Adler: Noch einmal gut gegangenMannheim - Wolfsburg 4:3 n.P.

Yanick Lehoux verwandelte den entscheidenden Penalty. (Foto: Stefanie Kovacevic - www.stock4press.de)Yanick Lehoux verwandelte den entscheidenden Penalty. (Foto: Stefanie Kovacevic - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gespannte Erwartung im SAP-Oval, nach dem ob der Schiedsrichterleistung von Ulpi Sicorschi heiß diskutierten Spiel vom Freitag gegen Ingolstadt. (Hockeyweb berichtete)

Es sei vorweggenommen, Hauptschiedsrichter Richard Schütz leitete das Spiel gut und sah mit 8 gegen 4 Minuten Kühlboxaufenthalt das nötige Strafmaß erfüllt. Mannheims Fans benahmen sich vorbildlich, beim Anfeuern etwas zurückhaltender, gemessen am Sonntagspiel, aber durchaus präsent.

Sie sahen eine Wolfsburger Mannschaft, der das „Höhentraining“ beim Spengler-Cup in Davos erstens gut getan und zweitens nicht ermüdet zu haben schien. Die Adler hatten ihre liebe Mühe gegen die Grizzlies, die mit ihren raumgreifenden, spielöffnenden Pässen und ihrer schnellen Spielweise die Zonendeckung der Adler ein ums andere Mal in Verlegenheit brachten. Die Pässe und der Spielaufbau liefen bei den Grizzlies präziser, sie spielten sich ins Angriffsdrittel, während die Adler, immer wieder durch Fehlpässe in ihrem Vorwärtsdrang unterbrochen, sich immer mit viel Aufwand ins Drittel der Wolfsburger arbeiten mussten. Bei den Mannheimern vermisste man zwei Drittel lang bis auf wenige Ausnahmen auch ihre sonst so präsente körperliche Spielweise und damit verbundenen Emotionen. Das torlose erste Drittel verdankten die Adler einem glänzend aufgelegten Freddy Brathwaite im Tor und der zu verspielten, mit Hang zur Schönheit einhergehenden Spielweise von Wolfsburg, das 1:0 durch Yanick Lehoux für die Adler war daher überraschend, der Ausgleich durch Marvin Degon und die Führung von John Laliberté eher nicht.

Eine Überzahlsituation für die Adler in der 44. Minute wirkte für sie wie ein Weckruf, sie spielten jetzt sehr körperbetont, mit viel Leidenschaft, Wolfsburg ließ sich dadurch beeindrucken und zurückdrängen, das 2:2 durch Ronny Arendt und 3:2 von Niko Dimitrakos waren die Folge. Nur ließen sich die Grizzlies nicht gänzlich an die Wand spielen, sie nahmen in der letzten Minute ihren Torhüter vom Eis und nutzten mit sechs Feldspielern eine Unachtsamkeit in der Adler-Defensive und glichen 20 Sekunden vor Spielende aus.

Die folgende Verlängerung war spannend und auf Augenhöhe gespielt, aber torlos. Im Penaltyschießen setzte Yanick Lehoux den Game Winner und bescherte den Adlern damit zwei Punkte und die weitere Tabellenführung. Nochmal gut gegangen, könnte man das Spiel aus Adlersicht beschreiben.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
4:1-Auswärtssieg in Ingolstadt
Löwen Frankfurt sichern Klassenerhalt

Mit einer engagierten Leistung und einem Tor im richtigen Moment retten die Löwen Frankfurt ihre Saison....

DEL am Freitag
Nürnberg Ice Tigers erreichen Pre-Play-offs – Augsburger Panther vor Abstieg

​War das der entscheidende Schritt in Richtung DEL-Hauptrundensieg für die Fischtown Pinguins Bremerhaven? Der Tabellenführer besiegte die Augsburger Panther mit 4:0...

Ein Zeichen der internationalen Anerkennung und Ehre fürs deutsche Eishockey
Straubing Tigers nehmen am 96. Spengler Cup teil

Die Straubing Tigers wurden offiziell zum Spengler Cup 2024 eingeladen....

Vorschau 50. Spieltag der PENNY DEL
Spannung in der DEL: Kampf um Playoff-Plätze intensiviert sich in der 50. Runde mit Schlüsselduellen

In der Deutschen Eishockey Liga (DEL) steuert die Jubiläumssaison auf ihren Höhepunkt zu....

6:2-Erfolg bei Schlusslicht Augsburger Panther
Die DEL am Mittwoch: Mannheim macht Schritt Richtung direkte Playoff-Qualifikation

Die Adler Mannheim lösen ihre Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten Augsburger Panther mit 6:2 und machen damit den Kampf um die direkte Playoff-Qualifikation spannend...

3:2-Heimsieg im Shootout
ERC Ingolstadt siegt erstmals in dieser Saison gegen Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven waren das einzige Team, gegen das der ERC Ingolstadt in dieser Saison noch nicht gewonnen. Das änderte sich, weil ein lange verlet...

DEL Vorschau für Dienstag und Mittwoch
Kampf um Playoffs und Klassenerhalt für die Panther steht im Mittelpunkt

​Am kommenden Dienstag und Mittwoch werden die noch ausstehenden Partien des 45. Spieltag der PENNY DEL ausgespielt....

PENNY DEL am Sonntag
Kölner Haie gewinnen Rheinderby gegen Düsseldorfer EG nach Penaltyschießen – DEL-Playoff-Rennen spitzt sich zu

In der PENNY DEL kam es am Sonntag zu entscheidenden Momenten im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt...

DEL Hauptrunde

Freitag 01.03.2024
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
5 : 0
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
4 : 1
Eisbären Berlin Berlin
Iserlohn Roosters Iserlohn
1 : 3
EHC Red Bull München München
ERC Ingolstadt Ingolstadt
1 : 4
Löwen Frankfurt Frankfurt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
4 : 0
Augsburger Panther Augsburg
Adler Mannheim Mannheim
1 : 4
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
5 : 3
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Sonntag 03.03.2024
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter