Alex Hicks Initiative geht weiter

Die "Alex Hicks Initiative"Die "Alex Hicks Initiative"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch nach dem Karriereende von Alex Hicks, der, vom jetztigen Meister Eisbären Berlin kommend, von 2001 bis 2006 für die Kölner Haie stürmte und mit seiner Frau Sarah die „Alex Hicks Initiative“ ins Leben gerufen hatte, wird seine Idee beim Verein weitergeführt. Schon jetzt sind die nächsten Aktionen geplant. Die „Alex Hicks Initiative“ wurde im Oktober 2003 gegründet und bildet seit dem die Speerspitze der karitativen Aktivitäten der Haie. Ziel ist es, gesundheitlich oder sozial benachteiligten Menschen – insbesondere Kindern – durch verschiedene Aktionen, Gesten oder Einladungen zu einem Haie-Spiel zu helfen oder eine Freude zu bereiten. Die bekannteste Aktivität der „Alex Hicks Initiative“ ist die alljährliche Spielzeug-Sammelaktion für Kölner Kinderkrankenhäuser kurz vor Weihnachten. Dank der Fan-Unterstützung ist sie seit nunmehr drei Jahren ein sehr großer Erfolg. Immer häufiger wird die Idee der „Alex Hicks Initiative“ auch von KEC-Fanklubs direkt unterstützt. Zuletzt spendeten die Rursee-Haie eine riesige Ladung an neuen Spielsachen, die Haie-Spieler Sebastian Furchner in den kommenden Tagen im Kölner Kinderkrankenhaus in Köln-Riehl an kleine Patienten verteilen wird. Der Fanklub „Treppensteher“ sammelte bei einer Tombola die Einnahmen, um mit der „Alex Hicks Initiative“ ein Rollhockey-Projekt der Jugend- und Behindertenhilfe Michaelshoven zu ermöglichen, die Fanseite haimspiel.de und das KEC-Fanprojekt veranstalteten verschiedene Auktionen. Schon seit Beginn dieser Initiative haben alle Kölner Spieler die Idee unterstützt und tatkräftig zu deren Erfolg beigetragen. „Das wird sich auch nach Alex Hicks´ Rückkehr nach Amerika nicht ändern. Der Staffelstab geht nun auch offiziell von Alex Hicks an die anderen Spieler weiter“, sagt Haie-Stürmer Tino Boos. Mehr Infos zur „Alex Hicks Initiative“ unter www.haie.de (Button „Alex Hicks Initiative, rechte Navigationsleiste, http://www.haie.de/html/ahi/). - Im Haie-Shop an der Gummersbacher Straße im Stadtteil Deutz können sich Interessierte eine limitierte Zahl kompletter Sätze des Stadionheftes TIME OUT sichern. Im Paket sind alle 30 Ausgaben der abgelaufenen Saison enthalten. Jedes Magazin enthält mindestens ein Poster eines Haie-Spielers. Der gesamte Satz kostet 18 Euro.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...

Meister holt Duo aus Wolfsburg
Eisbären Berlin verpflichten Julian Melchiori und Jan Nijenhuis

Die Eisbären Berlin haben Verteidiger Julian Melchiori und Stürmer Jan Nijenhuis verpflichtet. Beide Spieler standen in der abgelaufenen Saison bei den Grizzlys Wolf...

Angreifer kommt von den Eisbären Berlin
Mark Zengerle wechselt zu den Straubing Tigers

Die Straubing Tigers können heute die Verpflichtung eines Neuzugangs für die kommende Spielzeit bekanntgeben: Der gebürtige US-Amerikaner mit deutschem Pass wechselt...

Deutsch-Kanadier kam vor der letzten Saison aus der Oberliga
Guillaume Naud bleibt bei den Bietigheim Steelers

Die Bietigheim Steelers haben den Vertrag mit Guillaume Naud verlängert. Der Deutsch-Kanadier agierte als Allrounder und war ein wertvoller Bestandteil der Vorjahres...