Adler schlagen Kassel 4:1...

Adler schlagen Kassel 4:1...Adler schlagen Kassel 4:1...
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor 11.810 Zuschauern schlugen die Adler am 2. Weihnachtsfeiertag die Kassel Huskies mit 4:1 (1:0,1:1,2:0). Nach der Niederlage der Eisbären am Nachmittag konnten die Adler an diesen in der Tabelle vorbeiziehen und belegen nun den zweiten Rang hinter den Hannover Scorpions. Die Tore für die Adler, die den siebten Sieg in Folge feierten, erzielten Colin Beardsmore, Francois Bouchard, Frank Mauer und Jason Jaspers.

Neben dem wegen eines Innenbandteilabrisses fehlenden Prestin Ryan mussten die Adler kurzfristig auch noch auf Jason King verzichten, der sich beim Heimspiel gegen Wolfsburg eine Schulterprellung zugezogen hatte. Dennoch konnte Headcoach Dave King vier komplette Angriffsreihen aufbieten. Gegen die sehr defensiv eingestellten Huskies taten sich die Adler sehr schwer, da die Gäste die Räume sehr eng machten und einen gut aufgelegten Adam Hauser im Tor hatten. Doch in der 18. Minute wurden die Angriffsmühen der Adler belohnt. Marcus Kink und Pascal Trepanier setzten den Ex-Husky Colin Beardsmore sehr gut in Szene und der Deutsch-Kanadier hatte keine Mühe Adam Hauser zum 1:0 zu überwinden.

Im zweiten Abschnitt agierten die Mannen von Stéphane Richer etwas offensiver und wurden prompt belohnt. Martin Bartek konnte den ersten Kassler Treffer in der laufenden Saison gegen Fred Brathwaite erzielen, der zuvor 145 Minuten ohne Gegentor gegen die Nordhessen geblieben war. Die Adler zeigten sich nach dem Ausgleich verunsichert und fanden nur schwer zurück ins Spiel. Zwei Powerplays zwischen der 29. und 32. Minute brachte dann jedoch das Selbstbewusstsein zurück und ließ die Angriffe wieder druckvoller werden. Belohnt wurde die Mühe in der 36. Minute. Francois Bouchard zog von der blauen Linie ab, Sean Tallaire fälschte den Schuss mit seinem Schlittschuh unhaltbar für seinen Goalie ab.

Im Schlussabschnitt die Adler dann in Überzahl sehr effizient. Frank Mauer in der 44. und Jason Jaspers in der 54. Minute erhöhten jeweils im Powerplay auf 4:1. Die Huskies danach zwar weiterhin bemüht, aber das Spiel war nach diesen beiden Treffern entschieden. (adler-mannheim.de- Foto: www.snapfactory.de)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Sonntag 11.04.2021
Adler Mannheim Mannheim
1 : 4
Eisbären Berlin Berlin
Straubing Tigers Straubing
3 : 5
Kölner Haie Köln
Augsburger Panther Augsburg
2 : 5
Iserlohn Roosters Iserlohn
Montag 12.04.2021
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
EHC Red Bull München München
Dienstag 13.04.2021
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
EHC Red Bull München München
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen