Adler Mannheim müssen auf verletzten Goc verzichtenDer Kapitän fällt wochenlang aus

Marcel Goc Kapitän der Adler Mannheim (AS Sportfoto / Sörli Binder)Marcel Goc Kapitän der Adler Mannheim (AS Sportfoto / Sörli Binder)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Adler Mannheim müssen in den kommenden Partien auf Routinier Marcel Goc verzichten. Der Kapitän des amtierenden deutschen Meisters, der beim Gastspiel in München am dritten Advent zwar das Warmup mitmachte, dann aber das zweite Spitzenspiel gegen die Red Bulls binnen einer Woche von der Tribüne aus verfolgen musste, laboriert derzeit an einer Beinverletzung, die ihn zwischen drei und vier Wochen vom Spielgeschehen fernhält.
Goc stand bis zu seiner Verletzung in 25 DEL- sowie acht CHL-Partien auf dem Eis, in denen ihm insgesamt ein Tor und sieben Assists gelangen. „Marcel gehört zu den besten Centern der Liga. Aufgrund seiner Persönlichkeit und seiner Erfahrung ist er der unumstrittene Leader der Mannschaft, nicht umsonst trägt er das „C“ auf der Brust. Sein Ausfall ist in der aktuellen Phase, in der uns ohnehin einige Spieler aus unterschiedlichen Gründen nicht zur Verfügung stehen, besonders bitter“, kommentiert Sportmanager Jan-Axel Alavaara Gocs Zwangspause.
Neben dem 36-jährigen Calwer fehlen den Adlern momentan auch die verletzten Spieler Dennis Endras und Markus Eisenschmid sowie U20-Nationalspieler Tim Stütze. Zudem stehen die Förderlizenzspieler Valentino Klos (Handverletzung), Yannik Valenti und Louis Brune (beide Vorbereitung U20-WM) aktuell nicht zur Verfügung.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Deutsch-Amerikaner kommt aus Kassel
Schwenninger Wild Wings verpflichten Mitch Wahl

​Schwenninger Wild Wings haben Mitch Wahl unter Vertrag genommen. Der Deutsch-Amerikaner spielte zuletzt für die Kassel Huskies in der DEL2 und zuvor für die Fischto...

US-Amerikaner spielte lange in Schweden
Rhett Rakhshani wechselt zu den Grizzlys Wolfsburg

​Die Grizzlys Wolfsburg können einen weiteren Neuzugang vermelden: Mit Rhett Rakhshani (34), der einen Einjahresvertrag erhält, wechselt ein europaerfahrener Stürmer...

25-Jähriger kommt aus der AHL
Chris Wilkie stürmt für die Bietigheim Steelers

​Von den Belleville Senators aus der American Hockey League wechselt der 25-jährige US-Amerikaner Chris Wilkie zu den Bietigheim Steelers. Wilkie ist der zweite Neuz...

„Die Jungs werden hart um jede Minute Eiszeit kämpfen.“
Bietigheim Steelers verlängern mit vier Talenten

Mit Fabjon Kuqi, Robert Kneisler, Jimmy Martinovic und Goalie Leon Doubrawa, bleiben alle vier Youngsters bei den Steelers. ...

Berufliche Neuorientierung statt Eishockey
Marco Sternheimer beendet seine Profikarriere

Die Augsburger Panther müssen einen weiteren Abgang verzeichnen. Marco Sternheimer hat sich entschieden, seine Profilaufbahn zu beenden und sich beruflich neu zu ori...

Drei mögliche Aufsteiger
Clubs reichen Unterlagen fristgerecht zur Lizenzprüfung für die DEL-Saison 2022/23 ein

Die Clubs der DEL haben ihre Unterlagen zur Lizenzprüfung für die kommende Saison fristgerecht beim Ligabüro in Neuss eingereicht. ...

Zuletzt Co-Trainer in der KHL
Mark French neuer Cheftrainer des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat seinen neuen Cheftrainer verpflichtet. Mark French übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Headcoach des DEL-Clubs. Der 51-Jährige v...

Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...