Adler: Kooperation mit den Heilbronner Falken

Klare Worte bei den AdlernKlare Worte bei den Adlern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Mannheimer Adler und die Heilbronner Falken gehen künftig gemeinsame Wege. Die Kooperation, die am Montag abend anlässlich einer Pressekonferenz in Heilbronn verkündet wurde, beginnt mit der kommenden Eishockey-Saison und wurde zunächst auf drei Jahre festgelegt.



Gesellschafter Daniel Hopp und Sportdirektor Marcus Kuhl erläuterten zahlreichen Medienvertretern die Details der Zusammenarbeit. Erster und wichtigster Schhritt: Die Falken, die in der kommenden Runde in der Oberliga Süd am Spielbetrieb teilnehmen werden, bekommen mit Rico Rossi einen Trainer aus dem Fundus der Adler. Der Kanadier mit italienischem Pass war in den beiden vergangenen Jahren Assistenztrainer in Mannheim und wechselt nun als Chefcoach an die Bande der Falken. Der 39 Jahre alte Rossi wird auch weiterhin eng mit den Adler-Trainern Helmut de Raaf , Stéphane Richer und Mike Rosati zusammen arbeiten.



Zehn bis 15 Spieler der Mannheimer Jungadler werden mit Förderlizenzen ausgestattet und sollen beim benachbarten Oberligaclub Spielpraxis sammeln. Auch die DEL-erprobten Fabio Carciola, Marco Schütz, Marcus Kink, Danny aus den Birken, Christoph Ullmann, Marc Bruns, David Cespiva und Sascha Blank bekommen Förderlizenzen und erhalten dadurch die Erlaubnis, für Heilbronn aufs Eis zu gehen.



Zudem erläuterte Marcus Kuhl, dass die Kooperation auch auf die Bereiche Merchandising, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit ausgedehnt werden soll. Allerdings, und das betonte Daniel Hopp ausdrücklich, werden die Adler die Falken finanziell nicht unterstützen. (adler-mannheim.de)

DEL PlayOffs

Samstag 20.04.2019
EHC Red Bull München München
0 : 3
Adler Mannheim Mannheim
Montag 22.04.2019
Adler Mannheim Mannheim
- : -
EHC Red Bull München München
Mittwoch 24.04.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim