Auf bemerkenswert hohem Niveau

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Krefeld Pinguine - Adler Mannheim 3:1 (1:1, 0:0, 2:0)

Das war ein Spiel mit viel Feuer und auf bemerkenswert hohem Niveau in der Frühphase der Saison.

Nachdem der erste Abschnitt einigermaßen ausgeglichen war und zu Anfang des Mitteldrittels die

Krefelder Akteure Daniel Kunce und Terry Yake hochkarätige Chancen vergaben, waren fast nur

noch die Kurpfälzer an der Scheibe. Kein Mensch hätte sich beschweren können, wenn der Gast mit

einem oder zwei Toren Abstand in Führung gegangen wäre. Sogar während einer

anderthalbminütigen 5:3-Überzahl brachte der Deutsche Meister nichts zustande. Als die Scheibe

mehr oder weniger per Zufall zum völlig freistehenden Oldtimer Chris Luongo kam und dieser die

erneute Führung für die Gastgeber besorgte, kam mächtig Hektik auf. Doch der zwar kleinlich, aber

souverän leitende Unparteiische behielt die (Regie)-Fäden in der Hand und ließ nichts anbrennen,

was bei Partien Krefeld gegen Mannheim nicht immer einfach ist. Schließlich setzte Verteidiger-Star

Justin Kurtz in 5:3-Überzahl aus Nahdistanz mit einem fulminanten Schlagschuss den entscheidenden

Treffer. Im Duell der beiden Nationaltorhüter hatte letztendlich Robert Müller das bessere Ende für

sich. Allerdings bekam der gebürtige Rosenheimer auch viel mehr Gelegenheit, sich auszuzeichnen.

Es war schon bemerkenswert, was der immer noch mit einer Förderlizenz versehene

Publikumsliebling an Mannheimer Chancen zunichte machte. Neben Müller war das konzentriertere

Unterzahlspiel der Gelb-Schwarzen spielentscheidend.

Tore: 1:0 (4;46) Beaucage (Kunce), 1:1 (18;21) Corbet (Podollan), 2:1 (45;15) Luongo

(Köttstorfer, Yake), 3:1 (50;40) Kurtz (Wright). - Zuschauer: 5.107. - Schiedsrichter: Lichtnecker

(Bruckmühl). - Strafminuten: Krefeld 26, Mannheim 26.

Geschäftsführer bleibt langfristig im Amt
DEL verlängert mit Gernot Tripcke bis 2022

​Die Geschäfte der Deutschen Eishockey-Liga werden auch weiterhin von Gernot Tripcke geführt. Der 50 Jahre alte Jurist, bereits seit 21 Jahren bei der DEL, verlänger...

Torwart Kevin Reich arm dran, Jon Matsumoto nimmt im Sauerland süße Rache
Iserlohn Roosters deklassieren Meister Red Bull München

Mit fünf Treffern Unterschied verlor der Serien-Meister zuletzt im Januar 2015 gegen die Eisbären Berlin....

Eishockeywerbung am Familientag
Packendes Duell zwischen Straubing Tigers und Adlern Mannheim

Die Straubing Tigers unterliegen den Adler Mannheim nach einer packenden und mitreißenden Partie knapp mit 5:6 (3:3, 0:2, 2:1). Jeremy Williams traf dreimal, Markus ...

4:2-Sieg gegen die Schwenninger Wild Wings
Krefeld Pinguine fahren ersten „Dreier“ ein

​Die Krefeld Pinguine haben sich mit 4:2 (1:1, 2:0, 1:1) gegen die Schwenninger Wild Wings durchgesetzt und damit in der noch jungen DEL-Saison erstmals drei Punkte ...

Rückkehr von den Pittsburgh Penguins
Frederik Tiffels schließt sich den Kölner Haien an

​Die Kölner Haie haben Frederik Tiffels verpflichtet. Der Stürmer kehrt aus der NHL-Organisation der Pittsburgh Penguins zurück in seine Heimatstadt....

Augsburger Panther spielen stark
Nächster Derbysieg für Red Bull München

​Mit zwei Siegen gingen die Red Bulls München als Tabellenführer und mit breiter Brust in das nächste Derby – und fuhren beim 2:1 (0:1, 1:0, 1:0) gegen die Augsburge...

Erfolg trotz mehrfachen Rückstands
Krefeld Pinguine kämpfen Iserlohn Roosters nieder

​Die Krefeld Pinguine verbuchten gegen die Iserlohn Roosters einen 6:5 (1:2, 3:2, 1:1, 1:0)-Sieg nach Verlängerung. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!