Adler Mannheim verpflichten Tom KühnhacklZweifacher Stanley-Cup-Sieger wurde zuletzt Vizemeister in Schweden

Tom Kühnhackl wechselt nach Mannheim. (Foto: dpa/picture alliance/ZUMAPRESS.com)Tom Kühnhackl wechselt nach Mannheim. (Foto: dpa/picture alliance/ZUMAPRESS.com)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zweifelsohne gehört der Sohn der lebenden Eishockey-Legende Erich Kühnhackl zu den erfolgreichsten deutschen Spielern dieser Zeit, mit den Pittsburgh Penguins gewann er 2016 und 2017 den Stanley Club in der NHL. Doch der Weg dorthin war für Kühnhackl kein leichter. Von 2012 bis 2015 pendelte der Linksschütze, der 2010 von Pittsburgh in der vierten Runde an Position 110 gedraftet wurde, zwischen dem AHL-Team Wilkes-Barre/Scranton Penguins und dem ECHL-Club Wheeling Nailers, ehe er die begehrte Trophäe an der Seite von Eishockey-Größen wie Sidney Crosby oder Evgeni Malkin erstmals in die Höhe stemmen durfte. Im Juli 2018 wechselte der inzwischen zweifache Stanley-Cup-Sieger in die Organisation der New York Islanders, für die er 75 NHL-Partien absolvierte. Drei Jahre später kehrte Kühnhackl schließlich nach Europa zurück und spielte fortan für Skellefteå in Schwedens höchster Eishockeyliga.

„Wenn ein Spieler wie Tom auf den Markt kommt, muss man nicht lange überlegen“, so Sportmanager Jan-Axel Alavaara. „Tom ist ein Musterprofi, der für seinen Erfolg sehr hart gearbeitet hat. Aufgrund seines Charakters passt er perfekt in unser Team. Zudem weiß er ganz genau, was zu tun ist, um erfolgreich zu sein. Ich bin mir sicher, dass wir eine Menge Freude an ihm haben werden.“

„Die Chance, für einen so großen, erfolgreichen Club zu spielen, lässt man sich nicht einfach so entgehen. Meine Frau und ich freuen uns auf eine neue Herausforderung in Mannheim und können es kaum erwarten. Meine Ziele sind klar: Ich will der Mannschaft in allen Bereichen helfen und am Ende der Saison hoffentlich ganz oben stehen. Mit so einer Mannschaft und Organisation sollte der Titel immer das Ziel sein“, gibt Kühnhackl selbst zu verstehen.

Der Kader der Adler Mannheim für die Saison 2023/24

Torhüter: Arno Tiefensee, Florian Mnich, Felix Brückmann

Verteidiger: Korbinian Holzer, Denis Reul, Arkadiusz Dziambor, Fabrizio Pilu, Jordan Murray, John Gilmour, Jyrki Jokipakka

Stürmer: Taro Jentzsch, Stefan Loibl, Jordan Szwarz, Matthias Plachta, Tim Wohlgemuth, Tyler Gaudet, David Wolf, Simon Thiel, Daniel Fischbuch, Kris Bennett, Ryan MacInnis, Maximilian Eisenmenger, Tom Kühnhackl


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...