Adler unterliegen mit 0:4 in Düsseldorf

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 1 Minute

9915 Zuschauer im ISS Dome feierten gemeinsam die beiden Mannschaften, die Fans gestalteten den schönen Rahmen für ein Eishockey-Fest. Die Adler bemühten sich redlich, ihren Beitrag zum Fest zu leisten, doch am Ende blieben die Cracks aus der Quadratestadt punkt- und torlos. Mit 0:4 (0:1, 0:1, 0:2) unterlagen die Adler, die noch einmal in den Traditionstrikots angetreten waren, den DEG Metro Stars.

Nachdem die Partie mit zehnminütiger Verspätung startete – Francois Methot hatte per Schlagschuss beim Einspielen eine Hartglasscheibe hinter dem Tor zertrümmert – hatten die Adler in den ersten Spielminuten in Überzahl das Spiel zunächst in der Hand. Auch danach blieben die Adler spielerisch am Drücker, doch Torchancen auf Seiten der Adler blieben Mangelware. Ilpo Kauhanen im Tor der Adler hatte keine Langeweile, doch in der 17. Minute bekam der gebürtige Finne alle Hände voll zu tun. Zunächst hielt er grossartig gegen Vikingstad und Kreutzer, bekam dann in Unterzahl einen Schuss nach dem anderen auf sein Tor. 70 Sekunden vor Drittelende schlug es dann erstmals hinter Kauhanen ein, Rob Collins traf aus dem Hintergrund per Schlagschuss zur Düsseldorfer Führung.

In den ersten Minuten des zweiten Abschnitts war dann wenig zu sehen von den Adlern, doch ab der 28. Minute kamen die Cracks um Kapitän René Corbet wieder besser ins Spiel. Bouchard prüfte Jamie Storr im Tor der DEG nach einem schnellen Konter über Ullmann und Shantz, kurz darauf parierte der Kanadier glanzvoll gegen Nathan Robinson und auch Arendt scheiterte am DEG-Goalie. Die Adler waren am Drücker, doch statt dem Ausgleich fiel auf der anderen Seite das 2:0 für die DEG - Klaus Kathan traf in Überzahl aus spitzem Winkel.

Gleiches Bild wenig später: die Adler mit Macht gegen Storr - Methot, Robinson, Storr und Bouchard scheiterten, auf der anderen Seite traf Grand-Pierre das Netz .. zum Glück für die Adler nur von aussen.

Auch im Schlussabschnitt war den Adlern kein Vorwurf zu machen, doch am Ende konnten sich die Metro Stars vor allem direkt vor dem Tor besser durchsetzen. Bezeichnend der Treffer zum 0:3 aus Mannheimer Sicht: am Boden liegend spitzelte Rob Collins die Scheibe im Nachschuss über Ilpo Kauhanen hinweg ins Tor. In der 54. Minute traf Rick Girard noch den Pfosten des Düsseldorfer Tores, doch zur erfolgreichen Aufholjagd fehlte der Anschlusstreffer Daniel Kreutzer traf vier Sekunden vor Ende per empty net zum 4:0-Endstand. (adler-mannheim.de)


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Viermal für Nationalteam im Einsatz
Nürnberg Ice Tigers: Julius Karrer verlängert um zwei Jahre

​Die Nürnberg Ice Tigers haben den Vertrag mit Julius Karrer um zwei Jahre verlängert. Der 22-jährige Verteidiger bleibt dem fränkischen DEL-Klub damit mindestens bi...

Beide Mannschaften werden zur Kasse gebeten
DEL verhängt Strafe gegen Bietigheim Steelers und Iserlohn Roosters

Die Bietigheim Steelers und Iserlohn Roosters haben beide eine Geldstrafe von der DEL erhalten....

Angreifer verletzte sich am vergangenen Sonntag
Tyler Gaudet fehlt den Adler Mannheim bis auf Weiteres

Tyler Gaudet hat sich gegen die Bietigheim Steelers verletzt und wird bis auf Weiteres ausfallen....

Schlusslicht Bietigheim bleibt weiter punktlos
Adler Mannheim erkämpfen ersten Saisonsieg

Im Kellerduell feiern die Adler Mannheim nach drei Niederlagen zum Auftakt den ersten Saisonsieg im Heimspiel mit 4:2 (1:0, 2:2, 1:0) gegen den Tabellenletzten Bieti...

Dominik Bokk trifft doppelt
5:2 – Frankfurt besiegt Iserlohn und ist Fünfter

Die Löwen Frankfurt konnten nach der 3:4-Niederlage gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven ihren ersten Heimsieg seit der Rückkehr in die DEL feiern. Gegen die Ise...

Die DEL am Freitag
Bremerhaven schnappt sich Tabellenführung – Spiel in Bietigheim ausgefallen

​Der dritte Spieltag in der Deutschen Eishockey-Liga ging nicht komplett über die Bühne – die Spieler der Bietigheim Steelers und des ERC Ingolstadt mussten unverric...

Jetzt Angebot sichern
20€ Freiwette für die DEL

Beim Online-Wettanbieter Betano bekommt ihr eine 20€ Freiwette für die DEL und DEL2! Zusätzlich erhaltet ihr einen 100€ Willkommensbonus!...

Die DEL am Sonntag
Straubing Tigers stehen nach zwei Spielen auf Rang eins

​Erste Spieltagswochenenden haben etwas so schön Kurioses – weil Mannschaften ganz oben oder ganz unten stehen können, die dort nur selten zu finden sind. Und weil z...

DEL am Freitag
Spannung in Düsseldorf gegen Ingolstadt – Aufsteiger Frankfurt siegt zum Auftakt

​Die Kölner Haie haben am Donnerstag mit dem 6:3-Sieg gegen den EHC Red Bull München vorgelegt – und sind nun auch nach den Freitagsspielen offiziell erster Tabellen...

DEL Hauptrunde

Mittwoch 28.09.2022
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
3 : 1
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
4 : 1
Eisbären Berlin Berlin
Adler Mannheim Mannheim
3 : 2
Straubing Tigers Straubing
Donnerstag 29.09.2022
Düsseldorfer EG Düsseldorf
4 : 1
Iserlohn Roosters Iserlohn
Freitag 30.09.2022
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kölner Haie Köln
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Straubing Tigers Straubing
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
EHC Red Bull München München
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Samstag 01.10.2022
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Sonntag 02.10.2022
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
EHC Red Bull München München
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Straubing Tigers Straubing
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter