Auf Probe in Berlin: Torwarttrainer Chabot und Stürmer McIlvane

Eisbären: Der Heimnimbus ist dahinEisbären: Der Heimnimbus ist dahin
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der DEL ist Frederic Chabot kein Unbekannter, spielte ab der Saison 2001/02 drei Jahre lang für die Nürnberg IceTigers und kehrte nach einem vom Meistertitel gekrönten Intermezzo bei den Vienna Capitals noch einmal für 26 Spiele zu den Adler Mannheim in die DEL zurück. Danach beendete der heute 40-jährige Franko-Kanadier seine aktive Laufbahn und wechselte ins Trainerfach. An der Seite des ehemaligen Ingolstädter Trainers Jim Boni schulte er u.a. die Torhüter der österreichischen Nationalmannschaft und zuletzt die des EHC LIWEST Black Wings Linz. Nun trainiert Chabot die Eisbärengoalies zunächst auf Probe.

Der Tscheche Josef Dusek, in den vergangenen Jahren verantwortlich für das Torwarttraining bei den Eisbären, weilte dieser Tage beim EC Red Bulls Salzburg, der bekanntlich von Berlins ehemaligen Cheftrainer Pierre Pagé gecoacht wird, und nahm sich dort für eine Woche der Torhüter des österreichischen Meisters an.

Ebenfalls von den Eisbären getestet wird Center Matt McIlvane. Der 22-jährige Rechtsschütze wurde 2004 von den Ottawa Senators in Runde 8 an 251. Stelle gedraftet. Abgesehen von vier Einsätzen bei den Binghamton Senators in der AHL während der zurückliegenden Spielzeit, war McIlvane die letzten vier Jahre an der Ohio State University aktiv. Der US-Amerikaner gilt als harter Checker, ohne dabei jedoch übermäßig viele Strafzeiten zu nehmen. Seine bisher nach Punkten erfolgreichste Saison, 23 Tore und 26 Vorlagen in 62 Spielen, absolvierte er 2003/04 bei den Chicago Steel in der USHL.

Am kommenden Sonntag ab 17.30 Uhr haben die Eisbärenfans bei der Mannschaftsvorstellung vor der o2 World erste Gelegenheit ihren Idolen ganz nah zu kommen. Dabei soll das bisher größte Eisbärenfoto aller Zeiten mit Team und Fans entstehen. (mac)


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
31-jähriger Kanadier kommt aus der AHL
Kölner Haie verpflichten Stürmer Josh Currie

Die Kölner Haie haben sich gegen die Konkurrenz aus Europa durchgesetzt und den begehrten Mittelstürmer von dem kanadischen AHL-Klub Belleville Senators geangelt. ...

Erfolgreich und rustikal
Jörg Hiemer wird 66 Jahre alt

​Im September des Jahres 1974 tauchte im damaligen Bundesliga-Team des EV Füssen ein Neuling auf, der den Sprung von der U18 in die erste Mannschaft geschafft hatte....

Kölner Haie mit Europarekord auf Platz eins
Zuschauerzahlen: DEL schlägt Basketball- und Handball-Bundesliga

Außerhalb des Fußballs verzeichnete die DEL in Deutschlands Profiligen die meisten Zuschauer der Saison 2023/24. Das Vereinsranking wird von den Kölner Haien angefüh...

Vorerst letzte Kontingentstelle
Shane Gersich wechselt zu den Iserlohn Roosters

Die Iserlohn Roosters haben mit der Verpflichtung des US-Amerikanischen Stürmers vorerst die letzte Ausländerlizenz für die Saison 2024/25 vergeben. ...

Erste Europa-Station für den 25-Jährigen
Austen Keating wechselt zum ERC Ingolstadt

Der Angriff für die neue Saison in der DEL steht. Austen Keating besetzt die zehnte Importstelle beim ERC Ingolstadt und unterschreibt einen Einjahresvertrag....

Erfahrung von 16 NHL-Partien
Adler Mannheim komplettieren mit Nick Cicek die Defensive

Mit Nick Cicek stößt der vorerst letzte Verteidiger zum Team für die DEL Saison 2024/25....

Nach Karriereende zuletzt Co-Trainer bei der DEG
Düsseldorfer EG benennt Alexander Barta zum Sportmanager

Die Düsseldorfer EG hat Alexander Barta auf der neu geschaffenen Position als Sportmanager installiert. ...

Einjahresvertrag für den 29-Jährigen
Myles Powell schließt sich dem ERC Ingolstadt an

Noch mehr Offensiv-Power für den ERC Ingolstadt. Myles Powell geht ab sofort für die Blau-Weißen in der DEL auf Torejagd. ...