Adler sind ausgeschieden

Das wars für die Adler. Patrick Reimer (verdeckt) erzielt das 1:4 - Foto: Frank Ullmer © STOCK4pressDas wars für die Adler. Patrick Reimer (verdeckt) erzielt das 1:4 - Foto: Frank Ullmer © STOCK4press
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einem überragenden ersten und einem guten zweiten Match gegen Düsseldorf konnten sich die Adler zwei Tage nach dem 0:1 in Düsseldorf gegen den nun selbstbewusst auftretenden Vorrundenzweiten nicht mehr steigern.

Die Adler begannen engagiert und mit dem sichtlichen Bemühen, das Spiel und damit das eigene Überleben in den Play-Offs selbst zu bestimmen. Das Team von Harold Kreis erarbeitete sich in den ersten zwölf Minuten auch eine gute Anzahl von Chancen, doch in den entscheidenden Situationen unterliefen in der Offensive Stockfehler, die ein Erfolgserlebnis verhinderten. Die verbleibenden gefährlichen Szenen vor dem Düsseldorfer Torhüter Jean-Sebastian Aubin gingen von Craig MacDonald und Mike Glumac aus. MacDonald scheiterte in der 5. Minute zwei Mal an Aubin, Glumac fälschte kurz danach einen Schuss von Mario Scalzo leider zu weit ab und konnte in der 11. Minute mit dem Rücken zum Tor stehend den DEG-Keeper nicht überwinden.

Auf der anderen Seite nutzte Simon Danner in der siebten Minute die Unordnung in der Adler-Defensive zum Führungstreffer der Gäste, Beechey traf in der 19. Minute in Überzahl zum 0:2.

Anfang des zweiten Drittels hatte François Methot die große Chance zum Anschlusstreffer, als er alleine auf das Tor der DEG zulief, den Kasten jedoch nicht traf. Ronny Arendts Anschlusstreffer zwei Minuten später ließ Hoffnung aufkeimen, die jedoch nur kurz währte. Pokulok (27.) und Reimer (28.) nutzten den Platz in der aufgelösten Abwehr der Adler zum 1:4. Im Anrennen nach vorne hatten die Hausherren ihre Ordnung in der Defensive auf der Strecke gelassen.

Beim Überzahlspiel ab der 29. Minute hatte Niko Dimitrakos zwei Schusschancen, doch seine Sturmkollegen kamen nicht an die Abpraller von Torwart Aubin. MacDonald konnte in der 36. Minuten einen Abstauber auf Zuspiel von Marcus Kink nicht an Aubin vorbeibringen, das 5:3-Überzahlspiel wenig später zeugte dann nicht gerade von Selbstbewusstsein. Wenigstens Steven Reinprecht sendete mit dem Tor zum 2:4 kurz vor der Pause noch einen kleinen Hoffnungsschimmer.

Im Schlussdrittel versuchten die Mannheimer das Unmögliche doch noch möglich zu machen und hatten in Überzahl durch Dimitrakos, Glumac und King (alle 43. Minute) auch gute Chancen zum Anschluss. Das Erfolgserlebnis blieb ihnen verwehrt. Rob Collins sorgte mit dem fünften Düsseldorfer Treffer in der 47. Minute für die Entscheidung. Die Adler spielten die Partie bemüht zu Ende, ein Tor gelang trotz zahlreicher Chancen nicht mehr. (adler-mannheim.de)

Der Publikumsliebling verlängert
T.J. Trevelyan bleibt ein Augsburger Panther

​Der Publikumsliebling bleibt an Bord: Stürmer T.J. Trevelyan geht auch in der Saison 2020-2021 für die Augsburger Panther in der Deutschen Eishockey Liga auf Toreja...

Hadraschek und Pfaffengut verlängern um zwei Jahre
Deutsches Duo bleibt bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings haben mit den deutschen Stürmern Maximilian Hadraschek und Daniel Pfaffengut verlängert. ...

U20-Nationaltorhüter verlässt die Hannover Scorpions
Adler Mannheim vergeben Förderlizenz von Florian Mnich an VER Selb

Florian Mnich wird ab sofort für den VER Selb in der Oberliga auflaufen. Der 20-jährige Schlussmann erhält eine Förderlizenz für den Drittligisten. Gleichzeitig wurd...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 17!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Der Schwede ersetzt Dimitri Pätzold
Oskar Östlund wird neuer Torhüter der Krefeld Pinguine

Die Krefeld Pinguine haben eine Veränderung auf der Torhüterposition vorgenommen. Aus privaten Gründen kehrt Dimitri Pätzold zu seiner Familie nach Bayern zurück....

Eishockey und Basketball am selben Tag
DEL-Spiel zwischen Eisbären Berlin und Adler Mannheim vorverlegt

Das Meisterschaftsspiel zwischen den Eisbären Berlin und den Adler Mannheim (16.02.20) wird bereits um 13.15 Uhr stattfinden. Ursprüngliche Bullyzeit war 14.00 Uhr....

25-jähriger Stürmer kommt zur nächsten Saison
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Phil Hungerecker

Die Grizzlys Wolfsburg arbeiten frühzeitig am Kader für die kommende Spielzeit: Mit Stürmer Phil Hungerecker (25) wird ein gebürtiger Niedersachse zurück in die Nähe...

Starker Endras mit Shutout bei 4:0-Sieg
Mannheim erkämpft Sieg gegen Augsburg

Adler Mannheim gewinnen Heimspiel gegen Augsburg mit 4:0 und bleiben an Spitzenreiter Red Bull München dran. Nicolas Krämmer erzielt ein Tor und bereitet zwei weiter...

Mannheimer Revanche
Deutliche Niederlage für die Krefeld Pinguine

​In der DEL kassierten die Krefeld Pinguine eine deutliche 1:6 (0:2, 0:3, 1:1)-Niederlage gegen die Adler Mannheim. ...

Ersatz für Ville Koistinen
Steven Seigo wechselt zum ERC Ingolstadt

Der 29-Jährige Kanadier kommt vom finnischen Erstligisten Vaasan Sport an die Donau und verfügt bereits über DEL-Erfahrung....

Erlöse für Eltern-Kind-Projekt e.V.
Planegger Freiluftderby Männer gegen Frauen geht in dritte Runde

​Kann ein Eishockeyspiel spannend sein, bei dem die Nummer 1 schon vor dem Spiel feststeht? Für das dritte Derby zwischen dem dem Frauen-Bundesligisten ESC Planegg u...

Finne kehrt in sein Heimatland zurück
Ville Koistinen verlässt den ERC Ingolstadt

Der ERC Ingolstadt und Ville Koistinen haben sich in beidseitigem Einvernehmen auf eine sofortige Vertragsauflösung geeinigt....

DEL Hauptrunde

Donnerstag 23.01.2020
Kölner Haie Köln
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Freitag 24.01.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Sonntag 26.01.2020
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Kölner Haie Köln
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Straubing Tigers Straubing
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
EHC Red Bull München München
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL