Adler Mannheim trennen sich von zehn SpielernKlarer Schnitt nach Halbfinal-Aus

Tommi Huhtala spielt nicht mehr für die Adler Mannheim.  (Foto: AS Sportfoto / Sörli Binder / Adler Mannheim)Tommi Huhtala spielt nicht mehr für die Adler Mannheim. (Foto: AS Sportfoto / Sörli Binder / Adler Mannheim)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die auslaufenden Verträge der Verteidiger Cody Lampl und Craig Schira werden nicht verlängert. Lampl, der 2018 nach Mannheim gewechselt war, konnte in der DEL-Saison 2020/21 aufgrund einer Schambeinentzündung lediglich zwei Partien absolvieren. Insgesamt stand der 34-jährige Deutsch-Amerikaner 83 Mal für die Adler in Deutschlands höchster Eishockeyliga auf dem Eis, bestach vor allem durch unermüdlichen Einsatz und Flexibilität. Schira kam im Dezember 2020 aus Schweden zu den Adlern, für die er in der abgelaufenen Spielzeit 31 Partien bestritt.

Im Angriff werden mit Tommi Huhtala, Brendan Shinnimin, Taylor Leier, Felix Schütz, Sean Collins und Yannik Valenti gleich sechs Spieler die Adler verlassen. Huhtala kam im Sommer 2018 nach Mannheim, gewann gleich im ersten Jahr die deutsche Meisterschaft und sammelte in 135 DEL-Partien 74 Scorerpunkte. Leier, Shinnimin, Schütz und Collins werden sich derweil nach einem Jahr im Adler-Trikot neuen Herausforderungen stellen. Davis Koch, der von den Adlern an DEL2-Kooperationpartner Heilbronn ausgeliehen wurde, erhält ebenfalls kein neues Vertragsangebot.

Darüber hinaus wird der bestehende Vertrag mit Verteidiger Björn Krupp in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. Krupp stand in den vergangenen beiden Saisons mit den Adlern auf dem Eis, absolvierte 75 Partien in der DEL für Mannheim. Der 30-Jährige hatte noch ein bis 2022 gültiges Arbeitspapier.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!