieg in der Saison 04/05 einfahren. Im Viertelfinale trifft man nun bei Heimrecht auf die Nürnberg Ice Tigers.



Am Freitag waren die Panther dann Gast bei den Iserlohn Roosters am Seilersee. Ein undankbarer Gegner, denn in den letzten Jahren konnte man dort selten als Gewinner das Eis verlassen. Zudem musste man die Anreise mit mehreren angeschlagenen Spielern (Moeser, Pudlick) sowie ohne Verteidiger Arvids Rekis antreten.

Obwohl Augsburg das Spiel über weite Strecken dominierte, war der Unterschied die mangelnde Chancenauswertung auf Seiten der Panther sowie NHL – Star Mike York (1 Tor, 3 Assists) im Team der Roosters.



Beim Derby am Sonntag gegen die Nürnberg Ice Tigers präsentierten sich die Pantherspieler den Fans wie bereits im Vorjahr in eigens für dieses Spiel angefertigten Halloween-Trikots.

Vor der gut besuchten Kulisse von 5.613 Zuschauern sahen die Besucher über weite Strecken eine offene Partie mit guten Chancen auf beiden Seiten. So stand am Ende der regulären Spielzeit ein Unentschieden auf der Anzeigetafel und der Extrapunkt musste im Penaltyschießen vergeben werden. Hier zeigten sich die Ice Tigers als treffsicherer und Ex-Panther Greg Leeb sicherte den Sieg für die Noris-Cracks.

Weiterer Wermutstropfen bei dieser Partie war der Verlust von Stürmer Marc Brown (Gehirnerschütterung) und Robert Brezina (Schultereckgelenk), welcher bereits morgen operiert wird und mehrere Wochen ausfallen wird.



Somit fehlen Trainer Benoit Laporte beim heutigen Spiel gegen die Krefeld Pinguine zwei etatmäßige Stürmer sowie Verteidiger Arvids Rekis der weiterhin an einem Bluterguss am Rücken laboriert. Dies macht die Aufgabe sicherlich nicht einfacher, zumal die Pinguine heute erstmals mit ihrem neuen Trainer Bob Leslie antreten und sicherlich Revanche für das 5:1 im ersten Aufeinandertreffen nehmen wollen.



Nachdem Verteidiger Mike Pudlick bereits in das Team USA berufen wurde, kann sich ein zweiter Panther über eine Nominierung freuen:

Da Team Canada trotz des Streiks in der NHL nicht auf Spieler aus der „besten Liga der Welt“ zurückgreifen will, kommt Torhüter Jean-Francois Labbé zu der Ehre, das Trikot der Ahornblätter beim Deutschland-Cup zu tragen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!