Adler Mannheim binden Eigengewächs Kevin Maginot bis 2018 Drei auslaufende Verträge werden nicht verlängert!

Lesedauer: ca. 1 Minute

Das gebürtige Mannheimer Eigengewächs Kevin Maginot wird bis 2018 an den Verein gebunden. Der 21-jährige Linksschütze war in der Saison 2014/15 für den Kooperationspartner Heilbronner Falken auf dem Eis. In 52 Spielen kam er auf 13 Scorerpunkte (5 Tore). In der abgelaufenen Spielzeit lief Maginot per Förderlizenz bei den Kassel Huskies auf, für die er in 66 Spielen 16 Punkte erzielen konnte. Vom Meister der DEL2 soll es nun in die DEL gehen.

Mannheimer lassen drei Verträge auslaufen

Steve Wagner, Glen Metropolit und Brandon Yip werden in der kommenden Spielzeit nicht mehr zum Kader der Adler Mannheim gehören.

Steve Wagner stand bereits 272 Mal für die Adler Mannheim auf dem Eis und erzielte dabei 19 Treffer sowie 64 Assists. Der 32-jährige wechselte 2011 vom Farmteam der Pittsburgh Penguins, den Wilkes-Barre/Scranton Penguins, in die höchste deutsche Spielklasse.

Der 42-jährige Glen Metropolit wird ebenfalls nicht mehr für die Mannheimer auflaufen. Der Center wechselte 2014 nach Mannheim und brachte 437 NHL-Spiele Erfahrung mit sich. In 107 Spielen konnte er die Adler mit 77 Torbeteiligungen unterstützen (18 Tore, 59 Assists). 

Der letzte der drei Abgängen ist Brandon Yip. Er stieß vor den Playoffs der Spieltzeit 2014/15 zu den Adlern und mutierte wegen seines körperbetonten Spiels direkt zum Fanliebling. Der Flügelstürmer erzielte in 67 Spielen für die Mannheimer elf Tore und elf Assists.