Adler schlagen Nürnberg Ice Tigers 4:3

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch das vierte Spiel gegen die Nürnberg Ice Tigers in der laufenden Saison konnten die Mannheimer Adler für sich entscheiden. Vor 4.500 Zuschauern im Friedrichspark behielten die Adler in einer kampfbetonten Partie am Ende knapp die Oberhand. Die Tore für die Adler erzielten Hecht, Corbet, Tripp und Ullmann.

Gegen den Tabellenzweiten aus Nürnberg gelang den Adlern, die auf Thomas Greilinger (Reha nach Blindarm-OP) und Jason Podollan (überzählig) verzichten mussten, ein Klassestart. Bereits nach fünf Minuten lagen die Gastgeber mit 3:1 in Front. Jochen Hecht konnte nach 59 Sekunden einen Nachschuss verwerten - Lukas Lang im Nürnberger Tor hatte einen Corbet-Schuss nach vorne abprallen lassen. Doch die Nürnberger ließen sich durch diesen schnellen Gegentreffer nicht aus der Ruhe bringen, sondern schlugen eiskalt zurück. Gleich die erste Strafe gegen die Hausherren nutzten die Gäste durch Sean Tallaire zum Ausgleich, knapp drei Minuten waren da gespielt. Ein Doppelschlag in der 5./6. Minute sorgte dann für eine Zwei-Tore-Führung. Binnen 14 Sekunden gelangen Corbet in Überzahl und John Tripp die Treffer 2 und 3. Aber wieder schlugen die Ice Tigers prompt zurück. Nur 34 Sekunden nach Tripps Tor brachte Drew Bannister mit seinem ersten Saisontreffer die Gäste wieder heran - nur noch 3:2 nach knapp sechs Minuten. Danach gab es keine weiteren Tore mehr bis ins Schlussdrittel.

Im Mittelabschnitt bestimmten die Nürnberger zwar das Geschehen und brachten die Adler auch das ein oder andere Mal in Verlegenheit, doch Cristobal Huet im Mannheimer Tor ließ keine Treffer zu.

Als im Schlussabschnitt Christoph Ullmann in der 47. Minute der vierte Treffer gelang, glaubten alle, dass dies gegen die ersatzgeschwächten Nürnberger die endgültige Entscheidung war. Doch wieder schlugen die Franken kurze Zeit später zurück. 43 Sekunden nach Mannheims Treffer fiel der erneute Anschluss durch Petr Fical, der Huet mit einem platzierten Schuss in den rechten Winkel überwinden konnte. Knapp fünf Minuten vor Ende brachte eine 5-Minuten-Strafe plus Spieldauer gegen Steve Kelly die Adler nochmals in Bedrängnis, doch gelang den Nürnbergern der Ausgleich nicht mehr, auch als sie den Torwart zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis genommen hatten. (adler-mannheim.de)


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Sam Ruopp kommt aus Weißwasser
ERC Ingolstadt verpflichtet britischen Nationalspieler

​Ein weiterer WM-Teilnehmer verstärkt die Defensive des ERC Ingolstadt. Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Sam Ruopp zu den Blau-Weißen und unterschreibt einen ...

Serienausgleich im DEL-Finale
Eisbären Berlin dämpfen Bremerhavener Final-Euphorie

Am Freitagabend antworteten die Eisbären Berlin im zweiten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga. Sie bezwangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:...

Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....

Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...