Adler Mannheim gewinnt Torfestival gegen AugsburgNiederberger und Reimer verbuchten Shutout an torreichem Spieltag

Maximilian Kammerer erzielt seinen zweiten Treffer beim 4:0-Sieg der Düsseldorfer EG gegen die Eisbären Berlin. (Foto: Angelo Bischoff)Maximilian Kammerer erzielt seinen zweiten Treffer beim 4:0-Sieg der Düsseldorfer EG gegen die Eisbären Berlin. (Foto: Angelo Bischoff)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Adler Mannheim – Augsburger Panther 8:3 (3:2, 2:1, 3:0)

Die Adler konnten die Panthers im Duell zwei deutscher CHL-Achtelfinalisten mit 8:3 in die Knie zwingen. Mit vier Powerplaytoren und fast doppelt so viele gewonnene Bullys wie der Gegner (42:24) waren sie die spielbestimmende Mannschaft. Tim Stützle konnte mit seinen fünf Scorerpunkten (1 Tor, 4 Assists) erneut überzeugen. Ansonsten konnten Tommi Huhtala und Matthias Plachta jeweils mit zwei Toren, den Sieg sichern. Eine unnötige Prügelei nach Ablauf der Spielzeit setzte einem hochklassigen Spiel den Schlusspunkt.

Düsseldorfer EG - Eisbären Berlin 4:0 (1:0, 3:0, 0:0)

Mit dem Sieg über Berlin konnte Düsseldorf den dritten Platz in der Tabelle einnehmen. Obwohl das Team von Harold Kreis bekannt für sein effizientes Powerplay ist, brauchte es kein einziges Tor in Überzahl, um die Eisbären deutlich zu schlagen. Mathias Niederberger konnte mit 31 Saves alle Schüsse des Gegners erfolgreich abwehren und blieb bis zum Schluss ohne Gegentreffer. Maximilian Kammerer (2 Tore) und Alexander Barta (3 Assists) sorgten für die Offensive und konnten damit ihr Team zu einem weiteren Sieg entscheidend verhelfen.

Krefeld Pinguine - Grizzlys Wolfsburg 2:3 (0:1, 1:1, 1:1)

Die Krefeld Pinguine konnten auch gegen Wolfsburg ihre Negativserie nicht beenden. Nach einer ereignisarmen Partie verlor das in Not geratene Team von Trainer Pierre Beaulieu ihr achtes Spiel in Folge. Die Grizzlys konnten dagegen nach sieben Niederlagen endlich wieder einen Sieg verbuchen. Trotz vieler Strafminuten (36) gelang es den Grizzlys, das Spiel zu diktieren. Gerrit Fauser sorgte mit seinen zwei Assists für zwei der drei Treffer. Felix Brückmann musste zwar zweimal hinter sich schauen, aber trug mit 34 Saves zu einem wichtigen Sieg bei.

Die weiteren Ergebnisse:

Iserlohn Roosters – ERC Ingolstadt 0:3 (0:2, 0:0, 0:1)

Thomas Sabo Ice Tigers – Fischtown Pinguins 6:2 (2:0,2:2, 2:0)

Kölner Haie – Schwenninger Wild Wings 2:1 (0:0, 0:0, 2:1)

Elias Wilhelm