Adler verlieren mit 1:3 bei den Hamburg Freezers

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einer Niederlage im ersten Saisonduell mit den Hamburg Freezers haben die Mannheimer Adler den direkten Anschluss an die Tabellenspitze verpasst und bleiben mit sieben Punkten Rückstand auf das neue Führungstrio Frankfurt-Berlin-Hamburg auf Platz sechs. Ausgerechnet Ex-Adler Wayne Hynes sorgte mit seinem Treffer zur 2:1-Führung der Freezers sechs Minuten vor Ende für die Vorentscheidung zugunsten der Hanseaten.



Die Adler zeigten im ersten Drittel eine ansprechende spielererische Leistung. Während Sie den Gastgebern kaum Chancen bei fünf gegen fünf ermöglichten, kamen die Mannheimer aber selbst nur zu wenigen zwingenden Chancen.

Dennoch musste Boris Rousson im Tor der Freezers den ersten Gegentreffer hinnehmen. Mike Kennedys schönes Zuspiel in die Mitte verwertete René Corbet zur 1:0-Führung. Der sechste Saisontreffer des Kanadier setzte den Spielverlauf in Zahlen um. Doch die Hamburger nutzten ihr erstes Überzahlspiel der Partie zum Ausgleich. Als Devin Edgerton gerade die Hälfte seiner Strafzeit abgesessen hatte, landete Dan Lamberts Schuss hinter Richard Shulmistra im Netz zum 1:1 (20. Minute)



Auch im zweiten Drittel taten die Adler mehr fürs Spiel, leider wieder ohne die zwingenden Chancen. Auch die sich bietenden Powerplaychancen liessen die Adler ungenutzt und verpassten somit die Vorentscheidung.



Das erledigte dann Wayne Hynes im letzten Abschnitt für seinen neuen Arbeitgeber. Nach einem Fehlpass der Mannheimer im eigenen Drittel erzielte der Ex-Mannheimer im Fallen die 2:1-Führung für die "Kühlschränke". Andy Schneiders empty net goal elf Sekunden vor der Schlusssirene war der Schlusspunkte des Spiels. (adler-mannheim.de)


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...

Kurz vor dem Trainingsauftakt
Maegaard Scheel und Korus ergänzen Kader der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 8. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Sche...

Center kommt aus Linköping
Brian Gibbons komplettiert Kader des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat die letzte offene Kaderstelle in der Offensive mit dem Ex-NHL-Profi Brian Gibbons besetzt. Der 34-Jährige spielte in der vergangenen Spielzei...

Brent Aubin wechselt nach Frankreich
Colin Smith kommt zu den Iserlohn Roosters

​Der in Kanada geborene Stürmer Brent Aubin wird in der kommenden Saison nicht zum Kader der Iserlohn Roosters gehören. Der 36-Jährige hat sich entschieden, seinen T...

Verteidiger mit Offensiv-Qualitäten
Kölner Haie verpflichten Nick Bailen

​Die Kölner Haie haben Verteidiger Nick Bailen verpflichtet. Der 32-Jährige wechselt von Traktor Tscheljabinsk zu den Domstädtern. Beim KEC erhält der US-Amerikaner ...

Verteidiger wohl ab Oktober wieder fit
Adler Mannheim starten ohne Larkin in die Saison

​Die Adler Mannheim werden ohne Thomas Larkin in die neue Saison starten. Der Verteidiger musste sich vor einigen Wochen einer Handoperation unterziehen. ...

Kanadischer Center neu im Team
Augsburger Panther verpflichten Antoine Morand

​Kurz vor dem Trainingsstart können die Augsburger Panther eine weitere Personalie vermelden. Stürmer Antoine Morand wechselt aus der Organisation der San Jose Shark...

Personalplanungen abgeschlossen
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Center Jean-Christophe Beaudin

​Die Grizzlys Wolfsburg haben sich die Dienste eines weiteren Centers gesichert: Der 25-jährige Kanadier Jean-Christophe Beaudin (25) schließt sich den Niedersachsen...