Adler: Vier Neue - De Raaf bleibt Trainer

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Zwei junge deutsche Spieler und zwei kanadische Stürmer im besten Eishockey-Alter verstärken die Mannheimer Adler in der kommenden Saison. Vitalij Aab, Markus Kink, Steve Kelly und Jason Morgan sollen in der kommenden Spielzeit für eine bessere Chancenverwertung der Adler-Offensive sorgen. Mit Richard Shulmistra, Todd Hlushko, Steve Junker, Mike Kennedy, Klaus Kathan und Jochen Molling verlassen sechs Spieler die Adler. Mit Torhüter Marc Seliger befinden sich die Adler noch in Verhandlungen über eine eventuelle Vertragsverlängerung. Helmut de Raaf steht auch in der kommenden Spielzeit als Headcoach an der Bande der Adler.



Steve Kelly ist derzeit bei den Manchester Monarchs in der American Hockey League (AHL) unter Vertrag. Der 27 Jahre alte Mittelstürmer stammt aus dem kanadischen Vancouver ist 188 cm gross und 91 kg schwer. In jeder seiner bisherigen acht Profijahre pendelte Kelly zwischen NHL-Teams und deren Farmteams in IHL und AHL und absolvierte neben 172 NHL-Spielen (neun Tore, zwölf Assists) auch 322 Partien in den Minor-Leagues (84 Tore, 194 Assists). Vor fünf Jahren spielte er gemeinsam mit Sascha Goc bei den New Jersey Devils (NHL) und dem Albany River Rats (AHL).



Jason Morgan ist genau 15 Tage älter als Kelly und kommt von den Norfolk Admirals, dem Farmteam des NHL-Teams Chicago Blackhawks nach Mannheim. In bisher 50 Einsätzen in der laufenden Spielzeit kam der Mittelstürmer (185 cm, 91 kg) auf 30 Scorerpunkte. In den insgesamt 460 Profieinsätzen seiner Karriere (davon 33 in der NHL) erzielte Morgan 90 Tore und 168 Assists. Beide Kanadier erhalten einen Ein-Jahres-Vertrag bei den Adlern. Beide Spieler treffen morgen Abend im direkten Duell ihrer beiden derzeitigen AHL-Teams aufainender.



Nach drei Jahren im Trikot der Nürnberg Ice Tigers wechselt der deutsche Nationalspieler Vitalij Aab nach Mannheim. Der 24 Jahre alte Stürmer kam in Kasachstan zur Welt und stand von 1997 bis 2001 für den EC Wilhelmshaven auf dem Eis, bevor ihm vor drei Jahren als 21-jähriger erst der Sprung in die DEL und dann auch ins Nationalteam gelang. In seinen 179 Einsätzen für die Ice Tigers kam Aab auf 62 Tore und 49 Assists.



Vitalij Aab erhält wie auch Markus Kink einen Vertrag bis 2006 bei den Adlern. Der gebürtige Düsseldorfer Kink wurde im Januar 19 Jahre alt und beendete gerade seiner erste komplette DEL-Saison im Trikot der Kölner Haie. Mit 186 cm Körpergrösse und 89 kg bringt Kink auch die nötigen körperlichen Voraussetzungen mit, um sich weiter in der DEL durchzusetzen.



Mit den vier Neuzugängen haben die Adler derzeit 22 Spieler für die kommende Spielzeit unter Vertrag. Neun Ausländerlizenzen sind damit belegt, 16 der 22 Cracks sind am 1. Mai dieses Jahres mindestens 23 Jahre alt. In der kommenden Saison dürfen wie bisher 18 "Ü23"-Spieler und elf der maximal zwölf möglichen ausländischen Akteuer pro Spiel nominiert werden.



Der aktuelle Kader für die Saison 2004/05:

Tor: Danny aus den Birken (Vertrag bis 2006)

Verteidigung: Nico Pyka, Chris Joseph, François Groleau (alle bis 2005), Andy Roach, Sascha Goc, Michael Bakos, Marco Schütz (alle bis 2006)

Sturm: Jason Podollan, René Corbet, Robert Hock, Derek Plante, Steve Kelly, Jason Morgan (alle bis 2005), Tomas Martinec, Christoph Ullmann, Devin Edgerton, Fabio Carciola, Sachar Blank, Markus Kink, Vitalij Aab (alle bis 2006)

Trainer: Helmut de Raaf (2005)

Fabio Carciola, Christoph Ullmann und Sachar Blank verstärken am kommenden Wochenende die Heilbronner Falken in der Abstiegsrunde der 2. Bundesliga. Die stark ersatzgeschwächten Falken nutzen damit nach dem Ausscheiden die Kooperation mit den Mannheimer Adlern und die Förderlizenzregelungen.

Neben den drei Stürmern werden auch Marco Schütz, Marc Bruns und Danny aus den Birken im Einsatz sein, die ohnehin schon über weite Strecken der Saison für die Heilbronner aufs Eis gingen.

Heilbronn empfängt am Freitag Abend um 20 Uhr den ESV Kaufbeuren und muss am Sonntag Abend in Crimmitschau antreten. (adler-mannheim.de)

Vizemeister mit Ausrufezeichen gegen den Titelverteidiger
München gewinnt 7:2 gegen Mannheim

Die Adler Mannheim verlieren nach einer enttäuschenden Leistung auch das zweite Heimspiel der Saison. München startet hingegen mit drei Siegen perfekt in die Saison ...

Angreifer spielt auch nächste Saison am Pulverturm
Sven Ziegler verlängert seinen Vertrag bei den Straubing Tigers

Der 25-jährige wird auch über die aktuelle Spielzeit 2019/2020 hinaus das Trikot der Straubing Tigers tragen....

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 1
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Zwei Tore des 17-jährigen John Jason Peterka gegen die DEG
Münchens Youngsters sorgen für Sechs-Punkte-Wochenende

​Sonntag, 15. September 2019, 16.30 Uhr: Zu dieser Zeit stand für die Red Bulls München das erste DEL-Heimspiel der Saison 2019/20 auf dem Programm. Der erste Gegner...

Overtime-Niederlage gegen die Augsburger Panther
Déjà-vu bei den Pinguinen: Krefeld verschenkt die Punkte drei und vier

​Die Krefeld Pinguine mussten sich am ersten DEL-Wochenende der Saison 2019/20 den Augsburger Panthern zu Hause mit 3:4 (2:1, 1:0, 0:2, 0:1) nach Verlängerung....

1:2-Niederlage nach Verlängerung
Adler Mannheim verlieren Heimauftakt gegen Kölner Haie

Die Kölner Haie erkämpfen sich mit dünnem Kader und fünf U23-Spielern zwei Punkte, während die Adler noch nicht in Meisterform sind....

DEL-Saison 2019/20: Wer wird Deutscher Meister?
Nur Mannheim oder München? Die neue DEL-Saison wird spannend

​Wenn man sie lässt, nennen die Clubs der DEL nur die Adler Mannheim und den EHC Red Bull München als Meisterkandidaten. Wir haben sie aber nicht gelassen – und dies...

DEL Liveticker - DEL2 Liveticker - Eishockey Liveticker
Hockeyweb-App - Die beste Eishockey Liveticker-App jetzt downloaden

Egal ob Zuhause, unterwegs, in der Eishalle oder in der Arena: mit der Hockeyweb - die Eishockey App hast du Deinen Lieblingssport immer in der Tasche....

Kooperation mit den Tölzer Löwen
Nationalspieler Daschner und Brandt verlängern langfristig bei Straubing Tigers

​Die Straubing Tigers konnte zwei deutsche Eckpfeiler über die Saison 2019/20 hinaus an sich binden: Die Verteidiger Stephan Daschner und Marcel Brandt haben ihre Ve...

Knieverletzung schwerer als gedacht
SERC-Verteidiger Simon Danner fällt länger aus

Kurz vor dem Start der neuen Saison in der DEL ist klar, dass der 32-Jährige längere Zeit ausfällt....

Bei optimalem Heilungsverlauf rund zehn Wochen Ausfallzeit
Lange Verletzungspause für Thomas Larkin

Der Adler-Verteidiger schoss Mannheim zur deutschen Meisterschaft und zog sich nun eine Rückenverletzung im Training zu....

"Absoluter Top-Trainer"
DEG verlängert Vertrag mit Cheftrainer Harold Kreis vorzeitig

Die Düsseldorfer EG hat den Vertrag mit ihrem Cheftrainer Harold Kreis vorzeitig um zwei weitere Jahre verlängert. ...

DEL Hauptrunde

Freitag 20.09.2019
Eisbären Berlin Berlin
3 : 2
Kölner Haie Köln
Adler Mannheim Mannheim
2 : 7
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
4 : 5
Krefeld Pinguine Krefeld
Augsburger Panther Augsburg
3 : 4
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Iserlohn Roosters Iserlohn
1 : 4
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
5 : 4
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Sonntag 22.09.2019
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL