Auf bemerkenswert hohem Niveau

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Krefeld Pinguine - Adler Mannheim 3:1 (1:1, 0:0, 2:0)

Das war ein Spiel mit viel Feuer und auf bemerkenswert hohem Niveau in der Frühphase der Saison.

Nachdem der erste Abschnitt einigermaßen ausgeglichen war und zu Anfang des Mitteldrittels die

Krefelder Akteure Daniel Kunce und Terry Yake hochkarätige Chancen vergaben, waren fast nur

noch die Kurpfälzer an der Scheibe. Kein Mensch hätte sich beschweren können, wenn der Gast mit

einem oder zwei Toren Abstand in Führung gegangen wäre. Sogar während einer

anderthalbminütigen 5:3-Überzahl brachte der Deutsche Meister nichts zustande. Als die Scheibe

mehr oder weniger per Zufall zum völlig freistehenden Oldtimer Chris Luongo kam und dieser die

erneute Führung für die Gastgeber besorgte, kam mächtig Hektik auf. Doch der zwar kleinlich, aber

souverän leitende Unparteiische behielt die (Regie)-Fäden in der Hand und ließ nichts anbrennen,

was bei Partien Krefeld gegen Mannheim nicht immer einfach ist. Schließlich setzte Verteidiger-Star

Justin Kurtz in 5:3-Überzahl aus Nahdistanz mit einem fulminanten Schlagschuss den entscheidenden

Treffer. Im Duell der beiden Nationaltorhüter hatte letztendlich Robert Müller das bessere Ende für

sich. Allerdings bekam der gebürtige Rosenheimer auch viel mehr Gelegenheit, sich auszuzeichnen.

Es war schon bemerkenswert, was der immer noch mit einer Förderlizenz versehene

Publikumsliebling an Mannheimer Chancen zunichte machte. Neben Müller war das konzentriertere

Unterzahlspiel der Gelb-Schwarzen spielentscheidend.

Tore: 1:0 (4;46) Beaucage (Kunce), 1:1 (18;21) Corbet (Podollan), 2:1 (45;15) Luongo

(Köttstorfer, Yake), 3:1 (50;40) Kurtz (Wright). - Zuschauer: 5.107. - Schiedsrichter: Lichtnecker

(Bruckmühl). - Strafminuten: Krefeld 26, Mannheim 26.

Vertragsverlängerung für Saison 2019/20
Brandon Reid und Pierre Beaulieu bleiben Trainer der Krefeld Pinguine

​Nach zehn Siegen aus 17 Spielen und daraus resultierenden 27 Punkten verlängern die Krefeld Pinguine die Arbeitsverträge mit ihrem Trainergespann Brandon Reid und P...

Schulterverletzung: 4 bis 6 Wochen Pause
Adler Mannheim: Moritz Seider verletzt

Adduktoren: Auch Defensiv-Kollege Cody Lampl muss passen....

Feste Größe in der Verteidigung
ERC Ingolstadt verlängert mit Sean Sullivan

Trainer Doug Shedden lobt: Ein Spieler, wie man ihn sich in jeder Mannschaft wünscht!...

Routinier: Der 31-jährige Russe blickt auf 10 Jahre KHL zurück
Krefeld Pinguine: Torwart Ilya Proskuryakov kommt

Keeper wurde mit HK Metallurg Magnitogorsk russischer Meister. ...

Engländer war zuletzt für die Sheffield Steelers tätig
Schwenninger Wild Wings: Paul Thompson neuer Trainer

Der 53-Jährige stand auch in Dänemark (Aalborg) und in Schweden (Ljungby) unter Vertrag....

Wegen des Wechsels zu RB München: Franken veröffentlichen Stellungnahme
Nürnberg Ice Tigers von Yasin Ehliz menschlich enttäuscht

Nationalspieler stand wohl bei den Tigern im Wort. ...

Kölner Haie vs. Düsseldorfer EG: Derby der Superlative
Transparente Banden beim DEL-Winter-Game

Novum in der Liga-Geschichte. Durchsichtigen Banden bieten eine bessere Sicht von allen Rängen. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!