Adler: Wieder eine Niederlage in der Overtime

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Mit einem 4:3-Sieg in Mannheim haben die Kölner Haie den dritten Sieg in der Viertelfinalserie gegen die Adler eingefahren. Die Adler müssen nun am Mittwoch in Spiel fünf in auf jeden Fall gewinnen, um sich die Halbfinalchance zu wahren. Trepanier und Forbes brachten die Adler in Überzahl mit 2:0 in Führung, doch Ivan Ciernik glich das Spiel mit zwei Treffern im Alleingang aus. Nach Furchners Führungstreffer für die Haie sah schon alles nach einer Niederlage für die Adler aus, doch Tomas Martinec erzielte acht Sekunden vor Ende den Ausgleich und brachte die Mannheimer damit in die Verlängerung. Dort traf Warriner nach sechs Minuten zum 3:4.

Die Adler mussten im vierten Spiel auf François Methot verzichten, der sich am Samstag in Köln eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen hatte. Dafür feierte Jason Jaspers nach fünfwöchiger Verletzungspause sein Comeback, der Kanadier lief mit Vollvisier auf. Allen anderen Spielern waren die Strapazen der langen Verländerung aus Spiel drei noch deutlich anzumerken. Dennoch, beide Teams lieferten sich auch in der vierten Partie ein ganz enges Match.

Dabei versuchten die Adler von Anfang an wieder, das Heft in die Hand zu nehmen und erarbeiteten sich so auch die besseren Chancen in den ersten zwanzig Minuten. Rico Fatas Handgelenksschuss in der sechsten Minute ging knapp drüber, Ronny Arendts Direktabnahme (10. Minute) knapp vorbei, zwei Minuten später landete Christoph Ullmanns Schuss in der Fanghand des wieder stark auftretenden Keepers Robert Müller. Daniel Rudslätt scheiterte eine Minute später mit der besten Gelegenheit für die Gäste an Adam Hauser.

Mit dem zweiten Überzahlspiel kamen die Adler dann zum ersten Treffer. Als kurz vor der Pause Stéphane Julien für die Haie auf die Strafbank musste, dauerte es ganze fünf Sekunden, bis die Scheibe im Netz lag. Michael Hackert hatte das Bully gewonnen, Pascal Trepanier zog von der blauen Linie ab und traf zum 1:0.

In der 28. Minute wieder Powerplay für die Adler, wieder hatte Trepanier an der blauen Linie die Scheibe. Doch statt zu schiessen passte er zu dem am langen Pfosten wartenden Colin Forbes, der nur noch den Schläger hinhalten musste - 2:0. Die Freude über den Vorsprung währte jedoch nicht lange. Ganze fünfzehn Sekunden nach dem zweiten Treffer landete Ivan Cierniks Schlagschuss im Tor der Adler und weitere zwei Minuten später traf der Slowake zum zweiten Mal und glich zum 2:2 aus. In Überzahl hatte er Adam Hauser von hinten angeschossen, die Scheibe sprang über die Torlinie ins Netz.

Riesenchance zur erneuten Führung für die Adler dann in der 35. Minute. Kölns Mats Trygg auf der Strafbank, doch sowohl Trepaniers Schlagschuss als auch die Nachsetzer von Lewandowski und Corbet landen nicht im Tor.

Mehr Glück dagegen auf Seiten der Haie, die gleich mit der ersten Chance im dritten Abschnitt treffen. Sebastian Furchner erzielt in der 42. Minute das 2:3. Die Adler setzen nach, doch Trepanier und Ullmann scheitern in der 46. Minute mit guten Schusschancen an Müller, drei Minuten später verzieht Felix Petermann ganz knapp. Danach scheint die Luft ein wenig draussen zu sein, das Team um Kapitän René Corbet kommt seltener gefährlich vor das Tor der Domstädter. Doch mit dem letzten Angriff, acht Sekunden vor Schluss, fällt dann doch noch der erhoffte dritte Treffer. Tomas Martinec trifft zum 3:3, es geht erneut in die Verlängerung.

Dort gab es zunächst eine Strafe gegen die Haie und die Adler spielten ein bärenstarkes Powerplay - leider ohne Erfolg. Als die Gäste wieder komplett waren, fiel der Siegtreffer auf der anderen Seite für Köln. Todd Warriner traf zum 4:3 und machte damit den dritten Sieg für die Haie perfekt. (adler-mannheim.de)

Red Bull München besiegt die Iserlohn Roosters
Justin Schütz: „Versuchen einfach, unser Spiel zu spielen“

​Gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag stellten die Red Bulls einen neuen Rekord in der DEL auf. Zehn Mal in Folge gewann das Team von Trainer Don Jack...

KEC besiegt die Pinguine mit 3:2
Kölner Haie verlängern Krefelds Negativserie

​Eine solche Ausgangssituation für das Aufeinandertreffen der Deutschen Meister von 2003 und 2002 hatte es noch nie gegeben: Krefeld Tabellenzwölfter, nur ein Punkt ...

Kanadier kommt vom AHL-Club Iowa Wild
Eisbären Berlin verstärken sich mit Stürmer Landon Ferraro

Die Eisbären Berlin sind noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben Stürmer Landon Ferraro verpflichtet....

Familienduell gegen seinen drei Jahre jüngeren Bruder Laurin Braun
Eisbären gehen mit Constantin Braun ins Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine

Mit dem wieder genesenen Constantin Braun gehen die Eisbären Berlin ins morgige Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine (19:30 Uhr, Mercedes-Benz Arena Berlin)....

Beinverletzung im Spiel gegen Wolfsburg
David Wolf fehlt den Adlern Mannheim rund vier Wochen

​Die Adler Mannheim müssen die nächsten Spiele ohne David Wolf auskommen. Der Angreifer zog sich beim Heimspiel gegen Wolfsburg am vergangenen Freitag eine Beinverle...

Die Lage bei den Krefeld Pinguinen ist äußerst kritisch
Matthias Roos im Interview: „Wir machen uns Sorgen!“

​Es läuft nicht bei den Krefeld Pinguinen. Sportlich gab es in dieser Saison sieben Niederlagen aus neun Spielen. Mit Torwart Jussi Rynnäs, Offensivverteidiger Mark ...

Niedersachsen vergeben ihre neunte Ausländerlizenz
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Allround-Verteidiger Chris Casto

​Die Grizzlys Wolfsburg haben mit Chris Casto (27) einen flexibel einsetzbaren Verteidiger unter Vertrag genommen. Der US-Amerikaner wechselt mit sofortiger Wirkung ...

Interview mit dem Stürmer der Thomas Sabo Ice Tigers
Patrick Reimer: „Das Arbeiten macht aktuell Spaß“

​Am Freitag haben die Thomas Sabo Ice Tigers mit 2:1 nach Verlängerung gewonnen. Die Nürnberger stehen nun auf Rang sechs der DEL-Tabelle. Nach dem Spiel haben wir u...

4:1-Erfolg gegen die Thomas Sabo Ice Tigers
Red Bulls München weiter ohne Punktverlust

​Mit dem Rückenwind von fünf Siegen in Folge gingen die Red Bulls München am Sonntag in das Derby gegen den Lokalrivalen aus Nürnberg. Die Mannschaft von Don Jackson...

Gegen Bremerhaven war mehr drin
Unverdiente Niederlage für Krefeld Pinguine

​Im Pinguin-Duell mussten sich die Krefeld Pinguine am Sonntag den Fischtown Pinguins Bremerhaven daheim mit 1:2 (0:0, 0:0, 1:2) geschlagen geben....

NHL Global Series
Chicago Blackhawks gewinnen gegen die Eisbären

Es war ein enges - und vor allem ein einzigartiges Event in der Berliner Area, das die Blackhawks für sich entschieden, auch weil Superstar "Johnny" Toews Präszizion...

Krefeld Pinguine üben massive Kritik am Gesellschafter
Matthias Roos: „Herr Ponomarev gefährdet die Zukunft des DEL-Standorts Krefeld“

​Die Krefeld Pinguine schlagen Alarm. Auf der heutigen Pressekonferenz hat Geschäftsführer Matthias Roos massive Kritik an Gesellschafter Mikhail Ponomarev geübt. Di...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 17.10.2019
Straubing Tigers Straubing
- : -
EHC Red Bull München München
Freitag 18.10.2019
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Kölner Haie Köln
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL