Armer Staudt

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dass die Kassel Huskies nach der Matchstrafe gegen Adam Hauser, Probleme bekommen würden, lag auf der Hand. Dass der arme Sebastian Staudt bei seinem DEL-Debüt aber gleich siebenmal hinter sich greifen musste, hatte sich der 20-jährige sicher anders vorgestellt.

Zwar gingen die Huskies überraschend durch einen trockenen Handgelenksschuss von Bartek früh in Führung - ausgerechnet mit seinem ersten Saison-Scorerpunkt assistiert vom Ex-Nürnberger Robert Francz - aber davon ließen sich die Ice Tigers nicht beeindrucken.

Endlich gelang den Ice Tigers auch mal wieder mehr als nur ein Treffer vor eigenem Publikum. Vor allem einige Sorgenkinder konnten sich im Spielverlauf neues Selbstvertrauen erarbeiten. So traf Greg Leeb zum 1:1, nachdem Staudt einen Schuss seines Bruders Brad direkt auf seine Kelle abwehrte. Sein erster Treffer nach langer Verletzungspause seit dem 16. September. Noch vor der Pause erhöhten Keller und Grygiel auf 3:1. Staudt hatte wenig Chancen sich auszuzeichnen, konnte aber auch erst in der 16. Minute die erste Scheibe wirklich sicher fangen.

Auch im zweiten Drittel ging es weiter mit dem "Frust von der Seele schießen". Staudt kam da den Ice Tigers gerade recht, war aber sicher nicht der Hauptgrund für den hohen Nürnberger Sieg. Keller, Periard und Fical, der erstmals seit dem 26. Dezember in Augsburg wieder traf, schraubten das Ergebnis auf 6:1. Ein zuletzt noch selteneres Erfolgserlebnis konnte Andre Savage nach 72 Sekunden des Schlussabschnitts feiern. Der technisch versierte, derzeit aber angeschlagene, Außenstürmer traf zuletzt am 7. Dezember ins Netz.

Die Huskies, die auf den an Grippe erkrankten Klinge kurzfristig verzichten mussten, setzten allerdings den Schlusspunkt. Philipp Schlager traf mit seinem ersten Saisontor zum 7:2-Endstand. Ein weitaus angenehmeres Liga-Debüt als Sebastian Staudt konnte Niklas Treutle feiern. Der 17-jährige gebürtige Nürnberger durfte die letzten 7 Minuten und 49 Sekunden zwischen die Pfosten, hatte dabei aber nichts zu halten.

"Das war eines unserer schlechtesten Auswärtsspiele in dieser Saison. Nürnberg war von der ersten Sekunde an eine Klasse besser. Sie waren zu schnell und zu zweikampfstark, da konnten wir nicht mithalten. Ich erwarte am Sonntag eine Reaktion und Stolz meiner Mannschaft", so der Huskie-Coach.

Andreas Brockmann freute sich über das Ergebnis und die vielen Tore, hakte das Spiel aber schnell ab, da mit den DEG Metro Stars ein nicht nur unangenehmer Gegner auf die Ice Tigers wartet, sondern es vor allem gegen einen direkten Konkurrenten um Platz 6 geht. Mit einem Dreier könnten die Ice Tigers an Düsseldorf vorbei ziehen.

"Wir waren heute laufstark und aggressiv nach vorne. Die Jungs waren heiß und angestachelt, weil sie nach den wenigen Toren zuletzt oft aufgezogen wurden", erklärte Nürnbergs Trainer.

Tore:
0:1 (02.58) Bartek (Francz, Auger)
1:1 (04.17) G. Leeb (B. Leeb, Peacock)
2:1 (08.21) Keller (King, Periard) 5:4
3:1 (19.02) Grygiel (King, Peacock)
4:1 (29.23) Keller (Carter, King)
5:1 (32.08) Periard (Keller, King) 4:4
6:1 (34.30) Fical (Swanson, Barta) 5:4
7:1 (41.12) Savage
7:2 (46.18) Schlager (Pellegrims) 4:4

Strafen: Nürnberg 10 min. - Kassel 16 min.
Schiedsrichter: Reichert
Zuschauer: 3298

(Foto: Sebastian Staudt by www.foto.hm)

Vizemeister mit Ausrufezeichen gegen den Titelverteidiger
München gewinnt 7:2 gegen Mannheim

Die Adler Mannheim verlieren nach einer enttäuschenden Leistung auch das zweite Heimspiel der Saison. München startet hingegen mit drei Siegen perfekt in die Saison ...

Angreifer spielt auch nächste Saison am Pulverturm
Sven Ziegler verlängert seinen Vertrag bei den Straubing Tigers

Der 25-jährige wird auch über die aktuelle Spielzeit 2019/2020 hinaus das Trikot der Straubing Tigers tragen....

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 1
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Zwei Tore des 17-jährigen John Jason Peterka gegen die DEG
Münchens Youngsters sorgen für Sechs-Punkte-Wochenende

​Sonntag, 15. September 2019, 16.30 Uhr: Zu dieser Zeit stand für die Red Bulls München das erste DEL-Heimspiel der Saison 2019/20 auf dem Programm. Der erste Gegner...

Overtime-Niederlage gegen die Augsburger Panther
Déjà-vu bei den Pinguinen: Krefeld verschenkt die Punkte drei und vier

​Die Krefeld Pinguine mussten sich am ersten DEL-Wochenende der Saison 2019/20 den Augsburger Panthern zu Hause mit 3:4 (2:1, 1:0, 0:2, 0:1) nach Verlängerung....

1:2-Niederlage nach Verlängerung
Adler Mannheim verlieren Heimauftakt gegen Kölner Haie

Die Kölner Haie erkämpfen sich mit dünnem Kader und fünf U23-Spielern zwei Punkte, während die Adler noch nicht in Meisterform sind....

DEL-Saison 2019/20: Wer wird Deutscher Meister?
Nur Mannheim oder München? Die neue DEL-Saison wird spannend

​Wenn man sie lässt, nennen die Clubs der DEL nur die Adler Mannheim und den EHC Red Bull München als Meisterkandidaten. Wir haben sie aber nicht gelassen – und dies...

DEL Liveticker - DEL2 Liveticker - Eishockey Liveticker
Hockeyweb-App - Die beste Eishockey Liveticker-App jetzt downloaden

Egal ob Zuhause, unterwegs, in der Eishalle oder in der Arena: mit der Hockeyweb - die Eishockey App hast du Deinen Lieblingssport immer in der Tasche....

Kooperation mit den Tölzer Löwen
Nationalspieler Daschner und Brandt verlängern langfristig bei Straubing Tigers

​Die Straubing Tigers konnte zwei deutsche Eckpfeiler über die Saison 2019/20 hinaus an sich binden: Die Verteidiger Stephan Daschner und Marcel Brandt haben ihre Ve...

Knieverletzung schwerer als gedacht
SERC-Verteidiger Simon Danner fällt länger aus

Kurz vor dem Start der neuen Saison in der DEL ist klar, dass der 32-Jährige längere Zeit ausfällt....

Bei optimalem Heilungsverlauf rund zehn Wochen Ausfallzeit
Lange Verletzungspause für Thomas Larkin

Der Adler-Verteidiger schoss Mannheim zur deutschen Meisterschaft und zog sich nun eine Rückenverletzung im Training zu....

"Absoluter Top-Trainer"
DEG verlängert Vertrag mit Cheftrainer Harold Kreis vorzeitig

Die Düsseldorfer EG hat den Vertrag mit ihrem Cheftrainer Harold Kreis vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert. ...

DEL Hauptrunde

Freitag 20.09.2019
Eisbären Berlin Berlin
3 : 2
Kölner Haie Köln
Adler Mannheim Mannheim
2 : 7
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
4 : 5
Krefeld Pinguine Krefeld
Augsburger Panther Augsburg
3 : 4
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Iserlohn Roosters Iserlohn
1 : 4
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
5 : 4
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Sonntag 22.09.2019
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL