Arme Scorpions: Auch Murray geht

Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach den Abgängen von Brad Tapper (Philadelphia) und Mike Green

(Dallas) müssen die Hannover Scorpions den nächsten schweren Schlag

verkraften: Auch Marty Murray wird nicht zu den Niedersachen

zurückkehren, sondern stattdessen erneut in der NHL sein Glück

versuchen. Er unterschrieb einen Jahresvertrag bei seinem Ex-Klub, den

Philadelphia Flyers.


Bereits zwischen 2001 und 2003 schnürte Murray die Schlittschuhe für

die Flyers. "Meine Frau und ich sind total happy, dass wir wieder nach

Philadelphia zurückkehren. Wir liebten die zwei Jahre hier in der

tollen Organisation der Flyers. Es ist schwer in Worte zu fassen, aber

ich freue mich total und werde mein Bestes geben. Ich hatte immer im

Hinterkopf wieder nach Philadelphia zurückzukehren, hier ist bei weitem

der beste Platz an dem ich je gespielt habe", wird Murray in

nordamerikanischen Medien zitiert.


"Marty ist ein perfekter Spieler für uns. Mit den neuen Regeln kommen

seine Stärken besser zur Entfaltung. Insgesamt ist er ein sehr

kompletter Spieler und kann in jeder Situation eingesetzt werden", so

Flyers-Manager Bob Clarke. (Foto: City-Press)