Adler setzen ein deutliches ZeichenIngolstadt – Mannheim 1:4

Markus Janka im Tor des ERCI hatte viel zu tun. (Foto: Michael Mundt - www.pressepixx.de)Markus Janka im Tor des ERCI hatte viel zu tun. (Foto: Michael Mundt - www.pressepixx.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In den ersten Minuten liefen die Gäste immer einen Schritt hinterher, kamen die Pässe nicht an und die Gastgeber vom ERC erspielten sich ein leichtes Übergewicht. Doch irgendwie schafften es die Adler, dass der Puck nicht ins eigene Tor einschlug. Lediglich kurze Entlastungsangriffe sorgten für Gefahr vorm Kasten von Markus Janka, der für seine guten Leistungen bisher mit einem Einsatz am Donnerstagabend belohnt wurde.

Entsprechend deutlich dürfte es in der Kabine der Gäste geworden sein, ab dem zweiten Drittel dominierte nur noch ein Team das Geschehen und das waren die Adler. Erstes Powerplay im Mittelabschnitt und Ken Magowan kann unbedrängt zur Gästeführung einschießen (23.). Und diese verdienten sich die Mannheimer mit jeder weiteren Minute, Möglichkeiten der Panther wurden Mangelware, 6 zu 17 Torschüsse im zweiten Drittel verdeutlichen dies am besten.

Die Hoffnung unter den ERC-Fans in der ausverkauften Arena in Ingolstadt schwand erst, als Marc El-Sayed in Unterzahl (43.) und Yannic Seidenberg (44.) die Führung auf 3:0 ausbauen konnten. El-Sayed dabei glücklicher Abnehmer eines Abprallers, der Puck rutschte ihm vom Schlittschuh eines Linesman direkt auf den Schläger und gegen die Laufrichtung eines ERC-Verteidigers. Und Seidenberg kam von der Strafbank, wurde mustergültig bedient und ließ Janka keine Abwehrmöglichkeit. Kurz zuvor war Ingolstadt über eine Minute erfolglos mit zwei Mann mehr auf dem Eis. Petr Fical konnte zwar noch verkürzen, ihm wurde eine Bogenlampe gutgeschrieben, die unbeirrt hinter Freddy Brathwaite im Mannheimer Kasten einschlug. Sein erster Saisontreffer zwar, die Freude dürfte aber gering gewesen sein. Nun waren im letzten Drittel gerade vier Minuten gespielt, genügend Zeit also, um das Ergebnis noch zu verändern. Egal in welche Richtung, möglich schien nun alles. Aber die Gäste spielten taktisch clever, standen in der Abwehr bombensicher und kontrollierten das Spiel. Ingolstadt fand keine Lücke mehr und alles, was dennoch als Schuss in die Statistik eingehen sollte, war leichte Beute für Freddie Brathwaite. So setzte Magowan mit dem vierten Treffer der Mannheimer ins leere Tor der Panther den Schlusspunkt unter eine von Taktik und Willen geprägte Partie. Ingolstadt wird den Schlüssel zum Erfolg suchen und vielleicht finden, gelingt den Adlern auch am Samstag eine solche Leistung, könnte diese Serie deutlicher werden, als im Voraus spekuliert.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

Neuzugang vom SC Bern
Iserlohn Roosters verpflichten lettischen Nationalspieler Kaspars Daugavins

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Kaspars Daugavins. Der 119-fache lettische Nationalspieler (66 Punkte) war zuletzt für den SC Be...

Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...

Kurz vor dem Trainingsauftakt
Maegaard Scheel und Korus ergänzen Kader der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 8. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Sche...

Center kommt aus Linköping
Brian Gibbons komplettiert Kader des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat die letzte offene Kaderstelle in der Offensive mit dem Ex-NHL-Profi Brian Gibbons besetzt. Der 34-Jährige spielte in der vergangenen Spielzei...

Brent Aubin wechselt nach Frankreich
Colin Smith kommt zu den Iserlohn Roosters

​Der in Kanada geborene Stürmer Brent Aubin wird in der kommenden Saison nicht zum Kader der Iserlohn Roosters gehören. Der 36-Jährige hat sich entschieden, seinen T...

Verteidiger mit Offensiv-Qualitäten
Kölner Haie verpflichten Nick Bailen

​Die Kölner Haie haben Verteidiger Nick Bailen verpflichtet. Der 32-Jährige wechselt von Traktor Tscheljabinsk zu den Domstädtern. Beim KEC erhält der US-Amerikaner ...

Verteidiger wohl ab Oktober wieder fit
Adler Mannheim starten ohne Larkin in die Saison

​Die Adler Mannheim werden ohne Thomas Larkin in die neue Saison starten. Der Verteidiger musste sich vor einigen Wochen einer Handoperation unterziehen. ...