Adler Mannheim besiegen den HC Lugano mit 3:1Letzter Test in der Olympiapause

Devin Setoguchi erzielte das 3:1 für die Adler Mannheim. (Foto: dpa)Devin Setoguchi erzielte das 3:1 für die Adler Mannheim. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Natürlich fehlten aus Seiten der Adler die Olympioniken Chad Kolarik, Dennis Endras, Marcus Kink, Matthias Plachta, David Wolf und Marcel Goc. Außerdem fielen Denis Reul und Sinan Akdag aus. Den ersten Treffer der Partie erzielten allerdings die Schweizer: In der sechsten Minute traf Emerson Etem für den HCL. Mannheim erspielte sich Chancen, doch es dauerte bis 29 Sekunden vor der ersten Pause, ehe Daniel Sparre für die Adler erfolgreich war. Per Doppelschlag in der 29. Minute stellten Andrew Desjardins und Devin Setoguchi den Endstand her.

Alle DEL-Testspiele während der Olympiapause im Überblick:

Ontario Reign – Eisbären Berlin 6:3
Straubing Tigers – HC Fribourg-Gottéron 2:3
EHC Kloten – EHC Red Bull München 3:1 (in St. Moritz)
HC Pilsen – EHC Red Bull München 7:1 (in St. Moritz)
Augsburger Panther – HC Fribourg-Gottéron 3:2
Limburg Eaters Geleen – Düsseldorfer EG 0:13
Fischtown Pinguins Bremerhaven – Grizzlys Wolfsburg 3:4
Krefeld Pinguine – Kölner Haie 2:11
Kölner Haie – Krefeld Pinguine 3:2
Thomas Sabo Ice Tigers – Sparta Prag 3:1
HK Mountfield Hradec Kralove – Eisbären Berlin 1:3
Grizzlys Wolfsburg – Fischtown Pinguins Bremerhaven 7:3
HC Lugano – Adler Mannheim 1:3 (in Seewen)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!