Adler mit Arbeitssieg gegen StraubingBrückmann hält bei Saisondebüt seinen Kasten sauber

Felix Brückmann verdiente sich im Heimspiel der Adler gegen Straubing seinen ersten Saison-Shutout (picture alliance / foto2press )Felix Brückmann verdiente sich im Heimspiel der Adler gegen Straubing seinen ersten Saison-Shutout (picture alliance / foto2press )
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am zweiten Weihnachtsfeiertag stand Adler-Torhüter Felix Brückmann bei seiner Rückkehr nach Mannheim im Mittelpunkt des Geschehens. Alle 20 Schüsse konnte der 30-jährige entschärfen und avancierte so zum Matchwinner beim 3:0-Heimerfolg. „Es hat Spaß gemacht und war schön, wieder für die Adler in einem Pflichtspiel aufzulaufen“, sprach der Goalie nach der Partie. „Es war vielleicht nicht unser bestes Spiel, aber wir haben gekämpft und waren effektiv. Straubing hat uns das Leben schwer gemacht, da war es umso wichtiger, dass wir dagegengehalten haben.“ Erst vor der Saison kehrte der gebürtige Freiburger von den Grizzlys Wolfsburg zurück nach Mannheim. Dort ist er kein Unbekannter, da er bereits bei den Jungadlern spielte und im Anschluss in der Saison 2011/12 sein erstes DEL-Spiel im Trikot der Adler bestritt. Im Jahre 2014 erfolgte der Wechsel nach Wolfsburg. Sein Gegenüber Matt Robson im Tor der Tigers machte seine Sache jedoch ebenfalls gut. Erst im zweiten Drittel fand David Wolf die Lücke zur knappen 1:0-Führung. Im Schlussabschnitt versuche Straubing vergeblich den Ausgleich zu erzielen. Die Entscheidung dann nach zwei Toren durch Tommi Huhtala und Jason Bast innerhalb von 74 Sekunden zum 3:0-Endstand. 

Tore: 1:0 (27:25) David Wolf (Denis Reul, Matthias Plachta), 2:0 (48:59) Tommi Huhtala (Nico Krämmer, Björn Krupp), 3:0 (50:13) Jason Bast (David Wolf, Matthias Plachta)

Strafminuten: Mannheim 4, Nürnberg 6


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...