Alexander Barta wechselt zum ERC IngolstadtBarta-Brüder vereint in der DEL

Lesedauer: ca. 1 Minute

Premiere für Alexander und Björn Barta: Erstmals in ihrer Karriere werden die Länderspiel-gestählten Brüder im Ligabetrieb zusammenspielen. Der ERC Ingolstadt hat sich ihre Dienste gesichert. Während Björn bereits insgesamt fünf Spielzeiten im Panther-Trikot gespielt hat, kommt sein Bruder Alexander neu vom Lokalrivalen EHC Red Bull München.

„Alexander hat in Deutschland wie auch in seinen Jahren in Schweden gezeigt, dass er zu den stärksten deutschen Mittelstürmern gehört“, sagt ERC-Sportdirektor Jiri Ehrenberger über den 32-jährigen Neuzugang, der 153 Länderspiele bestritten hat. „Man muss ihm Verantwortung und Vertrauen geben, dann ist er ein sehr wertvoller Spieler mit guter Technik und ausgeprägtem Spielverständnis.“

Über Björn Barta, 34, sagt Ehrenberger: „Er gibt immer 100 Prozent, im Sommertraining wie auf dem Eis. Für ihn steht der Mannschaftserfolg immer im Vordergrund. Er erfüllt die Defensivaufgaben des Mittelstürmers vorbildlich und führt mit seiner Routine die jungen Spieler neben sich.“

„Der ERC Ingolstadt hat sich über die Jahre etabliert und gehört zu den Top-Teams der DEL“, sagt Alexander Barta über sein neues Team. „Der Club hat sich sehr um mich bemüht. Natürlich hat mein Bruder auch eine Rolle gespielt, das war sicherlich ein Vorteil.“

Ins selbe Horn stößt Björn Barta, der 2014 zur Meisterschaft des ERC beitrug: „Ich musste nicht lange überlegen, ob ich in Ingolstadt bleiben will. Zudem war es immer ein Traum, dass ich mit meinem Bruder mal zusammenspiele. Es ist umso schöner, dass es nun klappt.“

Vor 60 Jahren war der SC Weßling Gründungsmitglied der Bundesliga
Schnee, Autos und Skier – Weßlings große Eishockey-Sehnsucht

​Wenn der Weßlinger See im Winter erstarrt, erwacht die Leidenschaft. Kinder schnappen sich ihre Schlitten, die etwas Älteren versuchen sich als Eisstockschützen – d...

Iserlohn Roosters weiter ohne Auswärtssieg
Straubing Tigers stoppen Heimpleitenserie

Im ersten Spiel nach der Länderspielpause trafen die Straubing Tigers auf die Iserlohn Roosters und stellten den Tag unter das Motto „Traditionsspieltag“. Damit war ...

Nationalspieler unterschreibt Dreijahresvertrag
Björn Krupp kommt zur neuen Saison zu den Adlern Mannheim

Mit Björn Krupp haben die Adler Mannheim einen deutschen Verteidiger unter Vertrag genommen. Der 27-jährige Nationalspieler, der derzeit noch beim Ligakonkurrenten G...

Vertragsverlängerung für Saison 2019/20
Brandon Reid und Pierre Beaulieu bleiben Trainer der Krefeld Pinguine

​Nach zehn Siegen aus 17 Spielen und daraus resultierenden 27 Punkten verlängern die Krefeld Pinguine die Arbeitsverträge mit ihrem Trainergespann Brandon Reid und P...

Schulterverletzung: 4 bis 6 Wochen Pause
Adler Mannheim: Moritz Seider verletzt

Adduktoren: Auch Defensiv-Kollege Cody Lampl muss passen....

Feste Größe in der Verteidigung
ERC Ingolstadt verlängert mit Sean Sullivan

Trainer Doug Shedden lobt: Ein Spieler, wie man ihn sich in jeder Mannschaft wünscht!...

Routinier: Der 31-jährige Russe blickt auf 10 Jahre KHL zurück
Krefeld Pinguine: Torwart Ilya Proskuryakov kommt

Keeper wurde mit HK Metallurg Magnitogorsk russischer Meister. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!