Adler Mannheim: Saison-Aus für David WolfSchwere Armverletzung

Für David Wolf ist die Saison beendet.  (Foto: AS Sportfoto / Sörli Binder / Adler Mannheim)Für David Wolf ist die Saison beendet. (Foto: AS Sportfoto / Sörli Binder / Adler Mannheim)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wolf wechselte im Sommer 2016 von den Hamburg Freezers zu den Adlern, wusste mit seiner kämpferischen Spielweise auf Anhieb zu gefallen und entwickelte sich prompt zum Publikumsliebling. In der vergangenen fünf Jahren stand der 31-jährige Linksschütze, der drei Spiele für die Calgary Flames in der NHL bestritten hat, in 233 Hauptrunden- und Playoff-Partien der PENNY DEL im Trikot der Adler auf dem Eis. Dabei gelangen dem bulligen Stürmer 77 Tore und 98 Vorlagen, 2019 gewann er mit Mannheim den Titel. Mit insgesamt 34 Scorerpunkten (13 Tore / 21 Assists) war Wolf in der am vergangenen Sonntag zu Ende gegangenen Hauptrunde Topscorer der Adler.

„Einen Spieler wie David im Meisterschaftskampf verletzungsbedingt zu verlieren, ist extrem bitter“, so Sportmanager Jan-Axel Alavaara. „David hat bislang eine starke Saison für uns gespielt und mit seinen Leistungen zum sportlichen Erfolg der Mannschaft beigetragen. Durch seinen unermüdlichen Einsatz bringt er unheimlich viel Energie in unser Spiel, zieht die anderen Jungs mit. Zudem ist er torgefährlich und hat immer auch das Auge für seine Mitspieler.“


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

Neuzugang vom SC Bern
Iserlohn Roosters verpflichten lettischen Nationalspieler Kaspars Daugavins

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Kaspars Daugavins. Der 119-fache lettische Nationalspieler (66 Punkte) war zuletzt für den SC Be...

Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...

Kurz vor dem Trainingsauftakt
Maegaard Scheel und Korus ergänzen Kader der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 8. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Sche...

Center kommt aus Linköping
Brian Gibbons komplettiert Kader des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat die letzte offene Kaderstelle in der Offensive mit dem Ex-NHL-Profi Brian Gibbons besetzt. Der 34-Jährige spielte in der vergangenen Spielzei...

Brent Aubin wechselt nach Frankreich
Colin Smith kommt zu den Iserlohn Roosters

​Der in Kanada geborene Stürmer Brent Aubin wird in der kommenden Saison nicht zum Kader der Iserlohn Roosters gehören. Der 36-Jährige hat sich entschieden, seinen T...