Adler nehmen drei Punkte aus Duisburg mit

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erneut mussten die Mannheimer Adler ohne ihren Kapitän René Corbet und ohne Christoph Ullmann antreten. Dennoch reichte es beim Tabellenletzten zu einem 3:2-Sieg nach regulärer Spielzeit, der den Adlern drei Punkte bescherte. Die Treffer für die Adler erzielten Francois Methot, Jason Jaspers und Michael Hackert.

Nach dem Heimsieg der Füchse gegen Wolfsburg am vergangenen Freitag konnten die Duisburger diesen Schwung auch ins Spiel gegen die Adler mitnehmen und die Anfangsphase sehr schwungvoll beginnen. Doch die Adler standen sicher in der Defensive und ließen nur wenige Chancen der Hausherren zu. Hilfreich kam den Hausherren in der Anfangsphase zu Gute, dass die Adler gleich zwei Strafen nahmen und so in Unterzahl agieren mussten. Erst nach der Hälfte des ersten Abschnitts dann kamen auch die Cracks von Greg Poss besser ins Spiel und zu ersten Chancen. Eine Überzahlsituation konnten die Adler in der 18. Minute zur Führung nutzen. Martin Ancicka hatte von der blauen Linie abgezogen, Francois Methot die Richtung der Scheibe entscheidend verändert, so dass Lukas Lang keine Gelegenheit hatte, den Puck noch abzuwehren.

Auch das zweite Tor der Adler fiel bei numerischer Überlegenheit. Dieses Mal war es Jason Jaspers, der im Nachstochern den Puck über die Linie drücken konnte - 0:2, 27. Minute. Erst ab der 30. Minute kamen die Hausherren dann wieder besser ins Spiel und erarbeiteten sich auch einige Chancen. Eine prima Kombination über Högardh und Alexandrov verwandelte Courchaine zum Anschlusstreffer in der 32. Minute.

Der Ausgleich der Duisburger fiel 24 Sekunden nach Beginn des Schlussabschnitts. Die Adler waren noch nicht so recht geordnet, da nutzte Högardh einen Abpraller, um per Nachschuss den zweiten Treffer für sein Team zu erzielen. In der Folge allerdings die Adler das stärkere Team, setzten die Füchse gehörig unter Druck und kamen so in der 52. Minute zur neuerlichen Führung. Die Duisburger waren gerade wieder komplett, als Michael Hackert aus spitzem Winkel mit einem platzierten Schuss ins Tordreieck zum 3:2 treffen konnte. (adler-mannheim.de)


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
27-jähriger Stürmer kommt von Lausitzer Füchsen
Samuel Dove-McFalls wechselt nach Nürnberg

Die Nürnberg Ice Tigers können den nächsten Neuzugang für die DEL-Saison 2024/25 bestätigen: Der 27-jährige Samuel Dove-McFalls wechselt von den Lausitzer Füchsen au...

24-jähriger Center kommt aus Nordamerika
Düsseldorfer EG verpflichtet Jacob Pivonka

​Die Düsseldorfer EG meldet einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25: Aus den USA wechselt Stürmer Jacob Pivonka zu den Rot-Gelben....

Co- und Torwarttrainer bleiben
Trainerteam der Iserlohn Roosters ist komplett

​Die Iserlohn Roosters haben ihr Trainerteam für die kommende Saison finalisiert: Neben Headcoach Doug Shedden, der seinen Vertrag bereits unmittelbar nach der Saiso...

Erstmaliger Wechsel nach 15 Jahren bei den Adlern Mannheim
Augsburger Panther verpflichten Denis Reul

Die Augsburger Panther haben Denis Reul for die kommende Saison unter Vertrag genommen. Der 34-jährige Abwehrspieler soll der Defensive deutlich mehr Qualität und Ph...

Rückkehr nach Leihe an schweizerischen Topklub EV Zug
Andreas Eder kehrt nach München zurück

Andreas Eder kehrt zum EHC Red Bull München nach seiner Leihe an den schweizerischen Club EV Zug. Der Stürmer hat einen Vertrag für die Saison 2024/25 unterzeichnet....

27-jähriger Verteidiger kommt von AHL-Klub Laval Rocket
Galipeau wechselt zu den Eisbären Berlin

Der deutsche Meister Eisbären Berlin hat die Defensive mit der Verpflichtung des Kanadiers Olivier Galipeau verstärkt. ...

Der 57-jährige US-Amerikaner verlängert um drei Jahre
Eakins bleibt Trainer und Manager der Adler Mannheim

Die Adler Mannheim haben die wichtige Personalie des Trainer- und Managerposten geklärt und Dallas Eakins die Doppelfunktion auch für die kommenden drei Jahre anvert...

26-jähriger Stürmer geht in vierte Spielzeit für Ice Tigers.
Jake Ustorf bleibt eine weitere Saison in Nürnberg

Die Nürnberg Ice Tigers haben Jake Ustorf, Sohn des ehemaligen Eishockeyprofis und aktuellen Sportdirektors des Clubs, mit einer Vertragsverlängerung für für die kom...