Adler verlieren gegen Ambri-Piotta 2:3 nach Penalty-Schießen

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem Auftaktsieg beim diesjährigen Kolin-Cup gegen den EV Zug gestern,

konnten die Mannheimer Adler in der zweiten Partie gegen den HC Ambri-Piotta in

der regulären Spielzeit ein 2:2-Remis erkämpfen. Colin Forbes und Martin Ancicka

glichen den 0:2-Rückstand aus dem ersten Drittel in der 23. und 49. Minute aus.

Nach der torlosen fünfminütigen Verlängerung musste das Penalty-Schießen die

Entscheidung bringen. Für die Adler traf lediglich Christoph Ullmann, für Ambri

Trudel und Cereda.


Das letzte Turnierspiel bestreiten die Adler am

Sonntag um 13.00 Uhr gegen den schwedischen Teilnehmer TK Timra. (adler-mannheim.de)