Aubin wackelt, aber Nethery dementiert Torwartfrage

Lesedauer: ca. 1 Minute

Und den Schuldigen für das 2:5 bei den Eisbären Berlin hatte Trainer Tomlinson einen Tag vor seiner Vertragsverlängerung bis 2012 schnell ausgemacht. „Berlins Torhüter Rob Zepp war der Unterschied. Er hat unglaublich gut gehalten.“

Was nur die halbe Wahrheit ist. Rob Zepp hat zwar eine gute, aber sicher keine überragende Leistung abgeliefert. Den Unterschied hat er dennoch ausgemacht, weil DEG-Torwart Jean-Sebastien Aubin wie schon am Freitag beim 3:6 in Hamburg gravierend patzte. Der Kanadier komplettierte mit seinen Fehlern, die aus einem 2:2 ein 2:4 machten, den rabenschwarzen Sonntag der Düsseldorfer Torhüter an der Spree, den Fortunas Keeper Michael Melka am Nachmittag bei Hertha BSC eingeläutet hatte. „Aubin legt sich da selber einen rein. Das war ein Weihnachtsgeschenk im Januar“, sagte DEG-Manager Lance Nethery.

Im Vorjahr der beste Torwart der Liga, schwanken die Leistungen von Aubin in dieser Saison ganz erheblich. Weshalb Gerüchte die Runde machen, dass sein noch bis 2012 gültiger Vertrag vorzeitig aufgelöst wird, weil im Sommer die große Möglichkeit besteht, Publikumsliebling Jochen Reimer von den Grizzly Adams Wolfsburg zurück zu holen. Der will dort das ständige Wechselspiel mit Kollege Daniar Dshunussow nicht weiter mitmachen, strebt einen Wechsel an und hat nach Aussage von Bruder Patrick auch mehrere Angebote vorliegen. „Von uns nicht. Aubin hat einen Vertrag. Das respektieren wir“, sagte Lance Nethery, schränkte aber ein: „Wenn Aubin natürlich auf mich zukommen sollte, ergibt sich eine andere Situation.“

Schließlich wird Aubin im Juli 34. Jochen Reimer ist erst 25 und noch dazu Deutscher. Nethery gab dann auch zu, mit Aubin gesprochen zu haben. Ob es dabei tatsächlich um einen vorzeitigen Abschied ging, ließ er allerdings nicht durchblicken. „Es ist ja auch nicht so, dass es nur am Torwart liegt. Rob Collins und Patrick Reimer haben klare Chancen vergeben. Wir finden halt im Moment immer Mittel und Wege, um nicht zu gewinnen“, sagte Nethery.

„Ja, das muss ich besser lösen“, sagte Patrick Reimer an einem Sonntag, zu dem einen für Fortuna und die DEG nur der alte Dorthe-Kollo-Schlager einfällt: „Wärt Ihr doch in Düsseldorf geblieben...“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!