Auf Rekordkurs: Zuschauerzahlen in der DEL steigen deutlichZuwachs von mehr als zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr

Die Spiele zwei und gegebenenfalls drei der Pre-Play-offs finden in Köln statt. (Foto: dpa/picture alliance)Die Spiele zwei und gegebenenfalls drei der Pre-Play-offs finden in Köln statt. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Jenseits des Fußballs bleibt die DEL damit die Profi-Liga in Deutschland mit den meisten Zuschauern pro Spiel.  Die Heimspiele des letztjährigen Absteigers Bietigheim Steelers wurden mit Blick auf eine bessere Vergleichbarkeit in der Rechnung nicht berücksichtigt, ansonsten wäre das Wachstum gegenüber 2022/23 noch deutlicher ausgefallen.

13 von 14 Clubs steigerten ihre Zahlen im Vergleich zur Saison 2022/23. Ligaprimus sind die Straubing Tigers (23%) und die Eisbären Berlin (22%), die ihre Zuschauerzahlen deutlich erhöhen konnten. Auch die Kölner Haie verzeichnen, trotz ihres ohnehin bereits hohen Schnitts von 13.900 Fans in der Saison 2022/23, eine Steigerung um 20 Prozent auf 16.672.

Gernot Tripcke, Geschäftsführer der Penny DEL: „Die Zahlen belegen eindrucksvoll: Eishockey ist in Deutschland populär wie lange nicht. Die Penny DEL und ihre Clubs können sich 30 Jahre nach Liga-Gründung über wachsende Beliebtheit freuen.“

Die Entwicklung pro Team:

Straubing Tigers: +22,80%

Eisbären Berlin: +21,70%

Kölner Haie: +19,90%

ERC Ingolstadt: +19,80%

Schwenninger Wild Wings: +16,70%

Grizzlys Wolfsburg: +13,10%

Löwen Frankfurt: +8,60%

Fischtown Pinguins Bremerhaven: +8%

Düsseldorfer EG: +6,60%

Nürnberg Ice Tigers: +5,40%

EHC Red Bull München: +4,30%

Adler Mannheim: +3,70%

Augsburger Panther: +4,30%

Iserlohn Roosters: –5,90%


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Serienausgleich im DEL-Finale
Eisbären Berlin dämpfen Bremerhavener Final-Euphorie

Am Freitagabend antworteten die Eisbären Berlin im zweiten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga. Sie bezwangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:...

Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....

Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...