Adler Mannheim trennen sich von Kapitän Denis ReulEin Abschied nach über 15 Jahren als Adler

Denis Reul (rechts im Bild), langjähriger Kapitän der Adler Mannheim, wird nach über 15 Jahren bei den Adler Mannheim den Club verlassen. (Fotostand / Stiebert)Denis Reul (rechts im Bild), langjähriger Kapitän der Adler Mannheim, wird nach über 15 Jahren bei den Adler Mannheim den Club verlassen. (Fotostand / Stiebert)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach intensiven Überlegungen hat sich der Verein entschieden, Reul, der die Mannschaft in den letzten drei Jahren als Kapitän angeführt hat, kein neues Vertragsangebot zu unterbreiten. Der dienstälteste Adler, bekannt für seine imposante Statur und seine Rolle als Verteidiger, wird daher nicht länger Teil des Teams sein.

Denis Reul begann seine Karriere bei den Adlern bereits im Jahr 2004, zunächst bei den Jungadlern, und gab in der Saison 2009/10 sein Debüt in der Deutschen Eishockey Liga. Über die Jahre wurde Reul zu einer Schlüsselfigur des Mannheimer Eishockeys, bekannt für seine Professionalität, Führungsstärke und sein außergewöhnliches Engagement sowohl auf dem Eis als auch in der Kabine. „Denis verkörpert, was es bedeutet, ein Adler-Spieler zu sein. Sein Charakter, Ehrgeiz und Engagement für den Club sind unübertroffen“, lobt Dallas Eakins, Cheftrainer und Manager der Adler.

Reul, der über 800 Spiele für die Adler bestritt, zeichnete sich durch seinen Einsatzwillen und seine robuste Spielweise aus. Er war ein zentraler Bestandteil des Unterzahlspiels und trug mit seiner physischen Präsenz maßgeblich zu den Erfolgen des Teams bei, einschließlich zweier deutscher Meistertitel 15 & 19.

Zu seinem Abschied äußerte sich Reul dankbar und emotional: „Ich werde die vielen tollen Momente, die wir gemeinsam erlebt haben, immer in meinem Herzen tragen. Mein Dank gilt der gesamten Organisation und der Adler-Familie für die wunderbare Zeit.“

Die Adler Mannheim planen, Denis Reul im Rahmen des Saisonabschlusses eine angemessene Verabschiedung zu bereiten, um ihm für seine über 15 Jahre währende Loyalität und seine Verdienste im Club zu danken. Sein Weggang läutet für die Adler eine neue Phase ein, in der sie auf die Suche nach Spielern gehen müssen, die Reuls Leidenschaft und Hingabe für den Sport und das Team in ähnlicher Weise verkörpern können.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...

Zuletzt in Frankfurt
Eugen Alanov kehrt nach Nürnberg zurück

​Ein alter Bekannter kehrt nach Nürnberg zurück: Der 28-jährige Stürmer Eugen Alanov wechselt von den Löwen Frankfurt zu den Nürnberg Ice Tigers und erhält einen Ver...

Overtime-Erfolg gegen die Straubing Tigers
Eisbären Berlin folgen Bremerhaven ins Play-off-Finale der DEL

​Das Play-off-Finale um die Deutsche Meisterschaft ist komplett. In einem umkämpften fünften Halbfinalspiel gewannen die Eisbären Berlin mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0)...

Finalerfolg gegen Berlin – erster DNL-Titel seit 13 Jahren
Die U 20 des EV Landshut ist Deutscher Meister

​Die U-20-Mannschaft von Meistercoach Ales Jirik gewinnt das entscheidende Finalspiel bei den Eisbären Juniors Berlin mit 3:2 und krönt sich nach 13 Jahren wieder zu...