Angriff auf die TabellenspitzeSpieltagscheck der Deutschen Eishockey Liga (DEL)

Lesedauer: ca. 4 Minuten

Adler Mannheim - Kölner Haie

Gute Laune in Mannheim, noch bessere bei den Kölner Haien - die Voraussetzung für ein spannendes Aufeinandertreffen der beiden Erfolgsteams der vergangenen Wochen ist gegeben. In der SAP Arena kommt es am Freitag (Beginn: 19.30 Uhr) zum Topspiel Dritter gegen Zweiter. Hockeyweb-Kooperationspartner LAOLA1.tv ist per Internet-Livestream ab 19.25 Uhr live dabei. Vier Mal in Folge haben die Kölner Haie zuletzt gewonnen. Trainer Uwe Krupp, dessen Vertrag bis 2017 verlängert wurde, kann mit dem bisherigen Saison-Verlauf durchaus zufrieden sein. Der Angriff auf die Tabellenspitze ist jedenfalls in vollem Gange.

Nicht minder stark spielten die heimischen Adler zuletzt auf. Am vergangenen Wochenende steckten die Kurpfälzer eiskalt sechs Punkte gegen Wolfsburg und in Krefeld ein. Die Folge: Rang drei in der Tabelle, drei Zähler hinter den Haien, allerdings bei einem Spiel weniger. Den ersten Vergleich entschied der KEC mit dem 4:3-Penaltysieg knapp für sich.

Ein Duell auf Augenhöhe erwarten nicht nur die Fans. Auch Adler-Goalie Dennis Endras sagt: „Köln hat eine starke Mannschaft und sie haben den Kader im Vergleich zur letzten Saison kaum verändert. Es wird sicherlich eine enge Partie und ich glaube, dass die Mannschaft gewinnen wird, die über 60 Minuten cleverer spielt und härter arbeitet.“. Bei HAMSTERbet sind die Adler mit einer Quote von 2,1 knapper Favorit.

Eisbären Berlin - ERC Ingolstadt

Mehr Tiefen als Höhen bei den Eisbären Berlin. So richtig kommt der DEL-Rekordmeister noch immer nicht in Fahrt. Cheftrainer Jeff Tomlinson schaffte es bisher nicht, die Eisbären auf Kurs zu bringen - das Wochenende mit zwei Heimspielen soll aber wieder die Richtung vorgeben. Am ersten Spieltag der aktuellen Saison trafen die Berliner schon auf den ERC Ingolstadt und konnten in Oberbayern knapp gewinnen. Es folgte ein (und das bisher einzige) Sechs-Punkte-Wochenende in dieser Spielzeit. Da die Eisbären bisher auch ihre Heimstärke vermissen lassen, sind die Zeiten wo die Buchmacher deutlich auf die Berliner setzten aktuell vorbei. Entsprechend würde ein Heimsieg mit einer  Quote von 2,1 für 10 Euro Einsatz 22,10 Euro Gewinn bringen.

EHC Red Bull München - Düsseldorfer EG

Sechs-Punkte-Wochenende und den zwischenzeitlich anvisierten Boykott der Fans, wegen der ständig wechselnden Leistungen des Teams, abgesagt - die sich manchmal recht launisch zeigenden Roten Bullen aus München haben eine ruhige Woche hinter sich. Zuletzt schlugen sie auf dem heimischen Eis den Tabellenvorletzten Eisbären Berlin - am Freitagabend folgt nun das Schlusslicht DEG. Die Düsseldorfer sind nach ihrem zwischenzeitlichen guten Lauf mit drei Siegen in Folge nun durch drei Niederlagen wieder im Tabellenkeller angekommen. Die mit Abstand jüngste Mannschaft der Liga ist aber immer für eine Überraschung gut. Hockeyweb-Partner HAMSTERbet würde für einen Erfolg der jungen Düsseldorfer Truppe in München 39 Euro für 10 Euro Einsatz auszahlen.

Leaderboard der Deutschen Eishockey Liga (DEL)

ScorerSteven Reinprecht19 PunkteThomas Sabo Ice Tigers
TorschützeBlaine Down10 ToreStraubing Tigers
AssistentMartin Sertich16 VorlagenIserlohn Roosters
+/-Blaine Down+14Straubing Tigers
StrafminutenAdam Borzecki68Schwenninger Wild Wings
Top-TorhüterDanny Aus den Birken1,69 GTSKölner Haie
Game WinnerMichael Wolf3Iserlohn Roosters
Top-VerteidigerMichel Periard13 PunkteERC Ingolstadt

Augsburger Panther - Iserlohn Roosters

Am letzten Sonntag gelang den Augsburger Panther so etwas wie ein Befreiungsschlag - die Fuggerstädter konnten nach zuletzt drei Heimpleiten in Folge, sowie sechs Niederlagen binnen acht Spiele mit 6:1 gegen die Düsseldorfer EG gewinnen. Eine Achterbahnfahrt hatte ebenfalls Augsburgs Gegner Iserlohn Roosters in den letzten Wochen zu überstehen. Zugespitzt im letzten Heimspiel der Sauerländer gegen die Thomas Sabo Ice Tigers, als die Iserlohner Fans beim spielstand von 3:4 nach 3:0-Führung in der zweiten Drittelpause schon den Rausschmiss von Trainer Doug Mason forderten. Die Roosters konnten aber das Spiel noch drehen und gewannen letztendlich mit 5:4 n.V. Die Buchmacher sehen in dieser Partie die Gastgeber mit einer Quote von 2,0 leicht im Vorteil!

Grizzly Adams Wolfsburg - Straubing Tigers

Die Hiobsbotschaft kam am Dienstag: Wolfsburgs Torjäger Matt “Diesel” Dzieduszycki fällt nach einer schweren Schulterverletzung monatelang aus. Schon der zweite Langzeitverletzte nach Greg Moore, der noch immer an einem Kreuzbandriss laboriert. Dagegen können die Straubing Tigers mit Teamzuwachs  aufwarten. Kris Beech, der sich zuletzt im Gespräch mit Hockeyweb schon positiv über die Straubing Tigers und seinem dortigen Try-out äusserte, wurde jetzt bis zum Saisonende verpflichtet. Sportwettenanbieter sehen die Grizzly Adams als Favoriten für diese Partie - eine kompakt auftretende Straubinger Mannschaft ist aber zu einem Sieg fähig. Hier würden 30,50 Euro für 10 warten.

Hamburg Freezers - Thomas Sabo Ice Tigers

[AD_MRECT]Mit dem ersten Auswärtssieg der Saison reisten die Hamburg Freezers am Dienstag aus Düsseldorf kommend nach Hause. Am Freitag kommen nun die Thomas Sabo Ice Tigers in die Hansestadt. Bereits am zweiten Spieltag trafen beide Teams aufeinander: Damals forderten die Hanseaten den Franken alles ab - und verloren nur knapp mit 1:2. Eine enge Partie zwischen dem Tabellenachten Hamburg gegen Tabellenführer Nürnberg scheint garantiert.  HAMSTERbet sieht die Partie ebenfalls eng und hat mit 2,40 (Freezers) zu 2,25 (Ice Tigers) fast identische Quoten.

Krefeld Pinguine - Schwenninger Wild Wings

Die Krefeld Pinguine schlagen sich gegenwärtig beachtlich gut. Viele Experten reiben sich derzeit über den fünften Platz in der Tabelle der Deutschen Eishockey Liga die Augen. Dabei ist es eher die harte Arbeit, welche die Pinguine auszeichnet. Auch Spieler wie David Fischer, die zunächst nicht so hoch gehandelt wurden, genießen das Vertrauen des Trainers, entwickeln sich zu Leistungsträgern. Die Schwenninger Wild Wings verloren zuletzt gegen den ERC Ingolstadt - konnten aber diese Partie lange offen gestalten. Hoher Favorit in dieser Partie sind aber die Pinguine mit einer Quote von 1,65 zu 3,95.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Schussstarker Verteidiger für die Löwen-Defensive
Löwen Frankfurt holen Simon Sezemsky aus Iserlohn

Der läuferisch und technisch versierte Abwehrspieler Simon Sezemsky kommt vom DEL-Club Iserlohn Roosters nach Frankfurt. ...

Angreifer kommt vom HC Ambri-Piotta
Eisbären Berlin verpflichten Peter Regin

Die Eisbären Berlin haben ihre Offensive verstärkt. Peter Regin wechselt vom HC Ambri-Piotta aus der Schweiz zum amtierenden Deutschen Meister. Der Center hat einen ...

Hessischer Aufsteiger erhält endgültig die Lizenz für die Erstklassigkeit
Jetzt offiziell: Löwen Frankfurt steigen in die DEL auf

Das Warten hat ein Ende, denn die Deutsche Eishockey Liga (DEL) gab heute nach Abschluss des Lizenzierungsverfahrens bekannt, dass die Löwen Frankfurt die Lizenz für...

Kanadischer Angreifer neu im Team
Augsburger Panther holen Ryan Kuffner aus Iowa

Die Augsburger Panther haben den ersten neuen Importspieler für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Der Kanadier Ryan Kuffner stürmt künftig für Augsburg ...

Finnischer Verteidiger kommt aus Turku
Ville Lajunen verstärkt die Schwenninger Wild Wings

​Ville Lajunen wechselt zu den Schwenninger Wild Wings. Der Finne spielte zuletzt in seinem Heimatland für TPS Turku. ...

Stürmer kommt aus Bremerhaven
Tye McGinn schließt sich dem ERC Ingolstadt an

​Der ERC Ingolstadt hat ein weiteres Puzzleteil seiner Offensive verpflichtet. Vom Liga-Konkurrenten Fischtown Pinguins kommt Stürmer Tye McGinn an die Donau. Der 1,...

Stürmer kommt vom EHC Red Bull München
Frank Mauer verstärkt die Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin haben Frank Mauer unter Vertrag genommen. Der 34 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten EHC Red Bull München zum DEL Rekordmeister. Ma...

Verteidiger kommt mit der internationaler Erfahrung
Reece Scarlett verstärkt die Löwen Frankfurt

​Die Defensive der Löwen Frankfurt erhält einen weiteren Zugang: mit dem 1,85 Meter großen Allrounder Reece Scarlett stehen nun sieben Abwehrspieler im Aufgebot der ...