Adler wieder siegreich - 5:2 in Kassel

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit einem 5:2-Erfolg bei den Kassel Huskies konnten die Mannheimer Adler nach drei Niederlagen in Folge wieder einen dreifachen Punktgewinn einfahren und bleiben damit in der Spitzengruppe der Deutschen Eishockey-Liga. John Tripp und René Corbet brachten die Adler im ersten Drittel in Führung, Mark Greig glich die Partie mit zwei Toren in der 20. und 42. Minute wieder aus. Cristobal Huet hielt die Adler mit einer starken Leistung nach dem Ausgleichstreffer der Huskies im Spiel, bevor Devin Edgerton (51.), Christoph Ullmann (55.) und Eric Healey (59.) den Erfolg der Adler sicherstellten.



Beiden Teams war die Verunsicherung durch die vorangegangenen Niederlagenserien deutlich anzumerken. Die Nordhessen hatten einschliesslich des Pokalspiels am vergangenen Mittwoch die letzten sechs Partien verloren, für die Mannschaft von Helmut de Raaf war die 0:5-Pleite gegen Frankfurt die dritte Schlappe in Folge. Doch schliesslich behielt die beste Auswärtsmannschaft der Liga gegen das schlechteste Heimteam die Oberhand.



Nicht gerade förderlich für die unsichere Spielweise der beiden Teams erwies sich die sehr kleinliche Regelauslegung des slowakischen Schiedsrichters Peter Jonak, der im Rahmen des Schiedsrichter-Austauschprogramms des Eishockey-Weltverbandes IIHF die DEL-Partie leitete. Der Slowake unterband im ersten Drittel jeglichen Spielfluss, hielt seine kleinliche Linie aber konsequent gegenüber beiden Teams.



John Tripps Führungstreffer in Überzahl war begünstigt von einem krassen Wechselfehler der Huskies. Der Kanadier nutzte die Lücke und überwand Jan Münster halbhoch zum 0:1 in der 17. Spielminute. Drei Minuten später sass Jochen Hecht auf der Strafbank, als Devin Edgerton ein Bully vor dem gegnerischen Tor gewann und René Corbet die Scheibe in Unterzahl zum 0:2 ins Tor spitzelte. Die Mannheimer Mannschaft schien danach gedanklich schon in der Kabine, als Mark Greig in Überzahl noch den 1:2-Anschlusstreffer erzielte.



Beide Teams hatten die Linie des Schiedsrichters im zweiten Abschnitt besser im Griff, doch die torlosen zwanzig Minuten hoben das Niveau der Partie nicht gerade an. Cristobal Huet im Tor der Adler war dabei noch mehr beschäftigt als sein Gegenüber Jan Münster.



Nach der zweiten Pause kamen die Hessen mit enorm viel Druck auf das Eis und kamen somit auch zum verdienten Ausgleich. Erneut spielte Daniel Corso seinen Sturmkollegen Mark Greig schön frei, Huet war machtlos - 2:2. Doch bei dem Franzosen konnten sich die Adler bedanken, dass die Huskies nach dem Ausgleich nicht mehr zum Zug kamen. Schmeichelhaft daher der erneute Führungstreffer der Adler, Devin Edgerton traf nach exakt fünfzig Spielminuten zum 2:3. Christoph Ullmann und Eric Healey machten den Sieg der Adler schliesslich perfekt.



Jason Podollan war nach seiner Sperre wieder mit auf dem Eis, lediglich Michael Bakos fehlte weiterhin wegen Rückenproblemen. René Corbet schied im zweiten Abschnitt wegen Aduktorenproblemen aus, sein Einsatz am kommenden Dienstag gegen Ingolstadt in fraglich. (adler-mannheim.de)

Adler Mannheim müssen auf Verteidiger verzichten
Cody Lampl fällt verletzt aus

Die Adler Mannheim müssen in den kommenden Partien auf Cody Lampl verzichten. Der Verteidiger zog sich am Donnerstag im Trainingsbetrieb eine Bauchmuskelverletzung z...

Vizemeister mit Ausrufezeichen gegen den Titelverteidiger
München gewinnt 7:2 gegen Mannheim

Die Adler Mannheim verlieren nach einer enttäuschenden Leistung auch das zweite Heimspiel der Saison. München startet hingegen mit drei Siegen perfekt in die Saison ...

Angreifer spielt auch nächste Saison am Pulverturm
Sven Ziegler verlängert seinen Vertrag bei den Straubing Tigers

Der 25-jährige wird auch über die aktuelle Spielzeit 2019/2020 hinaus das Trikot der Straubing Tigers tragen....

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 1
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Zwei Tore des 17-jährigen John Jason Peterka gegen die DEG
Münchens Youngsters sorgen für Sechs-Punkte-Wochenende

​Sonntag, 15. September 2019, 16.30 Uhr: Zu dieser Zeit stand für die Red Bulls München das erste DEL-Heimspiel der Saison 2019/20 auf dem Programm. Der erste Gegner...

Overtime-Niederlage gegen die Augsburger Panther
Déjà-vu bei den Pinguinen: Krefeld verschenkt die Punkte drei und vier

​Die Krefeld Pinguine mussten sich am ersten DEL-Wochenende der Saison 2019/20 den Augsburger Panthern zu Hause mit 3:4 (2:1, 1:0, 0:2, 0:1) nach Verlängerung....

1:2-Niederlage nach Verlängerung
Adler Mannheim verlieren Heimauftakt gegen Kölner Haie

Die Kölner Haie erkämpfen sich mit dünnem Kader und fünf U23-Spielern zwei Punkte, während die Adler noch nicht in Meisterform sind....

DEL-Saison 2019/20: Wer wird Deutscher Meister?
Nur Mannheim oder München? Die neue DEL-Saison wird spannend

​Wenn man sie lässt, nennen die Clubs der DEL nur die Adler Mannheim und den EHC Red Bull München als Meisterkandidaten. Wir haben sie aber nicht gelassen – und dies...

DEL Liveticker - DEL2 Liveticker - Eishockey Liveticker
Hockeyweb-App - Die beste Eishockey Liveticker-App jetzt downloaden

Egal ob Zuhause, unterwegs, in der Eishalle oder in der Arena: mit der Hockeyweb - die Eishockey App hast du Deinen Lieblingssport immer in der Tasche....

Kooperation mit den Tölzer Löwen
Nationalspieler Daschner und Brandt verlängern langfristig bei Straubing Tigers

​Die Straubing Tigers konnte zwei deutsche Eckpfeiler über die Saison 2019/20 hinaus an sich binden: Die Verteidiger Stephan Daschner und Marcel Brandt haben ihre Ve...

Knieverletzung schwerer als gedacht
SERC-Verteidiger Simon Danner fällt länger aus

Kurz vor dem Start der neuen Saison in der DEL ist klar, dass der 32-Jährige längere Zeit ausfällt....

Bei optimalem Heilungsverlauf rund zehn Wochen Ausfallzeit
Lange Verletzungspause für Thomas Larkin

Der Adler-Verteidiger schoss Mannheim zur deutschen Meisterschaft und zog sich nun eine Rückenverletzung im Training zu....

DEL Hauptrunde

Freitag 20.09.2019
Eisbären Berlin Berlin
3 : 2
Kölner Haie Köln
Adler Mannheim Mannheim
2 : 7
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
4 : 5
Krefeld Pinguine Krefeld
Augsburger Panther Augsburg
3 : 4
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Iserlohn Roosters Iserlohn
1 : 4
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
5 : 4
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Sonntag 22.09.2019
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL