Alexander Sulzer ist neuer Cheftrainer in BremerhavenZuvor schon Co-Trainer beim DEL-Vizemeister

Alexander Sulzer ist ab sofort Cheftrainer hinter der Bander der Fischtown Pinguins Bremerhaven. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)Alexander Sulzer ist ab sofort Cheftrainer hinter der Bander der Fischtown Pinguins Bremerhaven. (Foto: dpa/picture alliance/Eibner-Pressefoto)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Sportdirektor Sebastian Furchner präsentierte in der heutigen Pressekonferenz Alexander Sulzer als neuen Verantwortlichen hinter der Bande des Clubs aus der Seestadt. 

Der 39-jährige Allgäuer, der bis zuletzt als Assistenztrainer für das Team von der Nordsee tätig war, rückt nun ins erste Glied und darf schon jetzt dabei auf einige Vorschusslorbeeren zurückgreifen. Furchners Vorgänger im Amt Alfred Prey: „Ich kenne Alexander Sulzer nun seit 2 Jahren und schätze seine Expertise. Er ist ein herausragender Eishockeyfachmann, der sich durch seine bisherige Arbeit einen großen Stellenwert bei uns erarbeitet hat.“

Der einstige deutsche Nationalverteidiger, der neben 451-DEL-Partien auch über 130 Spiele in der NHL absolvieren durfte, beendete erst 2020 seine Profi-Karriere, wurde danach kurzzeitig Geschäftsführer der neu gegründeten Spielervereinigung, suchte dann aber wieder die sportliche Herausforderung und  übernahm in der Saison 2021/2022 die ihm angebotene Stelle als Co-Trainer bei Kooperationspartner und Zweitligist Eispiraten Crimmitschau, bevor er in gleicher Funktion zu Beginn der Saison 2022/2023 zu den Fischtown Pinguins wechselte.

„Ich danke den Verantwortlichen der Fischtown Pinguins Bremerhaven um Hauke Hasselbring und Alfred Prey, dass Sie mir die Gelegenheit geben, diese tolle Mannschaft in die Zukunft zu führen. Der neue Sportchef – Sebastian Furchner –  und ich haben eine sehr ähnliche Auffassung von Eishockey, sind ehrgeizig und möchten gemeinsam die Gegenwart und Zukunft unserer Mannschaft weiterentwickeln“, freut sich Sulzer auf die neue Aufgabe.

Auch bei der Besetzung der Position des neuen Assistenztrainers scheinen die Verantwortlichen vom Wilhelm-Kaisen-Platz ein gutes Händchen zu beweisen.

Mit Marian Bazany haben die Pinguine auch die Position des neuen Assistenztrainers besetzt und konnten den Wunschkandidaten von Sulzer von einem Engagement an der Nordseeküste überzeugen.

Der Deutsch-Slowake spielte selbst jahrelang in der DEL und kennt die Liga sehr gut. Von 2005 – 2013 trug Bazany acht Jahre das Trikot der Düsseldorfer EG und kann auf 389 Vorrundenspiele mit 82 Punkten und 68 Playoff-Spiele mit 10 Punkten in der DEL zurückblicken. Nach seinem Wechsel auf die Trainerbank mit Stationen als Co-Trainer in Berlin, Krefeld und den Rapperswill Lakers, sowie anschließend als Cheftrainer bei HK Nitra und Slovan Bratislava, folgte besonders aus familiären Gründen die Rückkehr nach Deutschland, wo er als Headcoach bei den Eispiraten Crimmitschau tätig war.

Marian Bazany: „Ich bin voller Vorfreude und Tatendrang, um mich mit allem Einsatz der neuen Herausforderung zu stellen. Die Verantwortlichen um Alexander und Sebastian sind mir bestens bekannt und uns alle verbindet die gleiche leidenschaftliche Hingabe für das Eishockey. Gerade deshalb freue ich mich auf meine neue Aufgabe und kann den Startschuss für die neue Spielzeit nicht mehr erwarten!“


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Wechsel vom Schweizer Erstligisten EHC Kloten
Saku Martikainen wird Co-Trainer der Düsseldorfer EG

Der neue Head-Coach Steven Reinprecht erhält mit dem Finnen Saku Martikainen einen erfahrenen Co-Trainer zur Seite gestellt....

21-Jähriger kommt von Eislöwen Dresden
Straubing Tigers verpflichten Torhüter Pascal Seidel

DEL-Klub Straubing Tigers will Torhüter Pascal Seidel zum nächsten Karriereschritt verhelfen....

US-Amerikanischer Verteidiger
Zach Osburn verstärkt die Iserlohn Roosters

Die Iserlohn Roosters treiben die Kaderplanung mit der Verpflichtung des Verteidigers Zach Osburn weiter voran....

46-Jähriger unterzeichnet Zweijahresvertrag
Jochen Hecht wird Co-Trainer der Nürnberg Ice Tigers

Einer der größten deutschen Eishockeyspieler aller Zeiten wird neuer Co-Trainer der Nürnberg Ice Tigers....

Offensivstarker Verteidiger kommt aus Wolfsburg
Augsburger Panther nehmen Nolan Zajac unter Vertrag

Die Augsburger Panther haben Nolan Zajac unter Vertrag genommen. Der 31-jährige Verteidiger wechselt innerhalb der Deutschen Eishockey Liga von den Grizzlys Wolfsbur...

Verteidiger kommt aus Düsseldorf
Nicolas Geitner wechselt zu den Straubing Tigers

​Die Straubing Tigers vermelden ihren nächsten Neuzugang: Nicolas Geitner wechselt von der Düsseldorfer EG nach Niederbayern und wird künftig die Defensive des Erstl...

Seestädter bleiben nordischer Linie treu
Max Görtz wechselt zu den Fischtown Pinguins Bremerhaven

​Mit dem schwedischen Außenstürmer Max Görtz wechselt das vorerst letzte Puzzleteil für die Offensive aus dem Schwarzwald an die Nordseeküste zu den Fischtown Pingui...

Elfmaliger deutscher Meistertorhüter
Helmut de Raaf setzt neue Maßstäbe als Spieler und im Nachwuchsbereich

Torhüter-Legende Helmut de Raaf ist vielen noch aus den erfolgreichen Zeiten der 80er- und 90er-Jahre, als Köln und Düsseldorf das deutsche Eishockey dominierten, be...