Adler mit anspruchsvollem Vorbereitungsprogramm

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem anspruchsvollen Vorbereitungsprogramm starten die Adler in

die DEL-Saison 2009/10. Dabei nehmen die Cracks von Neu-Adler-Coach

Doug Mason an drei Turnieren teil. Den Anfang macht das Tunier beim Kooperationspartner aus Heilbronn. Wie

schon im vergangenen Jahr veranstalten die Falken auch 2009 wieder ein

Turnier mit vier Mannschaften, wobei in diesem Jahr drei Spiele auf dem

Programm stehen und jeder gegen jeden spielt. Zum Auftakt am 7. August

treffen die Adler um 20.00 Uhr auf Vizemeister DEG Metro Stars. Tags

darauf kommt es zum Match gegen den Zweitligameister Bietigheim

Steelers (15.00 Uhr), ehe die Adler am Sonntag (9. August, 18.30 Uhr)

auf Gastgeber Heilbronn treffen.


Am 10. August brechen die Adler ins Trainingslager nach Garmisch auf.

Nach der Rückkehr am Wochenende drauf steht ein Freundschaftsspiel in

der SAP ARENA auf dem Programm. Der Gegner für diesen Sonntag

(16.08.09) wird noch gesucht. Vom 21. bis 23. August nehmen die Adler erneut am Kolin Cup im

schweizerischen Zug teil. Am 21.08. treffen die Adler zum Auftakt auf

den HC Ambri Piotta, am 22.08. kommt es zum Duell gegen den

gastgebenden EV Zug, ehe am Sonntag der tschechische Vertreter HC

Energy Karlovy Vary auf dem Programm steht.


Nur eine Woche später nehmen die Adler in Salzburg am Red Bulls Salute

2009 teil, einem hochkarätig besetzten Turnier, an dem sechs Teams

teilnehmen. Die Adler spielen in einer Gruppe mit Espoo Blues auf

Finnland und dem HC Sparta Prag aus Tschechien. In der anderen Gruppe

spielen Gastgeber EC Red Bull Salzburg, die ZSC Lions aus der Schweiz

und ZSKA Moskau aus Russland. Sonntags finden dann die

Platzierungsspiele statt. Die beiden Gruppensieger spielen um den

Turniersieg, die beiden Zweitplatzierten um den dritten Platz und die

beiden Dritten um Platz 5.


Die DEL-Saison 2009/10 beginnt am 4. September.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...

Meister holt Duo aus Wolfsburg
Eisbären Berlin verpflichten Julian Melchiori und Jan Nijenhuis

Die Eisbären Berlin haben Verteidiger Julian Melchiori und Stürmer Jan Nijenhuis verpflichtet. Beide Spieler standen in der abgelaufenen Saison bei den Grizzlys Wolf...

Angreifer kommt von den Eisbären Berlin
Mark Zengerle wechselt zu den Straubing Tigers

Die Straubing Tigers können heute die Verpflichtung eines Neuzugangs für die kommende Spielzeit bekanntgeben: Der gebürtige US-Amerikaner mit deutschem Pass wechselt...

Deutsch-Kanadier kam vor der letzten Saison aus der Oberliga
Guillaume Naud bleibt bei den Bietigheim Steelers

Die Bietigheim Steelers haben den Vertrag mit Guillaume Naud verlängert. Der Deutsch-Kanadier agierte als Allrounder und war ein wertvoller Bestandteil der Vorjahres...