Adler Mannheim verpflichten Ryan MacInnisReatkion auf den langfristigen Ausfall von Angreifer Tyler Gaudet

Ryan MacInnis im Trikot der Rochester Americans. Jetzt wechselt der Angreifer zu den Adler Mannheim. (picture alliance / Newscom | Jonathan Tenca)Ryan MacInnis im Trikot der Rochester Americans. Jetzt wechselt der Angreifer zu den Adler Mannheim. (picture alliance / Newscom | Jonathan Tenca)
Lesedauer: ca. 1 Minute

2014 wurde MacInnis von den Arizona Coyotes in der zweiten Runde an Position 43 gedraftet. Nur ein Jahr später unterzeichnete der Sohn von NHL-Legende Al MacInnis beim NHL-Club aus Glendale einen Dreijahresvertrag. Nach zwei Spielzeiten im Trikot der Tucson Roadrunners wurde MacInnis 2018 im Tausch für Jacob Graves zu den Columbus Blue Jackets transferiert, für die er in der Spielzeit 2019/20 seine ersten NHL-Spiele absolvierte. Den Großteil der Saison verbrachte der 1,93 Meter große und 91 Kilogramm schwere Center jedoch beim Farmteam Cleveland Monsters, dabei gelangen ihm in 45 AHL-Partien 30 Scorerpunkte. Insgesamt stand MacInnis in 326 AHL-Spielen auf dem Eis, in denen er 40 Treffer und 81 Vorlagen verbuchen konnte.

„Nach dem Ausfall von Tyler mussten wir auf der so wichtigen Centerposition handeln“, so Sportmanager Jan-Axel Alavaara. „Ryan erfüllt genau das Anforderungsprofil, das wir erstellt hatten. Er ist ein robuster Zwei-Wege-Stürmer, der auf beiden Seiten verlässlich seine Aufgaben erfüllt. Mit ihm werden wir Tylers Abwesenheit noch besser kompensieren können.“

MacInnis, der für die Adler mit der Rückennummer 74 auflaufen wird, trifft am heutigen Dienstagmittag in Mannheim ein. Morgen (05. Okt.) wird der großgewachsene Angreifer erstmals mit seinen neuen Teamkollegen aufs Eis gehen.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...