Andrew McPherson wird Co-Trainer bei den Fischtown PinguinsRückkehr nach Bremerhaven: „Ist wie nach Hause zu kommen“

Zurück in Bremerhaven: Andrew McPherson: (Foto: Fischtown Pinguins)Zurück in Bremerhaven: Andrew McPherson: (Foto: Fischtown Pinguins)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit Krakau gewann er 2017 die polnische Meisterschaft und gewann mit den Bietigheim Steelers in der zurückliegenden Spielzeit den Titel in der DEL2. Fünf Spielzeiten lang war McPherson aber eine der tragenden Säulen im Team der Seestädter, erzielte 199 Scorerpunkte für Bremerhaven, gewann eine DE-2 Meisterschaft und stieg mit der Mannschaft in die Beletage des deutschen Eishockeys auf.

Derr 1,88 Meter große und 90 Kilogramm schwere McPherson galt bei den Fans an der Unterweser als einer der Publikumslieblinge und stellte sich stets in den Dienst der Mannschaft. Auch bei Trainer Thomas Popiesch genießt der „Eishockeyverrückte“ große Achtung. Popiesch: „Andrew ist ein Sportsmann, der Eishockey versteht und den Sport lebt. Er wird mir helfen, in der kommenden Saison alles von der Mannschaft zu bekommen, damit wir auch erneut unseren Fans den Sport bieten können, den die Eishockeystadt Bremerhaven verdient hat.“  Überzeugt von der Verpflichtung sind auch die Offiziellen Hauke Hasselbring und Alfred Prey. Hasselbring: „Mit Andrew bekommen wir einen Co-Trainer der den Club, das Umfeld und die Stadt bestens kennt und sich voll und ganz mit den Fischtown Pinguins identifiziert.“

Erfreut zeigte sich aber auch Andrew McPherson der in gewohnt lockerer Art meinte: „Eigentlich ist es wie nach Hause zu  kommen – wir waren nur kurz weg und sind jetzt wieder da, wo wir uns bisher am wohlsten gefühlt haben.“ Auch Axel Siemsen begrüßt die Entscheidung für McPherson: „Mit der Verpflichtung von Andrew McPherson entsteht eine noch tiefergehende Verbundenheit zwischen den Fischtown Pinguins und ihren Fans. Ich wünsche dem neuen Trainerpaar für die neue Saison einen erfolgreichen Start.“

Pünktlich zum Saisonbeginn wird Andrew McPherson zusammen mit seiner Frau Caro und Sohn Tyger wieder an die Unterweser ziehen. 

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 19
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

7 Vertragsverlängerungen auf einen Streich
Straubing Tigers treiben Personalplanungen voran

Sieben Spieler der Tigers spielen auch in der kommenden Saison für die Tigers. ...

Deutsche Eishockey Liga startet mit einem neuen Logo in ihre 26. Saison
DEL-Logo ab Saison 2019/20 im neuen Look

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) erhält ein überarbeitetes Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit. Ab dem 1. Mai 2019 präsentiert die DEL ein neues Logo. ...

Verlängerung um ein Jahr
Sven Ziegler stürmt auch 2019/2020 für Straubing

Der 24-Jährige Angreifer geht auch in der nächsten Spielzeit für die Straubing Tigers auf Torjagd....

Nach dem Stichtag
15 Lizenzanträge in der DEL, 24 in der DEL2

​Stichtag war der gestrige 15. Februar 2019, heute gaben die Deutsche Eishockey-Liga und die DEL2 bekannt, wie viele Lizenzanträge eingegangen sind. So haben sich al...

Die verrückteste Show auf Kufen
Straubing Tigers feiern Schützenfest gegen Köln

Am ersten Spieltag nach dem „International Break“ zeigten die Straubing Tigers und die Kölner Haie eine wilde Eishockey-Show, die am Ende 7:4 (3:3, 2:1, 2:0) für die...

Silberheld zeigt bei „Ewige Helden“ sein sportliches Können
Christian Ehrhoff ab kommender Woche in TV-Sendung

​Ab kommendem Dienstag, 19. Februar, wird Christian Ehrhoff in der Sportler-Doku „Ewige Helden“ auf Vox zu sehen sein. Der ehemalige NHL-Verteidiger misst sich in de...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!