Armin Wurm für zwei weitere Jahre ein GrizzlyWeitere Vertragsverlängerung in Wolfsburg

Armin Wurm - Foto © Ice-Hockey-Picture-24Armin Wurm - Foto © Ice-Hockey-Picture-24
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit seinen 24 Jahren absolviert Wurm momentan seine bereits fünfte Spielzeit in der Deutschen Eishockey Liga. Zur Saison 2009/2010 vom EV Füssen nach Wolfsburg gekommen, hat sich er sich seitdem im Abwehrverbund des EHC etabliert. 204 Partien hat der Defensivspezialist bislang im Dress der Grizzlys absolviert. Dabei gelangen ihm vier Tore und 13 Vorlagen. Hervorzuheben ist seine Plus-Minus-Bilanz, die in jeder seiner bisherigen Spielzeiten unter dem Strich im positiven Bereich endete.

„Ich bin glücklich über die Vertragsverlängerung, da es mir hier in Wolfsburg sehr gut gefällt. Es macht mir darüber hinaus sehr viel Spaß, in dieser Mannschaft Eishockey zu spielen. Auch die Trainer wissen genau, woran sie arbeiten müssen - speziell auch bei mir. Ich möchte mich hier beim EHC weiterentwickeln und natürlich Erfolg haben“, so der 24-Jährige zu seiner Entscheidung, zwei weitere Jahre bei den Grizzly Adams zu spielen.

„Es zeugt von einer enormen Willenskraft und einer sehr professionellen Einstellung, wie sich Armin von seiner schweren Fußverletzung erholt hat und jetzt wieder an seine alte Leistungsstärke herankommt. Wir sind aber auch der Meinung, dass bei Armin die Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist und er noch eine Schippe drauflegen kann. Hierbei wollen wir ihn weiterhin unterstützen und fördern. Er ist für den Gegner ein sehr unangenehmer Gegenspieler, der durch seine Fähigkeiten speziell im defensiven Bereich viele Situationen gut und fair löst, sehr hart spielt, aber trotzdem wenige Strafminuten nehmen muss“, kommentierte Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf die Personalie.

Torhüter ist zwei Meter groß
Niko Hovinen verstärkt Goalie-Position der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben sich entschieden, einen weiteren Torhüter für die laufende Saison unter Vertrag zu nehmen. Vom finnischen Eliteliga-Club KalPa aus Kuopi...

Spieler des EHC Red Bull München bestritt sein 900. DEL-Spiel
Eder-Brüder glänzen beim Jubiläum von Yannic Seidenberg

​Er ist längst zu einer Koryphäe im deutschen Eishockey geworden und steht seinem Bruder schon lange in nichts mehr nach. Er ist ein Allrounder, ein Routinier und ei...

Hockeyweb zeigt die besten Szenen des vergangenen Wochenendes
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Paraden. Tolle Pässe. Tolle Tore. Wir wünschen viel Spaß. ...

Krefeld dreht in Nürnberg das Spiel, EHC Red Bull München besiegt Düsseldorf
Adler Mannheim im Höhenflug

DEG kassiert nach sieben Siegen am Stück die vierte Pleite in Folge. ...

Besser gespielt und doch verloren
Augsburger Panther entführen Sieg aus Straubing

Die Straubing Tigers spielen 60 Minuten Eishockey, zeigen Charakter, geben nie auf und verlieren am Ende doch mit 2:4 (0:2, 0:0, 2:2) gegen die Augsburger Panther. D...

Torhüter Patrick Klein und Kevin Poulin im Mittelpunkt
Starke Leistung der Krefeld Pinguine trotz Niederlage gegen Berlin

​Die Krefeld Pinguine unterlagen den Eisbären Berlin am Freitagabend mit 1:3 (1:1, 0:1, 0:1). Von den letzten fünf Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten, die al...

Center löste bei den Eisbären Berlin seinen Vertrag auf
Perfekt: Jason Jaspers zu den Grizzlys Wolfsburg!

Der Mittelstürmer erhält bei den Niedersachsen einen Vertrag bis Saisonende. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!