"All inclusive" auch nächste Saison

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Verantwortlichen der Kölner Haie haben beschlossen, die „All inclusive“-Dauerkarte auch für die

kommende Saison anzubieten. Das heißt: Wer sich seine Dauerkarte frühzeitig (Komplettzahlung bis

Ende Mai) sichert, hat mögliche Pokal- und Play-off-Heimspiele auch in der nächsten Saison bereits

bezahlt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Der Stammplatz ist bei jedem Pflichtheimspiel reserviert.

Ob bei den Derbies gegen Düsseldorf, heißen Partien beispielsweise gegen Frankfurt, die Eisbären

oder Mannheim. Die „All-inclusive“-Dauerkarte gilt für alle Pflichtheimspiele der Kölner Haie in der

Kölnarena (DEL-Punktrunde, Pokal sowie Play-offs). Der Dauerkarten-Vorverkauf für die

kommende Saison beginnt am 14. März im Ticket- und Fanshop an der Gummersbacher Straße 4.

Öffnungszeiten: Montag-Freitag 10-19 Uhr, Samstag 10-16 Uhr. Stammplätze sind bis zum 7. Mai

für Abo-Kunden reserviert. „All inclusive“-Dauerkarten sind bis zum 31. Mai erhältlich. Die „All

inclusive“-Dauerkarte stellt ein attraktives Angebot dar, ergibt sich aus ihrem Erwerb doch ein

beeindruckender Preisvorteil (je nach Preisgruppe bis zu 40% allein in der Vorrunde) und dem

unschätzbaren Vorteil, Play-off-Heimspiele bereits bezahlt zu haben. Auch mit speziellen Aktionen,

wie in der aktuellen Saison (z.B.: Vorkaufsrecht auf Tickets für die „lachende Kölnarena“, exklusives

Gewinnspiel, Spezial-Tarif für weitere Tickets bei ausgewählten Spielen, Rabattaktion im Fanshop)

können KEC-Dauerkarten-Besitzer wieder rechnen. Alle Preise und Infos auf www.haie.de

(Tickets/Dauerkarten).


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Tom Pokal geht in seine achte Saison
Trainerteam der Straubing Tigers bleibt komplett

​Im Rahmen der heutigen Saisonabschlussfeier geben die Straubing Tigers die Vertragsverlängerung des gesamten Trainerstabs bekannt. Headcoach Tom Pokel geht damit in...

Nach 30 Jahren
Kein Stadion: Frauen-Rekordmeister ESC Planegg-Würmtal gibt auf

​Der ESC Planegg-Würmtal wird für die kommende Frauen-Eishockey-Bundesliga Saison 2024/25 keine Lizenz beim Deutschen Eishockey-Bund beantragen. Damit zieht sich der...

Sam Ruopp kommt aus Weißwasser
ERC Ingolstadt verpflichtet britischen Nationalspieler

​Ein weiterer WM-Teilnehmer verstärkt die Defensive des ERC Ingolstadt. Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Sam Ruopp zu den Blau-Weißen und unterschreibt einen ...

Serienausgleich im DEL-Finale
Eisbären Berlin dämpfen Bremerhavener Final-Euphorie

Am Freitagabend antworteten die Eisbären Berlin im zweiten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga. Sie bezwangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:...

Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....

Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...