Adler schlagen Bietigheim mit 4:1

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beim zweiten Match der Mannheimer Adler beim diesjährigen Turnier in Heilbronn gab es nach der Auftaktniederlage (2:3 n.P.) gegen die DEG Metro Stars am Samstag einen deutlichen 4:1 (2:0,2:0,0:1)-Erfolg für die Adler.

Neuzugang Justin Papineau legte mit seinen beiden Treffern im ersten Drittel den Grundstein, Ronny Arendt und Jame Pollock bauten die Führung im Mitteldrittel aus. Stéphane Robitaille verkürzte gute zwei Minuten vor Ende in Überzahl auf 1:4 aus Sicht der Steelers.

Im Tor der Adler stand heute Lukas Lang. Axel Hackert, der auch heute wieder für die Heilbronner Falken aufläuft, und Denis Reul, der nach seiner Fingerverletzung noch nicht einsatzfähig ist, fehlten Doug Mason.