Andreas Thuresson wechselt zu den Kölner HaienStürmer kommt von den Schwenninger Wild Wings

Neu bei den Kölner Haien: Andreas Thuresson.  (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Neu bei den Kölner Haien: Andreas Thuresson. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Cheftrainer Uwe Krupp: „Andreas ist eine Bereicherung für unsere Mannschaft. Er ist ein Stürmer, der für seine Tore hart arbeitet und auch ohne Puck mit Verantwortung spielt. Er wird unserem Überzahlspiel eine weitere Angriffsoption bieten und insgesamt mit seiner Erfahrung und seinen Fähigkeiten eine gute Ergänzung für uns sein.“

Andreas Thuresson: „Nachdem ich 2015 für ein Vorbereitungsturnier hier in Köln war, konnte ich mir vorstellen, eines Tages zurückzukommen und für diesen Verein zu spielen. Ich hatte sehr gute Gespräche mit Uwe Krupp und auch mein guter Freund Gustaf Wesslau, der hier ja einige Jahre gespielt hat, konnte mir nur gute Sachen über die Stadt und die Organisation sagen. Ich freue mich sehr ein Hai zu sein und kann es nicht erwarten, dass es wieder los geht!“

Andreas Thuresson gab 2006 sein Profi-Debüt in seinem Heimatland Schweden für die Malmö Redhawks. Gleich in seiner ersten Saison traf der Rechtsschütze zehn Mal und legte fünf weitere Tore vor. In der NHL wurden einige Vereine auf den Schweden aufmerksam – und so sicherten sich die Nashville Predators beim Draft 2007 die Rechte an Thuresson. Zwischen 2007 und 2012 lief der Außenstürmer allerdings fast ausnahmslos für das Farm-Team von Nashville, den Milwaukee Admirals, sowie dem Connecticut Whale in der AHL (396 Spiele, 75 Tore, 86 Vorlagen) auf. In der NHL absolvierte Thuresson 25 Spiele (1 Tor, 2 Vorlagen). 2012 beendete Thuresson sein Nordamerika-Abenteuer und wechselte zurück nach Schweden zu Brynäs IF. Nach zwei Spielzeiten ging es über Russland, Schweden, China und der Schweiz nach Deutschland. Von 2019 bis 2021 ging Thuresson für die Schwenninger Wild WIngs auf Tore Jagd. Für die Wild Wings erzielte er in 66 Partien 27 Tore und 29 Vorlagen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!