Alter Bekannter als neuer Trainer - Zwei-Jahres-Vertrag für Öst

Scorpions erlegen tapfer kämpfende WölfeScorpions erlegen tapfer kämpfende Wölfe
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem 8:1-Kantersieg der Hannover Scorpions gegen den Tabellenletzten Schwenningen gab Scorpions-Präsident Jochen Haselbacher Hintergründe über die Trennung von Paulin Bordeleau bekannt. Bordeleau wurde für den Rest der Saison freigestellt, weil die Scorpions mit Olle Öst bereits einen neuen Übungsleiter für die kommende Spielzeit verpflichtet haben. Unter Öst, derzeit sehr erfolgreich bei Aufsteiger Ingolstadt tätig, waren die Scorpions in der Saison 2000/01 sehr erfolgreich. "Vor wenigen Stunden haben die Hannover Scorpions mit Olle Öst, dem Trainer, mit dem wir unseren bislang größten Erfolg feierten, einen Zwei-Jahres-Vertrag für die Saisons 2003/04 und 2004/05 abgeschlossen. Der Vertrag gilt für die Spielstätte "Icehouse Wedemark", Olle wäre aber auch bereit als Trainer in der Preussag Arena tätig zu werden, wenn die Verhandlungen doch noch einen positiven Ausgang nehmen sollten", so Jochen haselbacher gestern. Für die letzten sechs Spiele der laufenden Saison wird Co-Trainer Siggi reiss das Ruder übernehmen und alles versuchen, die drohenden Playdown zu vermeiden. Momentan haben die Scorpions drei Punkte Vorsprung auf den ERC Ingolstadt, der momentan mit Olle Öst von Sieg zu Sieg eilt.