Adler siegen bei Ficenec-Comeback

Jakub Ficenec gab sein Comeback. (Foto: Carsten Schürenberg - www.stock4press.de)Jakub Ficenec gab sein Comeback. (Foto: Carsten Schürenberg - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Jedoch war nicht nur das Ergebnis, auch die Art und Weise, wie es zustande kam, nebensächlich. Der am vergangenen Mittwoch ums Leben gekommene Robert Dietrich trug noch wenige Monate zuvor das Trikot der Adler und hinterlässt bei Mannschaft und Fans ein tiefes, dunkles Loch im Herzen.

Als Kontrast dazu durfte das Ingolstädter Publikum das frühe Comeback von Jakub Ficenec bewundern, der nach seinem Kreuzbandriss im März rechtzeitig zum Saisonstart zumindest einsatzbereit scheint. Im Spiel merkte man ihm kaum Defizite an, wobei nach eigener Aussage noch einiges zur Topform fehlt. Während die Gastgeber kombinierten und teilweise zauberten, demonstrierten die Gäste aus Mannheim, was Kaltschnäuzigkeit und Cleverness vorm Tor bedeutet. Nur vier Minuten nach Spielbeginn stand es 0:2, Glumac und Ullmann nutzen eiskalt ihre Möglichkeiten. Der ERC weiter bemüht und mit durchaus besten Einschussmöglichkeiten, man scheiterte jedoch entweder an Freddie Brathwaite im Adlerkasten oder vergab kläglich. So fuhren Felix Schütz und Tyler Bouck zwei Konter in eigener Unterzahl, Rick Girard verfehlte zwei Meter vorm Tor den Kasten; man könnte noch unzählige Chancen ausschlachten, der Treffsicherheit würde es wenig bringen.

Immerhin konnten Michael Waginger und Thomas Greilinger das Ergebnis etwas freundlicher gestalten, der dritte Treffer für Mannheim bezeichnenderweise ein Eigentor der Pantherverteidigung nach  Pass von Frank Mauer.

Vielleicht war es ganz clever geplant vom Management, nur ein Vorbereitungsspiel des ERC Ingolstadt zu Hause auszutragen. Die miese Bilanz im eigenen Stadion soll unbedingt besser werden, die Fans sollen mit Siegen für ihre Unterstützung belohnt werden. Noch klappt das nicht ganz, aber die Saison beginnt ja erst.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...