Alexander Barta trainiert wieder mit den Freezers

Lesedauer: ca. 1 Minute

Alexander Barta ist rund fünfeinhalb Monate nach

seinem Oberschenkelbruch wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Der Stürmer der Hamburg Freezers absolvierte am Montag die komplette

Einheit in der Eissporthalle Farmsen. "Das erste Training mit dem

Team hat mir viel Spaß gemacht", äußerte sich der 25-Jährige im

Anschluss. "Natürlich fehlt mir noch etwas die Spritzigkeit,

ansonsten war ich aber eher überrascht, wie gut ich schon wieder

mithalten kann." Einen zeitlichen Rahmen bis zum endgültigen Comeback

in der Deutschen Eishockey Liga hat sich der Stürmer dennoch nicht

gesetzt. "Ich mache mir da keinen Druck und will erst wieder spielen,

wenn ich mich zu 100% fit und bereit fühle!"

Tom Hedican ist neuer Torwarttrainer der Hamburg Freezers. Der Kanadier trifft am morgigen Dienstag in der Hansestadt ein und arbeitet bis zum Ende der Woche mit Jean-Marc Pelletier und Tobias Güttner. Hedican wird die Freezers-Goalies bis auf weiteres betreuen, dafür im Laufe der Saison in unregelmäßigen Abständen in die Hansestadt kommen. "Ich habe mit Tom Hedican bereits in Zug (Schweiz) zusammengearbeitet", so Bob Leslie, Sportlicher Leiter der Hamburg Freezers. "Er hat immer hervorragende Arbeit geleistet. Tom ist ein sehr positiver Trainertyp, mit dem alle Torhüter gern trainieren."

Tom Hedican verfügt über reichlich Erfahrung in Europa, arbeitete auch in Lugano, Bern, Innsbruck und Langnau. Das erste Torwarttraining bei den Hamburg Freezers ist für Dienstagabend, 18 Uhr in Farmsen angesetzt.