Andreas Eder wechselt zum EHC Red Bull MünchenLindner und O’Brien nicht mehr dabei

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 26-Jährige stand bereits zwischen 2015 und 2019 im Kader der Münchner, zuletzt hat er das Trikot von Ligakonkurrent Straubing Tigers getragen. Mit den Münchnern feierte der 14-malige Nationalspieler alle drei Meisterschaften in den Jahren 2016, 2017 und 2018.

Christian Winkler, Managing Director Sports Red Bull Eishockey: „Andreas ist ein Kind unserer Organisation und hat sich in den letzten zweieinhalb Jahren in der Ferne als Person und Spieler super weiterentwickelt. In der letzten Saison war er einer der besten deutschen Scorer und hat sich auch zum Powerplay-Spezialisten entwickelt. Wir sind froh, dass Andreas sich für die Rückkehr in seine ehemalige sportliche Heimat entschieden hat.“

Eder wurde zunächst beim EC Bad Tölz ausgebildet, mit 18 Jahren folgte der Wechsel in die Red Bull Eishockey Akademie. 2015 erhielt der Stürmer einen Vertrag beim Profiteam von Red Bull München. Zwischen 2019 und 2022 spielte Eder zunächst eine Saison bei den Nürnberg Ice Tigers, auf sein Engagement bei den Franken folgte vor der Spielzeit 2020/21 der Wechsel nach Straubing. Für die Niederbayern sammelte der 1,89 Meter große Rechtsschütze vergangene Saison 41 Punkte (17 Tore, 24 Assists) in 44 Partien und beendete die Hauptrunde damit als drittbester Scorer der Tigers.

Andreas Eder: „Es ist super, in der kommenden Saison zurück in München zu sein. Ich kenne dort noch viele Jungs und freue mich jetzt schon auf die gemeinsame Herausforderung in der DEL und CHL. Ich bin mir sicher, dass wir in beiden Wettbewerben ganz oben mitspielen werden.“

Elias Lindner und Andrew O’Brien werden in der nächsten Saison hingegen nicht mehr für den dreimaligen deutschen Meister auflaufen. Der inzwischen 21-jährige Lindner erhielt im Dezember 2020 einen Profivertrag in München und absolvierte seither 34 Spiele in der Deutschen Eishockey-Liga (ein Tor, zwei Assists) sowie fünf in der europäischen Königsklasse (ein Treffer). O’Brien ist im Laufe der Saison 2021/22 zur Mannschaft gestoßen und stand in insgesamt 27 Spielen der DEL (vier Tore, fünf Assists) sowie einmal in der Champions League für die Red Bulls auf dem Eis.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Nach 30 Jahren
Kein Stadion: Frauen-Rekordmeister ESC Planegg-Würmtal gibt auf

​Der ESC Planegg-Würmtal wird für die kommende Frauen-Eishockey-Bundesliga Saison 2024/25 keine Lizenz beim Deutschen Eishockey-Bund beantragen. Damit zieht sich der...

Sam Ruopp kommt aus Weißwasser
ERC Ingolstadt verpflichtet britischen Nationalspieler

​Ein weiterer WM-Teilnehmer verstärkt die Defensive des ERC Ingolstadt. Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Sam Ruopp zu den Blau-Weißen und unterschreibt einen ...

Serienausgleich im DEL-Finale
Eisbären Berlin dämpfen Bremerhavener Final-Euphorie

Am Freitagabend antworteten die Eisbären Berlin im zweiten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga. Sie bezwangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:...

Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....

Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...