Auftaktsieg für den ERC Ingolstadt4:3-Erfolg gegen Langnau

Neuzugang Darryl Boyce entschied die Partie für den ERC Ingolstadt. (Foto: Imago)Neuzugang Darryl Boyce entschied die Partie für den ERC Ingolstadt. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einem unterhaltsamen ersten Drittel stand es 1:1. Ingolstadt war leicht überlegen und hatte auch das Chancenplus auf seiner Seite. Die Reihe um Petr Taticek, Thomas Greilinger und Petr Pohl kamen mehrmals zum Abschluss. So zum Beispiel in der zwölften Minute, als Greilinger in den Slot legte, Taticek überwand aber SCL-Schlussmann Ivars Punnenovs nicht. In der 16. Minute fiel dann die Führung. Nach einem Bully zog Benedikt Schopper aus der Distanz ab und traf zum 1:0. Kurz vor der Pause jedoch gelang Langnau, das ansonsten auf Tempogegenstöße setzte, in Überzahl der Ausgleich. Neuzugang Brendan Shinnimin vollendet mit einer Direktabnahme am kurzen Pfosten aus der Luft einen schönen Pass Flurin Randeggers (19.).

Ingolstadts Danny Irmen hatte im zweiten Abschnitt mit einem Pfostenschuss Pech (22.). Erst nach der Spielhälfte und überstandener Unterzahl gelang dem ERC der zweite Treffer. Thomas Oppenheimer passte auf Benedikt Schopper, der in den Slot auf Brandon Buck verlängerte. Martin Buchwieser staubte schließlich zum 2:1 ab (31.). Drei Minuten später starteten Danny Irmen und Christoph Kiefersauer nach einem geblockten Schuss im eigenen Drittel zum Zwei-auf-Eins. U20-Nationalspieler Kiefersauer zog frech hoch ins kurze Eck zum 3:1 ab.

Im zweiten Abschnitt gab Ingolstadt über weite Strecken das Tempo vor und hätte nach 40 Minuten mit zwei Toren führen müssen. Es stand aber, Claudio Moggis Powerplaytor zehn Sekunden vor der Pausensirene, „nur“ 3:2 für die Panther.

Die Partie blieb spannend, zumal Langnau zum Schlussabschnitt mit Offensivdrang aus der Kabine kam. Auf Rob Schremps Vorlage von hinter dem Tor traf Roland Gerber ohne Schwierigkeiten zum 3:3-Ausgleich (44.). In einem nun von beiden Seiten ebenbürtigem Spiel setzte Ingolstadt den Schlusspunkt. Darryl Boyce nahm Patrick Köppchens Vorlage zu einem Musterkonter über rechts auf (52.). Erst ließ er die Gegner stehen, dann bezwang er Punnenovs zum 4:3, dem Endstand in einer sehr guten Vorbereitungspartie im Rahmen des Vinschgau-Cups.

Das Turnier geht am Samstag um 17 Uhr mit der Partie SCL Tigers gegen die Black Wings Linz weiter. Am Sonntag kommt es abschließend zur Begegnung Linz – Ingolstadt (17 Uhr, beide Male im IceForum Latsch).

Tore: 1:0 Schopper (16.), 1:1 Shinnimin (19., PP1), 2:1 Buchwieser (31.), 3:1 Kiefersauer (34.), 3:2 Moggi (40., PP1), 3:3 R. Gerber (44.), 4:3 Boyce (52.). Schiedsrichter: R. Aumüller / W. Schimm. Zuschauer: 400.


Mit dem PENNY Eishockey Ticket Abstauber hast du die Chance Tickets für das Spiel deiner Wahl zu gewinnen. Jetzt mitmachen und Tickets abstauben!​ 
Marcus Weber bleibt den Franken treu
Nürnberg Ice Tigers kooperieren mit den Blue Devils Weiden

​Die Nürnberg Ice Tigers kooperieren ab sofort mit den Blue Devils Weiden. Darauf einigten sich Weidens sportlicher Leiter Jürgen Rumrich und Nürnbergs Sportdirektor...

Tickets für ein Spiel deiner Wahl gewinnen
PENNY Eishockey Ticket Abstauber

Hockeyweb und PENNY schicken dich zu einem PENNY DEL Spiel deiner Wahl. Einfach auf den Link klicken und beim PENNY Eishockey Ticket Abstauber teilnehmen!...

Zuletzt Söderholms Assistent beim DEB
Pekka Kangasalusta wird Cheftrainer der Bietigheim Steelers

​Der Nachfolger von Daniel Naud als Chefcoach der Bietigheim Steelers ist gefunden – der 45-jährige Finne Pekka Kangasalusta leitet ab sofort die sportlichen Geschic...

Schwenningen verspielt Drei-Tore-Vorsprung.
DEG zeigt Charakter und wendet fünfte Niederlage in Folge ab

​Das war doch mal ein Spektakel: Die Düsseldorfer EG im Spiel gegen die Schwenninger Wild Wings bereits mit 0:3 zurück – gewann aber noch mit 4:3 nach Penaltyschieße...

DEL am Sonntag: Viermal geht’s in Overtime oder Penaltyschießen
Drei-Tore-Comeback in Düsseldorf und Straubing

​Nach dem großen Spektakel DEL Winter Game folgten am Sonntag sechs Partien voller Spannung. Dabei drehten die Mannschaften aus Düsseldorf und Straubing ein 0:3 sowi...

DEL Winter Game: 4:2 gegen die Adler Mannheim
Über 40.000 Fans sehen Sieg der Kölner Haie

​Drei Versuche hat es gedauert, nun hat es geklappt: Die Kölner Haie haben das DEL Winter Game gegen die Adler Mannheim mit 4:2 (2:0, 2:1, 0:1) gewonnen. 40.163 Zusc...

5€ setzen und 40€ gewinnen
Exklusiver Quotenboost für das DEL Winter Game

Am Samstagnachmittag um 16:30 Uhr empfangen die Kölner Haie die Adler Mannheim zur fünften Auflage des DEL Winter Games. Bei bet-at-home bekommt ihr einen exklusiven...

Die DEG steckt weiter in der Krise
Iserlohn Roosters gelingt Befreiungsschlag

​Die Krise der Düsseldorfer EG verschärft sich durch die vierte Niederlage in Folge. Gastgeber Iserlohn Roosters gelingt mit dem 7:4-Sieg der erhoffte Befreiungsschl...

Die DEL am Freitag
Iserlohn Roosters rücken an DEG heran – Outdoor-Spiel am Samstag in Köln

​Elf Tore in Iserlohn – nur ein einziges in Schwenningen. Der Freitag hatte in der Deutschen Eishockey-Liga einiges zu bieten. Am Samstag steht das Open-Air-Duell in...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 08.12.2022
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
5 : 6
EHC Red Bull München München
Freitag 09.12.2022
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Straubing Tigers Straubing
Sonntag 11.12.2022
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Eisbären Berlin Berlin
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Straubing Tigers Straubing
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter